kann ein psychiater/psychologe einen schüler von referaten befreien?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, ein Psychiater ist ein Arzt, der kann sowas. Allerdings müsste er dazu auch die Behandlung übernehmen- es geht ja nicht, dass das Dauerzustand ist, es ist ja Ziel, dass die Angst weg geht, sodass das wieder möglich wird. Wenn man bereit ist, an seinem Problem zu arbeiten, kann durchaus für eine kurze Zeit so eine Art "Schutzraum" angeordnet werden. Letztendlich wird Vermeidung eh nicht der Weg aus dem Angstproblem sein- letztendlich muss das Halten von Referanten geübt werden. Möglichst so, dass es klappt also mit günstigen Bedingungen. Da würde vielleicht mit Kurzreferaten angefangen oder vor weniger Leuten und so weiter

ich mein ja mit einer behandlung.

0
@BoyofIsny

Viel Glück- es wird ein bischen dauert, bis du jemanden hast, der das mit dir übt. Da du minderjährig bist, findest du vermutlich bei den städtischen Beratungsstellen am ehesten Hilfe

0

Nein,ihn aber behandeln,um diese Angst zu überwinden.Wenn man mit dem Lehrer spricht,ihm sagt man ist in Behandlung,wird er sicher erstmal Verständnis haben.

naja er würde ihn wahrscheinlich nicht einfach dafür entschuldigen sondern versuchen dem problem auf den grund zu gehn...

irgednwan nmuss man das aber wiederholen und so schlimm ist es ncith ud ich wra 7 jahre lang extrem schüchtern habe kei neinizges wort in er shcule gesgat nich mal zu verwandetn und habs einfahc durchgezogen auch wenns bissl lang war mustse eigentlich n 5 minuten referat werden hat aber ca. 15 minuten lang gedauert aber ich war auch so schlau und habs immer aufgeschoben und bin am letzen tag drangkommen und naja habs dnan nich am vorletzen tag von 16 uhr bis ca. 4 uhr frühs fertig gmacht

mach punkte!!!!!!!!!

0

Das wäre keine Lösung. Du solltest an deinen Problemen arbeiten, nicht ihnen aus dem Weg gehen.

ich mein über den zeitraum der behandlung

0

Was möchtest Du wissen?