Kann eine Schulsozialabeiterin mich wegen Magersucht und Suizidgedanken gezwungenermaßen in die Klinik bringen?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich denke, dass sie mit deinen Eltern reden wird, wenn du ihr das erzählst, weil deine Probleme zu schwerwiegend sind (was richtig ist)

sie wird dir auch dringend zu einer Therapie oder zu einem Klinikaufenthalt raten (was auch richtig ist)

beim Thema Zwangseinweisung kommt es darauf an, wie schlimm dein körperlicher (Mangel-/Unterernährung) und psychischer Zustand ist und ob du wirklich konkret planst dich umzubringen

bei einer konkreten SuizidABSICHT ist eine Zwangseinweisung der notwendige Schritt, nicht aber wenn du "nur" SuizidGEDANKEN ohne konkrete Absicht hast

... danach wird aber doch gar nicht gefragt, hier geht es um eine Einweisung!

2
@schleudermaxe

ja, eine Zwangseinweisung wegen Selbstgefährdung...

genau darum geht es...

ob akute Selbstgefähdung vorliegt oder nicht, geht aus der Frage nicht hervor

0

Nein, First of all, sie wird dich zu einer Psychologin/Therapeutin bringen, da redest du mit ihr darüber, und füllst Papiere aus (auf den Papieren sind mega easy fragen z.b „ich bin zufrieden mit mir“ dann halt „ja“ „nein“ „naja“) und dann redet sie mit deiner Schulsozialarbeiterin über dein Verhalten während des Gesprächs wie du dich benommen hast, ruhig oder laut oder offen, dann wird sie deine Schulsozialarbeiterin ausfragen, wie du in der Schule sonst so bist, genau so, oder anders. Nach 2 Wochen ca. Kommt das Ergebnis der Papiere, da wird fest gestellt ob du vielleicht Depressionen haben könntest oder andere Krankheiten, dann werden deine Eltern (oder zumindest nur Mutter oder Vater informiert) und dann reden die gemeinsam darüber, ob du in eine Klinik kommst, wann, und wie lange!

Hoffe es hat dir geholfen, gute Besserung Maus, du bist stark, mache gerade das selbe durch. :) <3

Ja, wenn Du einverstanden bist ist es egal, wer Dich dorthin fährt.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung – Seit über 20 Jahren Leiter einer Rechtsanwaltskanzlei.

Nein, aber ich würde an deiner Stelle dort lieber hingehen...

Du musst es selber wollen , jedoch bei einem schlimmen Fall ( möglicherweise 1 Versuch umzubringen oder so ) kann man sich auch als  Aussenstehender  zum Beispiel an die Eltern wenden ( wenn  du minderjährig bist haben die nämlich auch noch ein bisschen was mit zu reden ! Ich hoffe meine Antwort war hilfreich :)

Woher ich das weiß:Recherche