Kabelfernsehen anmelden (Wie)?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du musst bei Vodafone -Kabel Deutschland einen Vertrag über einen TV Anschluss abschliessen,der kostet 18,99 Euro im Monat,kostenlos geht da gar nichts.Ohne weitere Kosten kannst Du über DVB-T2 die öffentlich rechtlichen Sender sehen,dazu brauchst Du den passenden Receiver und eine leistungsstarke Zimmerantenne.

Hier ein DVB-T2 Receiver Free-to-Air

https://www.real.de/product/312958726/?kwd=&source=pla&sid=18546051&gclid=CjwKCAjw-qbLBRB7EiwAftBCI3BPa08DOHib98OYW9YvAtw3OhYqQBcedBTP7xKgjbcr3UXL-IQlEhoCCYYQAvD_BwE

Hier eine leistungsstarke Zimmerantenne

https://www.voelkner.de/products/910926/Oehlbach-Aktive-DVB-T-T2-Flachantenne-Scope-Vision-Innenbereich-Weiss.html#tech-data

Hier der Tarif von Vodafone für den Anschluss und die Nummer der Hotline

https://zuhauseplus.vodafone.de/digital-fernsehen/kabel/tv-cable.html

Danke für den Stern,Gruss andie

1

Über Kabel wird es.nichts mit kostenfrei. Kabeldeutschland hat nichts zu verschenken und bekommt auch nichts von den Rundfunkgebühren ab.

Je nach Wohnungsgesellschaft kann es sein, das ein Basisanschluß in der Miete enthalten ist, aber dann in der Regel auch nur die Öffentlich Rechtlichen Programme wie ARD, ZDF, die DRITTEN usw.

Meist muss.man mit Kabeldeutschland einen extra Vertrag abschließen und die klemmen einen dann an. (ähnlich wie beim Telefon)

Für lau kannst du je nach Empfangslage und Möglichkeit vor Ort nur die ÖFFENTLICH rechtlichen Sender über DVB-T2 mit Zimmer oder Dachantenne sehen.
Oder wenn zulässig und möglich installierst du eine Satellitenschüssel und kannst dann auch viele Privatsender in SD Qualität sehen ohne Extrakosten.

Du kannst dich an kabeldeutschland wenden, aber das ist nicht kostenfrei. 

ob du nur über Antenne was sehen kannst, da wende dich am Besten an deinen Vermieter und frag nach, was es für Voraussetzungen gibt im Haus. 

Notfalls musst du dir eine gute Zimmerantenne oder eine Satelitenschüssel besorgen, ob eine Schüssel auf dem Balkon angebracht werden darf von aussen sichtbar, sagt dir dein Vermieter. 

Wohnung seit 3,5 Jahren nicht angemeldet und keine Rundfunkgebühr bezahlt

Folgendes Problem: Ich wohne nun zwecks Studium seit 3,5 Jahren in einer eigenen Wohnung habe es aber erst vergessen mich umzumelden und später dann vor mir hergeschoben. Dies möchte ich nun ändern. Ich wohne zur Miete in einer Eigentumswohnung eines Ehepaars, die Eigentumswohnung befindet sich in einem Mietshaus einer Wohnungsgesellschaft.

Das Ummelden sollte klappen da man zur Ummeldung keinen Mietvertrag benötigt und ich da wohl einfach ein falsches Datum angeben werde - oder wird das Amt da Rücksprache mit den Vermietern halten? (Name und Adresse der Vermieter müssen auf dem Anmeldeformular angegeben werden)

Nun aber zur eigentlichen Frage: Ich habe bisher weder GEZ noch Rundfunkbeitrag gezahlt. Da mit der Umstellung 2013 pauschal pro Wohnung zu zahlen ist dachte ich damals, dass mich die vergessene Ummeldung des Wohnsitzes nun kostspielig einholen würde, tat es aber nicht. Durch den Abgleich mit dem Einwohnermeldeamt wurde ich nicht erfasst, da ich eben nicht gemeldet war, jedoch dachte ich das die Frauen und Herren des Rundfunkbeitrags nun bei den Vermietern nachhaken würden, was scheinbar jedoch auch nicht passiert ist, da ich nie weder von ARD ZDF noch von den Vermietern etwas erhalten habe und auch auf der Nebenkostenkostenabrechnung nie ein Rundfunkbeitrag aufgetaucht ist. Das peinlichen Gespräch mit den Vermietern bezügl vergessener ummeldung und GEZ wollte ich mir sparen so habe ich es immer weiter vor mir hingeschoben

Lange Rede kurzer Sinn: Ich möchte mich nun ummelden und mich mit dem Ummeldung für den Rundfunkbeitrag abmelden. Habe ich dabei Ungemütliche Nachfragen von Amt und oder Rundfunkanstalt zu erwarten oder werden sie mir Glauben schenken und das so stehen lassen?

Vielen Dank schon mal im Vorraus

...zur Frage

Tv Signal zu schwach, welchen verstärker wo einsetzen?

Hallo, Im vorraus möchte ich sagen dass ich mit dem Thema wenig Erfahrung habe und ich euch bitte alles idiotensicher zu erklären:D Ich habe 4 Fernseher in meinem Haus die recht weit auseinander liegen. Das Haus ist alt und daher ist die Planung Kabel ziemlich verwirrend. Der Hausanschluss liegt im Keller und führt zu einem Fernseher im Keller, danach wird das signal auf den Dachboden geleitet und von da auf die anderen geräte verteilt. Da die Leitungen sehr lang sind ist der Empfang am Fernseher sehr schlecht daher möchte ich mir einen verstärker holen, die frage ist nur welchen und wo setze ich ihn hin. Ich bin bei Kabeldeutschland und habe Digitales kabelfernsehen. Danke im Vorraus:)

...zur Frage

Kabelanschluss, Kabel Deutschland woher kommt das Signal?

Hallo,

ich wohne seit ca. 7 Jahren in meiner Wohnung, dort habe ich einen DVB-T Receiver um Fern zu sehen. Diesen Receiver habe mit einem Antennenkabel verbunden, welches bei mir aus der Wand kommt (ich ging immer davon aus das es zur Hausantenne oben auf dem Dach führt). Vor kurzem habe ich ein Schreiben von Kabel Deutschland bekommen, wo drin steht, dass der Kabelanschluss des Vormieters nicht deaktiviert wurde und ein Techniker kommen wird der das überprüft. Kann es sein das ich nun die letzten Jahre Kabelfernsehen geschaut habe? Wie gesagt, ich habe einen DVB-T - Receiver ist es damit überhaupt möglich Kabelfernsehen zu empfangen? Es gibt auch nur ein Kabel in der Wohnung, das hatte ich damals in den Receiver gesteckt passte und es funktionierte. Das Fernsehbild sieht auch typisch für DVB-T aus: Kein HD, Bildstörung bei Schnee,Strum oder Gewitter.

Hat Kabeldeutschalnd einen Verteilerkasten im Haus? Wir haben im Hausflur einen Kasten an der Wand da ist ein Aufkleber von Kabel Deutschland drauf "Eigentum von Kabel Deutschland" da war aber nur der Stromzähler für das Treppenhaus drin, nach dem wir vor zwei Jahren neue Stromzähler bekommen haben und die jetzt alle im Keller sind, ist der Kasten leer. Im Keller befindet sich noch ein Metallkasten mit einem Posthorn drauf, der ist abgeschlossen, auch darauf klebt ein Kabel-Deutschland-Aufkleber.

Also, kann ich versehentlich mit einem DVB-T-Receiver Kabelfernsehen kucken? Gibt es einen Verteilerkasten von Kabeldeutschland?

Gruß Rabbit

...zur Frage

Rundfunkbeitrag nachzahlen obwohl in der Wohnung bereits gezahlt wird

Hallo zusammen,

ich bin im Februar 2013 mit meinem Freund zusammen gezogen. Er zahlt seine monatliche Rundfunkgebühr. Ich wurde auch öfter an die neue Adresse angeschrieben und habe denen seine Beitragsnummer mitgeteilt (wie im mitgesendeten Formular angegeben). Ich bin davon ausgegangen, das wäre in Ordnung, weil ja nur noch pro Wohnung gezahlt werden muss. Jetzt habe ich eine Nachzahlungsaufforderung erhalten für den Zeitraum seit Februar, das sind immerhin gut 250 €. Hat jemand einen heißen Tip, ob ich das zahlen muss oder was ich tun könnte? Habe mir schon überlegt, dort anzurufen, aber ob das von Erfolg gekrönt sein wird?

Vielen vielen Dank schon mal!

LooLi

...zur Frage

GEZ zahlen obwohl Eltern befreit sind?

Hallo wünsche ein frohes neues Jahr !

Habe einen Brief von der Stadtverwaltung bekommen.

VOLLSTRECKUNGSANKÜNDIGUNG ( GEZ / Rundfunkbeiträge )

Folgende Situation: - Meine Mutter "lebt" von der ARGE und ist somit befreit ( Bestätigung liegt vor )

Ich ( 27 Jahre wohne "noch" bei meiner Mutter ( gleicher Haushalt )), aber nun habe ich eine Rechnung in Höhe von 749,77 € erhalten ? - Habe weder ein Einkommen, noch "lebe" ich von Hartz4 - Habe weder pfändbare Gegenstände oder ähnliches & den offenen Betrag kann ich leider auch nicht sofort zahlen.

Bin ich nicht auch "befreit" wenn ich bei meiner Mutter wohne ? -Mietvertrag läuft auf die Mutter- Ich lebte in dem Glauben da meine Mutter befreit ist, auch ich keine Gebühren zahlen muss, da keine eigene Wohnung.

Also was am besten tun ?

**- Mich arbeitssuchend melden ? Und mich von der GEZ/GEBÜHR rückwirkend befreien lassen ?

Gibt es einen Weg der Forderung zu "entkommen" ? Oder ist eine Ratenzahlung möglich ?**

Danke und alles Gute für 2017!**

Jonas**

...zur Frage

Kabel Deutschland / Vodafone - Grundtarif u. monatliches Entgelt?

Guten Morgen liebe Mitglieder,

gerade sitze ich hier über einem Kabeldeutschland / Vodafone - Vertrag. Wir sind Eigentümer eines Einfamelienhauses und "verkabelt". Dass natürlich eine Sat-Schüssel die günstigere Alternative ist und sinnvoller gewesen wäre, weiß ich, doch das ist jetzt nicht das Thema.

Wir möchten diesen Vertrag kündigen und unser Telefon/Internet über einen anderen Anbieter beziehen. Mein Fernseher hat einen integrierten Receiver, der für DVB-C (Kabelantenne) ausgelegt ist, weshalb auch der kostenpflichtige Kabel-Receiver nicht mehr benötigt wird.

Da ich es bisher nur kannte, über SAT-Schüssel ein TV-Signal zu empfangen, stehe ich wie der Ochse vorm Berg, wenn es um Kabelfernsehen geht. Wir bezahlen hier für "Vodafone TV Connect" 10,- Euro, für "Vodafone TV Cable" 8,99 Euro und für "Red Internet & Phone 32 Cable" 19,99 Euro für 24 Monate (danach 29,99 Euro).

Dass ich einen Internetvertrag kündigen kann, ist mir klar. Was mir absolut gar nicht klar ist, ist die Frage, wie das Produkt bei Kabeldeutschland/Vodafone heißt und wieviel es kostet, damit ich anstelle einer Sat-Schüssel einen Kabelanschluss gestellt bekomme. Ich brauch keinen zusätzlichen Schnick-Schnack, da ich den integrierten Receiver im TV habe und das Internet künftig von woanders beziehen möchte.

Falls diese Frage beantwortet werden kann, wie der analoge Grundbaustein (evtl. Vodafone Basic TV Cable?) von Kabeldeutschland/Vodafone für Eigentümer heißt, würde mich noch weiter interessieren, ob man hier einfach eine Vertragsänderung durchführen kann, was dann einer drastischen Reduzierung des Beitrags an Kabeldeutschland/Vodafone gleichkommt oder ob es mehr Sinn macht, zuerst ein Kündigung bei diesem Unternehmen schriftlich auszusprechen.

Besten Dank für die Infos vorab.

Gruß

Sportback500

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?