Kann ich Fahrstunden nehmen, bevor ich die Theorie Prüfung bestanden habe?

11 Antworten

Fahrstunden nehmen darfst du immer. Dafür müsstest du noch nicht einmal einen Führerscheinantrag stellen.

Ich würde es dem Fahrlehrer überlassen, wie er das handhaben möchte, wenn ich es nicht besser wüsste. Wichtig ist doch nur, dass ihr die Stunden überhaupt absolviert, damit du zur Prüfung darfst.

Woher ich das weiß:Beruf – seit 2000 in der Fahrerlabnisbehörde Berlin tätig

Es ist eigentlich besser auch Fahrstunden zu nehmen während man noch Theorieunterricht hat, so hat man ein deutlich besseres Verständnis wovon der Fahrlehrer da redet.

Gewöhnlich fangen Fahrschulen nach einigen Theoriestunden auch mit Praxisunterricht an, macht aber wiederum jede Fahrschule und auch jeder Fahrschüler ein bisschen anders.

Pflichtstunden sind gesammt 12, weiss aber nicht ob meine Informationen da noch aktuell sind.

Das macht jede Fahrschule so, wie sie es will. Ich hatte noch keine einzige Theoriestunde absolviert, als ich meine erste Fahrstunde hatte.

Als "Pflicht-Fahrstunden" gelten nur die 12 Stunden Sonderfahrt. Übungsstunden liegen im Ermessen des Fahrlehrers und der Fahrschule, rein rechtlich gesehen brauchst du allerdings keine einzige "normale" Fahrstunde.

Meistens laufen Theorieunterricht und Fahrstunden parallel.
Es gibt keine Vorschrift, die besagt, dass man die Theorie bestanden haben muss, bevor man Fahrstunden nehmen kann.

Natürlich geht das

ich kenne einige Leute die Theorie und Praxis am selben Tag geprüft wurden!

Das Risiko ist dabei nur, das man zur praktischen nicht zugelassen wird, wenn man die Theorie verhaut - aber bezahlt werden muss sie trotzdem..

Was möchtest Du wissen?