Kätzchen erster Tag und erste Nacht?

4 Antworten

Versuch bitte das Kätzchen noch 1 Woche bei der Mutter zu lassen...es ist immer sehr schlecht für die psyche vor der 12 Woche das Kätzchen von der Mutter zu trennen, es droht zb unsauberkeit, psychische schäden, soziales interagieren (das lernen sie in der 10-12 Woche... im idealfall darf ein Kitte n13-14 Wochen bei der Mutter bleiben.

Die Besitzer haben gesagt, dass sie jetzt schon super aufs Klo gehen, sich sauber machen und so weiter. Außerdem ist es schon fast 12 Wochen. Am 09.02 geboren

1
@Kths1

Lass dir da nichts einreden. Es kann auch früher sehr gut klappen. Nicht jede Katze kriegt gleich nen psychischen Knacks...

2
@Kths1

ok, denk aber daran... umso länger umso besser, eventuell kannst du es noch ein paar Tage hinauszögern, es schadet ja nimanden..und der kleinen hilft es ;)

Unsauberkeit heisst nicht dass sie nicht auf das Klo gehen KANN, sie tut es nur nicht... warum? Weil sie Angst hat und mit der Situation überfordert ist, da kann es passieren dass sie die Blase nichtmehr unter Kontrolle hat.

Stell dich darauf ein dass das Kitten in der Nacht seine Mutter versucht zu rufen und es sehr armselig wimmern und maunzen wird.

1
@Kleckerfrau

Mache mir da auch keine Gedanken um die paar Tage.

1
@Kths1

Das ist die falsche Einstellung! Du willst doch das beste für die Katze? Dann biete ihr doch auch die beste Entwicklung! Du bist ein Erwachsener Mensch und hoffentlich dazu fähig, noch eine Woche Geduld zu haben! Für dich ist es kein Weltuntergang zu warten und der Katze tut das gut!

1
@Sabsi665

und ausserdem ist sie dann auch 1 woche weniger lange alleine, ohne Katzenfreund...das macht schon auch viel aus :-/

1
@Nathi4424

Warten hat nur Vorteile für die Katze! Manche Menschen sollten sich mal bewusst machen, dass die Welt sich nicht nur um sie dreht! Die Katze soll ja ein Familienmitglied werden, also sollte man auch in ihrem Sinne handeln können..

1
@Sabsi665

Villeicht entscheidet sie sich doch noch um... oft ist es ja so dass man nochmal darüber nachdenkt wenn man sowas gelesen hat und sich dann für das richtige entscheidet...zumal es ja wirklich nimanden schadet, und der katze tut es gut...es hat NUR Vorteile, ich sehe keinen nachteil darin.

1

Ich würde von Anfang an nur eine fresplatz anbieten und Wasserschalen etwas weiter weg vom Futter.

Zeig ihr gleich bei Ankunft wo ihr Katzenlo ist. Am besten gleich mal reinsetzen..

Und dann lass sie die Räume erkunden in die sie rein darf.

Es kann sein das sie sich auch erstmal versteckt. Das ist ganz normal.

Lass sie in Ruhe ankommen und bedränge sie nicht. Sie kommt ganz allein vor, wenn sie mutiger wird.

Du kannst im Wohnzimmer schlafen, ist aber,. denke ich nicht nötig.

Warum kommt die zweite Katze erst später ?

Optimaler wäre es , wenn sie gleich da wäre.

Da wir diese Katze von einer Freundin bekommen und die andere aus einem Tierheim holen. Die Räume erkunden lassen? Aber nicht direkt nach der Ankunft oder?

Im Wohnzimmer wollte ich schlafen, da ich sie nicht unbedingt überfordern wollte, da unser Schlafzimmer schon ein Stückchen weiter ist und das Katzenklo und so weiter ja im Wohnzimmer stehen.

0
@Kths1

Doch, Kleckerfrau hat recht.

Als erstes aufs Klo setzen, dann weiß sie gleich wo es ist:-) Und Futter riecht sie sowieso.. Ja, Räume erkunden lassen, Sie muss ja schließlich wissen wo sie da gelandet ist:-)

1
@Strolchi2014

Ok, wusste nur nicht ob ich sie damit überfordere. Dann werde ich am besten die Türen auflassen, damit sie selbständig erkunden kann. Und auf Katzenklo hätte ich sie sowieso erstmal gesetzt. Danke für eure Antworten😁

1

Ich möchte dir nur noch raten das du aufpasst das , wenn du einen hast, der Balkon gesichert ist. Und das deine kleine Tochter vielleicht nicht so auf das Kätzchen zuprescht. Das machen Kinder ja gern mal.

Viel Spaß mit dem Zuwachs.

Meine Tochter ist Tieren gegenüber eher auf Abstand😬 Da meiner Mutter ihr Hund sie immer abgeleckt hat, als sie ein Baby war und sie es hasst. Seitdem traut sie sich nicht mehr hin, aus Angst abgeleckt zu werden. Balkon habe ich extra mit einem Netz gesichert und ohne Aufsicht lasse ich die Balkon Tür zu.

1
@Kths1

Prima. Schade das deine Tochter solche Erfahrungen machen musste. Ich hoffe es wird mit den beiden Fellnasen dann besser..

1
@Strolchi2014

Ja. Sie hat keine Angst vor Tieren allgemein, sondern nur abgeleckt zu werde. Sie traut sich auch Tiere zu Streicheln, aber seeeeehr vorsichtig. Was eigentlich zum Vorteil ist. Bin froh das sie Tiere nicht zerquetscht, wie andere Kinder in ihrem Alter

1
@Strolchi2014

Ja. Meine Tochter ist sowieso sehr ruhig. Also bin ich mal gespannt, aber sie freut sich schon.

0

Katzen sollen frühestens ab der 12. Woche von der Mutter getrennt werden.. Wartet doch bitte noch ein paar Tage!

  1. Woche geht auch. Wenn sie schon allein frisst . Man muss auch mal die Kirche im Dorf lassen. Mein Kater ist sogar mit 10 Wochen, umständehalber, bei uns eingezogen und hat es überlebt.
2
@Kleckerfrau

Nur Überleben ist halt irgendwie aber nicht das Ziel.... Meine Vater hat mich als Kind zum Schwimmen lernen in nen Teich geworfen- "überlebt" hab ich das auch- nur Gewässer meide ich heute noch.

Besser wärs doch, wenn die Katze sich auch wohl fühlt, anstatt nur zu überleben- und das täte sie ein wenig älter und mit Artgenossen sicher viel eher als so jung und allein.

2
@Kleckerfrau

Meinst du, man sagt das grundlos? Es ist wichtig für die Entwicklung der Tiere! Klar überlebt sie auch, aber willst du ggf ein Verhaltensgestörtes Tier haben? Wenn sie aggressiv wird oder unsauber landen sie schnell im Tierheim! Nur weil der Mensch der Katze nicht die Zeit bei der Mutter geben kann, die sie braucht! Tolle Einstellung hast du...

1

sie macht alles schon super und ist in paar Tagen 12 Wochen alt.

1
@Kths1

Dann warte doch einfach? Du bist doch kein kleines Kind mehr? Dir tut das doch nicht weh! Der Katze evtl schon!

0
Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?