"jemanden zur Ader lassen" was beudeutet die redewendung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Früher wurde jemand 'zur Ader gelassen', wenn er bestimmte Krankheiten hatte. Das heißt: Man hat ihm ein paar hundert ml Blut angenommen. Angeblich zwecks Therapie. Aber immerhin könnte das bei Mozart seinerzeit den Tod beschleunigt haben. Immerhin leitet sich davon heute noch der Ausdruck ab. Er bedeutet so viel wie: Jemanden zur Kasse bitten, jemanden bezahlen lassen, jemanden 'bluten lassen'.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Früher glaube man, dass man bestimmte Krankheiten oder Unpässlichkeiten dadurch heilen könne, dass man dem Patienten Blut abzapft. das wurde "Aderlass" genannt. Der Patient wurde "zur Ader gelassen"

https://de.wikipedia.org/wiki/Aderlass#Trivia

Heute wird der Ausdruck "zur Ader lassen" im übertragenen Sinn verwendet, wenn jemanden Geld oder Vermögen abgeknöpft wird, bzw. wenn er sich bei etwas finanzeill bzw. wirtschaftlich "ausblutet".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nLangstrumpf5
08.02.2017, 15:47

@manni94 also wenn ich zu jemanden sagen würde (beispiel): ich habe meine mutter zur ader gelassen.

würde derjenige dann verstehen, dass ich meine mutter geld abgeknöpft habe?

0

Sehr viel früher, als die Medizin noch nicht so weit entwickelt war, hat der Arzt einen Patienten oft Blut abgenommen (ihn zur Ader gelassen). Dadurch sollte eine Besserung der Symptome eintreten.

Heute verwendet man den Begriff, wenn man jemanden um sein Geld "erleichtern" will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nLangstrumpf5
08.02.2017, 15:38

also ist es richtig so:

wenn ich jemanden sehe der geld hat und ihm sage "ich will dich zur ader lassen" dann versteht der jenige darunter dass ich ihm um sein geld erleichtern will?

0

Zwei möglichkeiten, im Mittelalter war der Aderlass ( nach Lesart der damaligen Doc´s ) eine Heilmethode, oder einen Typen abziehen, also betrügen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?