wann zum Psychologen wann zum psychiater

6 Antworten

Psychologen sind keine Ärzte und dürfen so keine Medikamente verschreiben, also für schlimmere Fälle, die einer Behandlung mit Medikamenten bedarf, sind sie ungeeignet. Therapie-Maßnahmen aufgrund geringerer Verhaltensstörungen, die in Gesprächssitzungen zu bahandeln sind, sind dann eher das passende Gebiet. Psychiater sind wiederum Ärzte, die sich mit seelischen Krankheiten beschäftigen und Medikamente verschreiben dürfen. Das ist dann ein Fall für Menschen, die besipielsweise an einer schweren neurologisch bedingten Verhaltensstörung leiden und sofort mit Medikamenten versorget werden müssen.

Das Bild veranschaulicht sehr gut wo die Unterscheide liegen, vor allem von der Qualifikation her.

Übersicht der Unterschiede - (Psychologe, Psychiater)

Der Hausarzt überweist dich zum Psychiater. Der delegiert an Psychotherapeuten.

Was möchtest Du wissen?