Ist man mit 25 zu alt für ein duales Studium?

4 Antworten

Das ist kein Thema. Ich kenne einige, die haben sich sogar in den 30ern nochmal umorientiert und ein duales Studium angefangen. Das ist natürlich nicht verallgemeinerbar, aber ich glaube, viele Unternehmen nehmen "reifere" Studierende, die schon Erfahrungen aus anderen Bereichen mitbringen, sogar ganz gern.

Beste Grüße und viel Erfolg!

Zunächst einmal ist eine solche Weiterbildung natürlich immer super- egal in welchem Alter. Aber speziell bei dem dualen Studium ist es so, dass diese vorrangig auf Schulabgänger zugeschnitten sind und nicht in erster Linie auf Berufserfahrene. Im Grunde ist es diesbezüglich nichts anderes wie bei einer betrieblichen Berufsausbildung oder bei einem Trainieprogramm für Studienabsolventen. Auch da tauchen vereinzelt mal Berufserfahrene auf, sind aber nicht gerade die Regel. Soll heißen, ganz unmöglich ist es nicht- wird aber mit Sicherheit sehr viel Flexibilität von dir verlangen. Jetzt schon so spezielle Vorstellungen wie mit Addidas zu haben- unzählige Bewerber pro Stelle- ist da sicherlich nicht hilfreich. Wenn du jedoch bei der Auswahl des Studienfachs und vor allem auch bei dem Studienort (am besten bundesweit) flexibel bist, sollte da sicherlich eine Chance bestehen.

Man ist nie zu alt, um etwas in seine Bildung zu investieren. Geh einfach deinen Weg, es werden sich dann schon Chancen und Möglichkeiten für dich ergeben

Was möchtest Du wissen?