Kann ich in Amerika noch Sheriff werden?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

also dein vorhaben kann ich nur beglückwünschen ich würde lieber heute noch als morgen auswndern. Um dort zu leben brauchst du ein Startkapital die Einwanderungsgesetze sind streng glaube ich die Staatsbürgerschaft kannst du dann auch erwerben .In den Vereinigten Staaten brauchst du schriftlich nichts vorweisen und belegen an Papieren wenn du dich bewirbst in einem Beruf. Entweder du kannst es dann hast du den Job oder du kannst es nicht dann hast du Pech gehabt.Das ist alles da viel anders und auch besser finde ich ,ich wünsche dir viel Glück bei deinem Vorhaben.

Das stimmt leider vorn und hinten nicht, was Du da schreibst. Warum ist das "besonders hilfreich"?

0
@Urbanessa

wie stimmt nicht? wurde ich Falsch informiert ?

0
@Bigtroll

ob du falsch informiert wurdest??? scheinbar wurdest du von jemandem informiert der noch nie in den USA war und keinerlei Ahnung hat. wäre das alles so einfach, wäre deutschland wohl leer und die usa würden überlaufen... selbst um an der greencard lottery teilnehmen zu können, musst du gewisse anforderungen erfüllen. Das nur mal so am Rande.. in kein anderes land der welt ist es so schwierig einzuwandern wie in die usa.... aber es gibt foren wo du dich mal schlau machen kannst. dort werden dir sicherlich schnell die augen geöffnet. meine freundin und ich, planen gerade selber die auswanderung in die usa und stehen vor erheblichen hindernissen... aber wir haben wenigstens schonmal die grundkenntnisse die wir brauchen um es erfolgreich planen zu können.- sorry aber nichts geht über lesen, lesen lesen und informieren. ist nicht böse gemeint. aber wer wirkluich vorhat in die usa auszuwandern der sollte sich auf einen harten langen weg einstellen... grobe schätzung... 5 jahre vorher mit der planung beginnen um später dann überhaupt die anforderungen für ein entsprechendes visum erfüllen zu können.

0

Nun mal eben Sheriff werden ist absolut nicht drin, Deputy wohl schon eher und die sind die Handlanger des Sheriffs. Mal so eben auswandern ist auch nicht drin denn auch im Staatsdienst benôtigst Du eine Arbeitserlaubnis und das ist deine Greencard und davon entfallen auf Europa 50000 Greencards wovon 20000 in Deutschland verlost werden. Das heißt Du mußt zu den 20000 Gewinnern gehören. Dann mußt Du innerhalb eines Jahres zum bestätigen in Staaten gereist sein da nach einem Jahr und nicht bestätigen die Karte ungültig wird. Weiterhin solltest Du dich mit Menschen, Sprache und Kultur vertraut gemacht haben denn das wäre schon mal Voraussetzung für diese Berufswahl. Es gibt einige Deutsche die als Quereinsteiger in den amerikanischen Polizeidienst aufgenommen wurden aber bei denen war auch alles geplant. Du solltest Dir mind. 3 Jahre Planungszeit geben und ein Startkapital von mind. 5000€ pro Person (Erwachsener) angespart haben, sonst scheitert dein Vorhaben in den ersten 3 Monaten.

Also ob und ggfls. wie man sich um das Amt eines Sheriffś oder zumindest Deputy Sheriffs bewerben kann, ist in jedem US-Bundesstaat unterschiedlich geregelt. Sherrif geht ohne US-Staatsbürgerschaft meines Wissens nach garnicht ! Deputy geht in einigen Bundesstaaten. Der Sheriff wird in den meisten Bundesstaaten von den Bürgern gewählt. Da er nach dem Bürgermeister das wichtigste Amt im Ort bekleidet, sind die Leute da auch nicht so ganz blauäugig. Tatsächlich schauen Manche bei der Wahl des Sheriffs sich den Kandidaten genauer an als bei den Präsidentschaftswahlen. :-) Selbstverständlich musst Du vernünftig englisch können. Die kläglichen Reste Deines Schulenglisch aus der 9. Klasse Hauptschule reichen nicht. Ob Du einen anerkannten (gehobenen) Schulabschluss benötigst, ist ebenfalls von Bundesstaat zu Bundesstaat unterschiedlich. Die Eindruck, daß in den USA jeder Depp Sheriff oder zumindest Deputy werden kann, entspringt wohl mehr den "Bandit"-Filmen mit B. Reynolds als der Realität. Ausnahmen bestätigen aber auch hier die Regel. Manchmal wird tatsächlich irgendeine Pfeife mit guten familiären Verbindungen zum Deputy gemacht. Ob er es dann zum Sheriff schafft, ist aber eher zweifelhaft. Als ortsfremde deutsche Einwanderungspfeife würde ich mir nicht allzugroße Hoffnungen machen. Und warum man als ehrlicher Mensch wirklich Sheriff werden will kann ich auch nicht verstehen. Sch...job, manchmal sogar gefährlich, mieserable Bezahlung. Um als Sheriff zu Geld zu kommen mußt Du entweder korrupt sein oder aber einen einträglichen Nebenverdienst haben. Grundsätzlich gilt für die USA: Wenn Du hier in D. aufgrund mangelnder Qualifikation keinen Job bekommst, dann wirst Du auch in den USA keinen bekommen. Wenn Du mit wenig Startkapital wenig arbeiten willst und dazu auswandern möchstest, dann kauf Dir eine kleine Farm in Südamerika und lass' da Leute für Dich arbeiten. Aber selbst da must Du vernünftig organisieren können. Sonst bist Du nach einem Jahr pleite und die Arbeiter hauen ab. Mit etwas Geschick kann man aber mit ca. 30.000 Euro in Südamerika eine kleine, bescheidenene aber solide Existenz aufbauen.

Wieso ist es so schwer nach Amerika auszuwandern?

Wieso ist es so schwer nach Amerika auszuwandern und eine Greencard zu bekommen?

...zur Frage

Sheriff/Polizei

In Amerika gibt es neben der Polizei noch die Sheriffs aus alter Westernzeit. Wie sind die beiden Organisationen verbunden? Haben sie unterschiedliche Aufgaben? Das interessiert mich.

...zur Frage

Gibt es den Beruf des Henkers in Amerika wirklich, oder machen das ebenfalls Todeskandidaten?

Wenn der Henker in den USA ein Beruf ist, ist der dann wenigstens gut bezahlt? Welchen Abschluss/ Ausbildung hat der Henker? Finden sich dafür überhaupt freiwillige, die sich von sich aus dafür bewerben.

...zur Frage

Auswandern als Jugendlicher nach Amerika?

Dürfte ich, wenn meine Eltern es erlauben würden nach Amerika in eine Pflegefamilie gehen und dort wohnen damit ich in Amerika in eine Schule gehen kann?

...zur Frage

Amerika leben und arbeiten

Hallo erstmal,

Ich bin zurzeit 24, arbeitssuchend, beziehe kein Hartz 4 da ich noch bei meine Eltern lebe und die genug verdienen.

Ich habe keine abgeschlossene Ausbildung, da viele Firmen das Risiko nicht tragen wollen mich einzustellen ( ich bin Schwerhörig und will in deutschland einen Kaufmännlichen Beruf erlernen .habe aber mit der Kommunikation keine Probleme) Und bin seit einem Jahr Arbeitslos.

Ich sehe meine Zukunft nicht hier in Deutschland, daher möchte ich gerne Auswandern. Und möglich für Immer dazubleiben....

Meine Mutter ist mit eine Frau die in Amerika lebt verwandt die mehrere Restaurants in Kalifornien und Florida besitzt. Diese Frau wird mir auch sofort einen JOB geben..und eine Unterkunft.

So da ich Schwerhörig bin , und mir es nicht wirklich zutraue dort als Kellner, habe ich mir gedacht das ich da als Koch arbeite und später zum Meister oder das Restaurant führe, da ich in Deutschland sehr gute Wirtschaftliche Kenntnisse besitze .

In USA ist nicht einfach eine Green Card zu kriegen, ist mir schon bewusst. Aber ich habe eine Unterkunft und Arbeit

Was steht mir im Wege ? Ich bitte um ehrliche Hilfe

Mein Plan ist es, ein Arbeitsvisum zu besorgen und nebenbei in Deutschland als Kochbeihilfe ( ungelernt) zu bewerben und erst im Ostern nach USA auszuwandern.

Welches Visum fehlt mir noch??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?