"jemanden zur Ader lassen" was beudeutet die redewendung?

5 Antworten

Früher wurde jemand 'zur Ader gelassen', wenn er bestimmte Krankheiten hatte. Das heißt: Man hat ihm ein paar hundert ml Blut angenommen. Angeblich zwecks Therapie. Aber immerhin könnte das bei Mozart seinerzeit den Tod beschleunigt haben. Immerhin leitet sich davon heute noch der Ausdruck ab. Er bedeutet so viel wie: Jemanden zur Kasse bitten, jemanden bezahlen lassen, jemanden 'bluten lassen'.

Sehr viel früher, als die Medizin noch nicht so weit entwickelt war, hat der Arzt einen Patienten oft Blut abgenommen (ihn zur Ader gelassen). Dadurch sollte eine Besserung der Symptome eintreten.

Heute verwendet man den Begriff, wenn man jemanden um sein Geld "erleichtern" will.

2

also ist es richtig so:

wenn ich jemanden sehe der geld hat und ihm sage "ich will dich zur ader lassen" dann versteht der jenige darunter dass ich ihm um sein geld erleichtern will?

0
20
@nLangstrumpf5

Normalerweise würdest Du z.B. mit einem Kumpel absprechen, das ihr jemand anderes "zur Ader lassen" wollt, aber nicht mit dem Betroffenen selbst. Denn der. der um sein Geld "erleichtert" werden soll, will sein Geld ja nicht so gerne hergeben.

0
Jemanden zur Ader lassen...ist schon seit der Antike bekannt: Dem Patienten wurde eine erhebliche Menge ›schlechtes‹ Blut entnommen, weil man glaubte, daß dieses den Menschen verderben könne und ausgeleitet werden müsse. Die Schulmedizin wendet dieses Verfahren heute nur noch sehr selten an - äußerst beliebt und weitverbreitet ist allerdings mittlerweile das großzügige Abnehmen des Geldes...

http://etymologie.tantalosz.de/j.php

Was bedeutet etwas oder jemanden "aussen vor" zu lassen?

Das hab' ich noch nie so r i c h t i g kapiert...Und woher kommt diese Redewendung ?

...zur Frage

Drei Missverständnisse ausräumen? Vielleicht auch vier!?

Was bedeutet dieser Satz?

1) "Ein guter Teil der Literatur ist ziemlich nah am Wasser gebaut"

Der in Klammern gesetzte Satz hört sich für mich ein wenig schräg an. Kann man das so sagen? Ich dachte man kann nur er/sie ist nah am Wasser gebaut sagen?

2) "Haben Sie nah am Wassergebaut?" Sind Sie das ideale Mobbing-Opfer?

Kann man den folgenden Satz ohne Kontext erklären? Ich verstehe die Bedeutung - nicht ganz!

3) Unsere Poesie lauert in der Kürze und in der Verschrobenheit unserer Existenz.  

Sagt man:

4) Eingriff auf meine oder in meine allgemeinen Persönlichkeitsrechte  

Danke für die Antworten im voraus und ein schönes Wochenende ...

...zur Frage

Traum meiner schlaflosen Nächte... (Redewendung)

Wenn man zu jemandem sagt: (ich hatte es nicht vor aber ich will das jetzt wissen): "Du bist der Traum meiner schlaflosen Nächte", heißt dass dann, das man denjenigen gerne hat? Und wenn man sagt: "Du bist der Albtraum meiner schlaflosen Nächte", heißt das dann, dass man denjenigen nicht gerne hat?

...zur Frage

Tu was du nicht lassen kannst?

Hätte gerne die Bedeutung dieser Redewendung, bitte!

...zur Frage

Wer kennt diese alte Redewendung. Bzw. Wie heißt sie Richtig?

Und zwar, will ich wissen wie diese redewendung richtig heißt, Meine Freundin hat mich nämlich gefragt wie man das Wort: Mehrmus richtig schreibt, es soll wohl um jemanden gehen der trödelt und ständig rum mehrt . Danke schonmal :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?