Was bedeutet die Redewendung "eine Sache hat Gehalt"?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es bedeutet: "Da ist was dran!" Genauer eigentlich: " Da ist allerhand drin" - denk an den Alkohoholgehalt von Bockbier im Vergleich zum Alkohoholgehalt von Schankbier, oder an den Fettgehalt von Joghurtbutter zu jenem von Tafelbutter.
Mit Geld hat das nichts zu tun.

Es gibt ja 2 verschiedene Wörter "Gehalt"

d e r Gehalt, Plural: die Gehalte: = Inhalt, Wert (z.B. der Alkoholgehalt von Schankbier ist 4,5 %...)
d a s Gehalt, Plural: die Gehälter = Besoldung

Zwar ist beim 2. Wort jetzt auch das Maskulinum häufig geworden (vgl. den entsprechenden * Duden online* -Eintrag),
jedoch im Duden findet sich an anderer Stelle offenbar aus der Zeit, als man noch Wert auf gutes Deutsch legte, auch Folgendes:

Einige gleichlautende Substantive haben unterschiedliche Bedeutung, je nachdem, welches Genus sie haben.
Das Substantiv Gehalt beispielsweise ist ein Neutrum, wenn es in der Bedeutung "Arbeitsentgelt, Besoldung" gebraucht wird, der Plural lautet in diesem Fall die Gehälter. * Wieder einmal wurden die Gehälter der Mitarbeiter zu spät überwiesen*.

Daneben existiert die Form der Gehalt mit dem Plural die Gehalte in der Bedeutung "Inhalt, Wert". Der Alkoholgehalt dieses Weines ist ungewöhnlich hoch.

http://www.duden.de/sprachwissen/sprachratgeber/gehalt-und-verdienst

Mit "Gehalt" ist hier nicht der Monatslohn eines Angestellten gemeint, sondern soetwas wie "Substanz". Du kennst sicher den Ausdruck "gehaltvoll", ein Kuchen kann gehaltvoll sein, also Gehalt haben, eine Aussage, eine Beitrag.

Es gibt auch gehaltvolles Essen oder Trinken, dabei geht es um Dinge darin, die wichtig für deinen Körper sind oder darum, dass es etwas deftigeres ist.

positiv beurteilter Inhalt

das hat was mit der bezahlung (dem gehalt) zu tun, weit verbreitet ist zum beispiel "arbeitet bei mc doof, die sache hat gehalt"

Koschutnig 09.06.2014, 10:26

Nein,
es gibt zwei verschiedene Nomen:

der Gehalt, Plural: die Gehalte: = Inhalt, Wert (z.B. der Alkoholgehalt von Schankbier ist 4,5 %...)
das Gehalt, Plural: die Gehälter = Besoldung

Zwar ist beim 2. Wort jetzt auch das Maskulinum häufig geworden (vgl. Duden online -Eintrag),
jedoch im Duden findet sich an anderer Stelle offenbar aus der Zeit, als man noch Wert auf gutes Deutsch legte:

Einige gleichlautende Substantive haben unterschiedliche Bedeutung, je nachdem, welches Genus sie haben.
Das Substantiv Gehalt beispielsweise ist ein Neutrum, wenn es in der Bedeutung „"Arbeitsentgelt, Besoldung" gebraucht wird, der Plural lautet in diesem Fall die Gehälter. * Wieder einmal wurden die Gehälter der Mitarbeiter zu spät überwiesen*.

Daneben existiert die Form der Gehalt mit dem Plural die Gehalte in der Bedeutung "„Inhalt, Wert". Der Alkoholgehalt dieses Weines ist ungewöhnlich hoch.

http://www.duden.de/sprachwissen/sprachratgeber/gehalt-und-verdienst

0

Mit Gehalt ist hier ein guter Inhalt gemeint, im Gegensatz zu leer oder sinnfrei.

Dass die Sache viel Inhalt hat...

Was möchtest Du wissen?