Kann ein Mensch theoretisch unendlich viel Wissen in seinem Gehirn speichern?

9 Antworten

Wenn man sich überlegt, dass in einer einzigen Zelle alle Informationen über Dich persönlich, sprich alle persönlichen Erfahrungen gespeichert sind sowie die Deiner Vorfahren und das Kollektivbewusstsein bzw. alles Wissen - es heißt ja, wir alle haben bereits alles Wissen, wir müssen nur den Zugang dazu finden. - Dann muss in Deinem Gehirn ebenfalls unendlich Kapazität/Potential zu Neuem Wissen (das eigentlich bereits vorhanden ist, denn es existiert alles jetzt in diesem Moment, es gibt weder Zeit, noch Raum...) vorhanden sein.

Liebe Grüße!

Durch viele spezifische Erfahrungen kommt es (nachgewiesen für motorisches und einige Arten von kognitivem Lernen) in kleinen Grenzen zu Vergrößerungen der Hirnbereiche und auch zu Veränderungen in der Dichte neuronale Netzwerke, die im Zusammenhang mit hohe Synapsenzahl und starke dendritische Verästelung stehen. Überspitzt formuliert holt sich so das Gehirn zusätzlichen Speicherplatz! Aus dieser Perspektive wäre der maximal möglichen Wissensspeicherung Grenzen gesetzt. Aufgrund synaptischer Vorgänge vermutet man, dass Dein gesamtes Wissen in den Synapsenstärken sitzt. Einzelne Synapsen sind dabei in die Repräsentation mehrer Ereignisse eingebunden. Aus dieser Perspektive ergibt sich ebenfalls eine kombinatorische Grenze, die allerdings aufgrund der hohen Synapsenzahl recht hoch ist.

nein. auch im gehirn ist nur begrenzt speicherkapazität vohanden, nur aufgrund der tatsache, dass wir vergessen ist es uns überhaupt dauerhaft möglich neue dinge zu lernen

Warum kann ich nicht mehr genießen?

Hallo, ich (16/m) kann nicht mehr wirklich genießen ohne so ein komisches Gefühl zu bekommen, dass ich meine Zeit verschwende für nichts. Ich habe quasi schon den Drang etwas sinnvolles zu tun, sinnvoll im Sinne von, dass ich mein Wissen erweiter' oder Geld verdiene.

Ich gehe noch in die Schule und habe Ferien, gerade in den Ferien ist es schlimm... Früher hatte ich das alles einfach nicht, es ist echt besorgniserregend wie sehr sich ein Mensch in 1-2 Jahren ändern kann von alleine und seinen Erfahrungen her.

Ich möchte nichtmal sowas wie Urlaub oder so bis ich meine Träume erfüllt habe will und kann ich nicht mehr genießen... Ich habe dauernd diese innere Unruhe und es macht mich fertig. Es macht mich fertig nichts tuen zu können, rum zu chillen daheim. Bloß, was soll ich tun in meiner Lage außer das mit Wissen steigern?! Meine Träume zu erfüllen, das erfordert vor allem Geduld.

Es ist quasi noch nicht möglich... Ich kann in meiner momentanen Lage nichts machen außer mein Wissen zu steigern. Ich habe darüber nachgedacht bald ein Nebenjob anzufangen und habe das auch vor, weiß nur noch nicht wo.

Jedenfalls zerstört mich das einfach. Ich kann selbst wenn ich Freizeit habe, nicht genießen. Ich möchte unbedingt dauernd irgendwie irgendwas tun für meine Zukunft. Ich bin so verloren... Warum ist das so? Wie nennt man das? Chill Phobie? :D Ihr müsst verstehen, dass ich chillen kann, ich aber trotzdem immer diese innere Unruhe habe.

...zur Frage

Kann ich die Realität umprogrammieren?

Ich (16/m) habe ein äußerst interessantes Video angesehen (welches ich nochmal unten verlinke). Ich habe die Message verstanden und es klingt seriös bzw. macht Sinn. Ich habe mich jetzt nicht so tief reingesteigert in die Funktionsweise, etc. sondern glaube einfach mal, dass das wahr ist weil es plausibel klingt und ich schon immer Binaurale Beats, Isochronische Töne, etc. etc. als äußerst suggerierend angesehen habe. Es ist quasi ein Weg das Unterbewusstsein zu seinem Vorteil zu benutzen besser als jemals zuvor. Z.B. Subliminals, da gibt es sogar eine Menge Videos zu finden auf YouTube.

Viele Atheisten sind in der Regel sowieso immer skeptisch, vorallem wenn es um Geheimwissenschaft geht, denen wurde halt eine komische Welt suggeriert. Deshalb will ich lieber Kommentare von Menschen, die Ahnung haben.

Was ich noch weiß ist, dass unser Wasser im Körper über Schwingungsfrequenzen informiert wird. Das Wasser bekommt also durch die Energiezufuhr eine jeweils andere Information wie es die Materie zu bilden hat. Die Energiezufuhr ist also eine Informationszufuhr & das heißt, dass die Materie in einem anderen elektromagnetischen Frequenzmuster schwingen soll. Unterschiedliche Wellenlängen oder Frequenzen haben unterschiedlichen InFORMationsgehalt, bringen also die Materie in Form. Und zwar in die Form, die die Frequenz eben ist.

Menschen sind von Ihren Kenntnissen und Wahrnehmungen abhängig. Das nennen sie Realität. Aber Kenntnisse und Wahrnehmungen sind relativ. Ihre Realitäten können Illusionen sein. Wir alle leben in unseren Illusionen.

Das Unterbewusstsein soll alles dafür tun, etwas, das positiv ist in die Realität umzusetzen. Ich habe die Intention, mich mit der Materie mehr zu beschäftigen und auch mit der Funktionsweise - aber erst will ich das alles schön langsam austesten und ich bin gespannt auf das Resultat. Ich bin sowieso noch ein Neueinsteiger.

Hier mal noch ein äußert informatives Video:

https://www.youtube.com/watch?v=nP46nqwhju4

Und unten ein sehr cooles Bild zu finden (welches auch im Video vorkommt)! :)

...zur Frage

Sind Mädchen in meinem Umfeld dumm?

Hallo. Ich selber bin sehr intuitiv und auch empathisch. Mädchen sollen ja kleinere Gehirne haben als Männer und wenn ich mal das ins Spiel bringe, dann macht so einiges wirklich Sinn.

http://www.spektrum.de/lexikon/neurowissenschaft/geschlechtsunterschiede-aus-neurowissenschaftlicher-sicht/4636

Ich habe die Intention alles zu hinterfragen z.B. im Alltag. Wenn ich sehe, wie Mädchen in meinem Umfeld kommunizieren, was sie für Dummheiten beispielsweise rauslassen oder wie naiv sie sein können - dann könnte ich echt meinen, dass sie dumm sind.

Aber auch online (was ja irgendwie auch zu meinem 'Umfeld' gehört) stoße ich immer wieder auf echt dumme Mädchen, die sich anscheinend von anderen Menschen irgendeinen Schwachsinn einsuggerieren lassen haben. Welche, die recht oberflächlich urteilen und vorallem nicht genug hinterfragen.

Nein, das ist auch nicht sexistisch. Jungs in meinem Umfeld sind in der Regel auch viel intelligenter subjektiv betrachtet. Ganz egal, was die Feministen unter Euch sich einreden - Männer und Frauen sind 2 komplett andere Welten.

Das ist auch nicht oberflächlich. Das Aussehen als auch die Geschmäcker, etc. sind einfach eine Art Merkmal für die Psyche. Wer sich mit Farbpsychologie, Gestik, Mimik, Kleidungsgeschmack, etc. auskennt, kann auch sagen, dass jemand in der Regel der das und das anzieht höchstwahrscheinlich auch so tickt.

Aber auch an der Gesichtsform und auch vieles mehr kann man das ablesen. Da gibt es sogar Studien, aber hier auf GF kann man nur 1 Link angeben. Die Studien findet man aber selber sehr leicht - außerdem sollte es plausibel klingen...

Nehmen wir als Metapher einen Computer. Da ist einmal die Hardware und die Software und je nach Hardware ist die Software einfach besser.

Was für Mädchen mir einfach begegnen, entweder habe ich einfach Pech bei deren Mentalität oder evtl. erscheint noch ein Mädchen, das ich in Ordnung finde.

Ich meine, wie geschmacklos kann man sein die Farbe Rosa zu mögen oder Make-Up vorallem - das ist auch wieder was.. Wenn ich in einem rosanem Raum für eine längere Zeit mich befinden würde, würde ich mir die Augen irgendwann lasern lassen.

Das mag subjektiv abhängen, aber hey... Nochmal; Ich bin nicht der einzige, ein Großteil sollte mir zu stimmen.

Make-Up sieht hässlich aus und ich bin nicht der einzige, der so denkt.

Also entweder wird mir ein Streich gespielt oder die sind einfach dumm. Was hält Ihr davon?

...zur Frage

Wenn wir ein Unterbewusstsein haben,woher wissen wir dann das wir es haben?

Das Unterbewusstsein ist ein Teil vom Gehirn von dem wir eintlich nichts wissen .aber woher weiß der Mensch dass es ein Unterbewusstsein gibt und do...???

...zur Frage

Wie lang braucht man um 5 Minuten auswendig zu lernen?

Wie lang brauche ich um ein 5 Minuten Englischreferat auswendig zu lernen? Also ca. kommt ja auf jeden drauf an aber nur das ich mal ne angabe habe.

...zur Frage

Was macht ein Genie aus?

Dieser Begriff wird in unserer Gesellschaft zu leichtsinnig verwendet, manchmal grämt mich diese Gesellschaft, ich fühle mich unwohl. Ist es der IQ, der einen Genie aus Dir macht, oder steckt da mehr dahinter? Ich würde Klugheit da nicht ins Spiel bringen, denn IQ-Tests bestehen größtenteils aus Wissen, für mich macht Wissen keinen Genie aus. Ich finde, dass das angeboren ist und je nach Reife und Zeit entstehen kann, also ist das sozu sagen bestimmt. Meiner Meinung nach ist ein Genie, der, der eine starke Intuition, eine gute Menschenkenntnis, erhöhte geistige Fähigkeiten, eine starke Visualisierungsfähigkeit, Gedankenkraft, gutes Zeitgefühl beherrscht, aber auch logische Schlussfolgerungen zu ziehen vermag. Das waren aber nur einige Beispiele, da gibt es bestimmt noch mehr. Prinzip ist jedoch, dass sich viele Menschen zum Genie ernennen, insbesondere Jugendliche. Manchmal denke ich, dass ich der einzige Junge bin, der das Recht hat sich als Genie zu betiteln. Es ist gut, dass man selbstbewusst ist, aber man sollte niemals zu selbstbewusst sein, sprich, niemals zu naiv und leichtsinnig denken. Das war zumindest meine primitive These, Eure Meinung dazu würde mich interessieren.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?