Kann ich meinen Freund bitten nicht so viel in meiner Wohnung zu kochen?

11 Antworten

Ich habe mein ganzes Studentenleben in WGs gelebt. Die oberste Regel, besonders natürlich in Küche und Bad, war immer: Jeder hat seinen Dreck sofort zu beseitigen! Und das bedeutete auch, dass nicht einfach der Schmutz von einer Seite auf die andere gewischt wurde und dann z.B. der ölverklebte Lappen o.ä. liegen blieb, sondern dass alles wirklich picobello sauber war. Das hat nicht bei jedem neuen Mitbewohner sofort geklappt, und - klar - auch die anderen waren schon mal schlampig, aber in der Regel funktionierte es.

So halte ich es für eine Selbstverständlichkeit, dass dein Freund deine Wohnung so zu hinterlassen hat, als wäre er gar nicht dort gewesen. Natürlich kannst du das von ihm erwarten. Da musst du auch nicht bitten und betteln. Ne, sag ihm freundlich, aber unmissverständlich, dass du in deine Wohnung so zurückkommen möchtest, wie du sie verlassen hast. Und wenn er am Wochenende noch so leckere Gerichte kocht, von denen du dann - hoffentlich! - auch was abbekommst: Er muss den Kochbereich wieder saubermachen sowie Koch- und Essgeschirr abwaschen und zurückräumen.

Wenn ihm das zu viel ist, dann würde ich ihn an deiner Stelle auffordern, das Wochenende in seiner eigenen Wohnung oder seinem Zimmer zu verbringen. Da kann er ja so schlampig sein, wie er will.

Danke :) ja das ist wahr! Ich werde ihn dazu auffordern.

0
Es ist nicht so als wenn er nie abwaschen würde oder es mir nicht anbieten würde

Ich verstehe diesen Satz nicht ganz wenn du gleichzeitig schreibst: "Demnach stehe ich so oft in der Küche und wasche seine Sachen ab". Entweder er kocht für euch beide dann fände ich es normal, dass sie auch beide um den Abwasch kümmern oder du sagst ihm klar wenn er kocht soll er auch aufräumen weil du nicht willst. Nur, mehr als anbieten kann er es halt nicht. Was ist denn nun konkret das Problem wenn er eh abwäscht bzw. er sich anbietet?

Sry ich war total impulsiv als ich den Text verfasst habe. Dabei sind einige unverständliche Sätze entstanden.

0

Wer kocht putzt auch die Küche. Je nach dem was es für ein Essen war, kann der Partner helfen. Aber grundsätzlich wer kocht, putzt. (Vor allem wenn du es ja eigentlich nicht willst)

Wäre das mindeste dass er seinen Dreck nach dem Kochen weg macht.
Ich würde da garnicht erst bitten, sondern schlicht sagen dass er das entweder macht, oder woanders seine Bleibe beziehen kann.

Wenn er für sich Kocht, muss er auch abwaschen. Zu jeder Koch Arbeit gehört eben auch die Hygiene in der Küche.

Was möchtest Du wissen?