Kann ein Kaninchen mit 9 Jahren noch einen Umzug und Besitzerwechsel verkraften?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn der Tierarzt meint, dass es fit ist, denke ich schon, dass es den Umzug verkraftet.
Bis Mai muss es drinnen bleiben, ja. In der Zeit kannst du ja das sichere Außengehege bauen und es drinnen mit zwei Kaninchen vergesellschaften. Belies dich genau auf diebrain.de, wie die Vergesellschaftung ablaufen sollte, das ist wichtig. Und hol keine Jungtiere, sondern zwei erwachsene Tiere, ich denke, so ab 3 Jahren wäre ganz ok.

Welches Geschlecht hat das Kaninchen? Wenn es ein Rammler ist, muss es kastriert sein. Und dann kannst du zwei weitere Kastraten oder einen Kastraten und ein Weibchen dazu holen. Das wäre ideal, zumal du dann ein gegengeschlechtliches Pärchen übrig hast, wenn das alte Tier mal verstirbt.
Wenn es ein Weibchen ist, wäre es gut, wenn du zwei Kastraten dazu setzt.
Die Geschlechter sollten stets ausgeglichen sein oder die Anzahl der Rammler leicht überwiegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sonnenblume8888
06.03.2014, 10:07

Hallo,

das Kaninchen ist ein Rammler. Also am besten ein Pärchen dazu? Und warum keine Jungtiere? Denn wir kennen einen Bauernhof wo es bald wieder Babykaninchen geben wird, eigentlich hatten wir vor, uns dort 2 zu holen... Was meinst du? Geht das ganz sicher nicht?

Bitte eine schnelle Antwort! :-)

Viele Grüße,

Sonnenblume :-)

0

Ich habe selber ein neun Jahre altes Kaninchen und der Hase ist sehr robust. Ich denke schon, dass der Hase den Umzug verkraften wird, und auch wenn er draußen lebt, wird er es schon überleben. Was die anderen Kaninchen angeht, denke ich, ist es eine gute Idee, allerdings würde ich mich vorher genauer über eine Zusammenführung informieren. Auf keinen Fall solltest Du jüngere Hasen zu dem anderen setzten. Was auch hilfreich ist (es hat zumindest bis jetzt bei mir immer geklappt) ist, wenn Du die Hasen erstmal im Freien aneinander gewöhnst. Du könntest eine Trennwand ins Außengehege bauen, durch das sich die Hasen kennen lernen können. Wenn Du es nach einiger Zeit entfernst, könnte es zuerst den Anschein haben, als würden sich die Hasen "streiten", aber in den meisten Fällen ist das harmlos.

Ich wünsche Dir viel Erfolg und finde es ganz toll, dass Du dem Hasen so toll hilfst!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde das eine super Idee. Kaninchen sind eigentlich sehr robust. Da brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Auch wenn es schon älter ist. Für das Kaninchen kann es nur schöner werden, vor allen Dingen wenn es dann mit Artgenossen zusammen sein kann. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ninchenkenner
06.03.2014, 06:11

;.D schön >gesagt<

0

Und selbst wenn es nur noch 1 Jahr lebt ( was ich NICHT hoffe!!!) so hast du dem Tier 1 Jahr ein schönes Leben geboten. Versuche es zu vergesellschaften BEVOR du es draußen hälst. Ein Kaninchen allein zu halten ist extreme Tierquälerei.Und gerade draußen wenn es Angst hat , bei Gewitter.. ect dann braucht es dringend einen Partner. Im Tierheim gibt es genug Kaninchen und ganz besonders ältere.Frage auch da nach ob sie dir bei der Vergesellschaftung behilflich sind (denn so einfach ist es leider nicht) Ich denk wenn du denen erzählst was du vor hast und du ein Tier ausm Tierheim zu dir holen möchtest , werden sie dir behilflich sein. Falls keine Zeit ist ,erkundige dich bein Kaninchenschutzbund (tele. kannst du googlen) Ich finde es sehr lieb von dir ,das du dem Tier einen schönen Lebensabend bieten willst. Viel Erfolg !!!!! Google bitte unter >die Brain oder Kaninchenwiese wie man kaninchen hält ...denn diese Schuhkartons oder Käfige die man kaufen kann sind NICHT artgerecht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sonnenblume8888
06.03.2014, 10:11

ich weiß dass die Käfige NICHT artgerecht sind, sonst würde der Umzug ja kaum Sinn ergeben ;-) Bei mir wird es in einem großen Außengehege leben.... Selbstgebaut :-)

Danke für deine Antwort :-)

Sonnenblume

0

Was möchtest Du wissen?