ist japanisch so viel schwerer zu erlernen als andere sprachen wie zum Beispiel Italienisch?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ich kann dir mal ein Paar Infos geben:

  • es gibt keine Verbangleichungen für ich/du/er etc.
  • es ist eine agglutinierende (anklebende) Sprache, heißt für Zeitformen, Wunschformen, Verneinung etc. wird an das Wort einfach eine Endung angehangen
  • es wird viel weggelassen. Wenn einmal klar ist worum es geht (sog. Satzthema) wird das einfach weggelassen
  • es gibt ca. 2000 Zeichen min. zu lernen (das kann aber Spaß machen, wenn man es mit den richtigen Methoden machen)
  • es gibt nur 2 Zeitformen (Vergangenheit und Gegenwart, die auch für Zukunft benutzt wird, indem einfach in dem Satz noch "morgen" etc. sagt
  • das Japanische kennt keine Artikel bzw. grammatikalische Geschlechter
  • es werden sog. Partikeln benutzt um im Satz bestimmte grammatikalische Aussagen zu tätigen, so wird z.B. mit ha (gespr. wa) das Satzthema gekennzeichnet, bsp.: kore ha pen desu. これはペンです - das ist ein Stift, wörtlich: was das da betrifft, ist es ein Stift

Ich konnte ich konnte einen kleinen Einblick gewähren.

Ich lerne seit einem Monat sehr intensiv Japanisch, bin selber nicht perfekt, aber hab keine Angst es ist keine unschaffbare Aufgabe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KyleBroflovski
01.02.2016, 18:50

lernst du es selber ? oder Volkshochschule?

0

Ja, weil Japanisch nicht mit Deutsch verwandt ist, Italienisch jedoch schon. Bei Italienisch wirst du einige Parallelen zu Deutsch ziehen können, bei Japanisch jedoch nicht. 

Davon abgesehen, dass das Erlernen der japanischen Schriftzeichen eine Lebensaufgabe ist. 

Das soll aber nicht heißen, dass es unmöglich ist, Japanisch zu erlernen. Mit Fleiß und Motivation geht alles. Du musst einfach bereit sein, da viel Arbeit reinzustecken (aber das musst du auch bei Italienisch). :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das japanische hat zwei Alphabete, mit jeweils fast doppelt so vielen schriftzeichen wie unser Alphabet. Hinzu kommen noch die Kanji also die chinesischen schriftzeichen. Davon sollte man, um an einen muttersprachlicher heranzukommen, auch so ca 2000~3000 minimum können. Dann eben noch die Betonungen. Z.B. “hana“ wenn du hinten mit der Stimme hoch gehst heißt es Nase, wenn du aber die stimme am ende nach unten lenkst, heißt es Blume. Das italische hingehen hat ein paar Ähnlichkeiten zum Deutschen, was man bei japanisch nicht behaupten kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AliciaKim
30.01.2016, 22:32

*Muttersprachler

0

Also ich lerne japanisch und Spanisch, welches dem italienischen gleicht , und man muss natürlich sagen, dass japanisch viel schwerer ist.
Spanisch lerne ich seit einem halben Jahr, japanisch seit einem ganzen und ich kann doppelt so viel sagen auf spanisch als auf japanisch.
Trotzdem mag ich japanisch lieber auch wenn es schwieriger ist. Und weil hier alle schreiben dass die 2 Alphabete so schwer sind , das stimmt nicht. Die sind das leichteste an japanisch weil du sie in 3 wochen lernen kannst. Schwierig ist der Satzbau und das Verständnis der Sprache.

Lern das was dir besser gefällt. Willst du nur wenig Arbeit dann lern italienisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KyleBroflovski
31.01.2016, 10:29

Italienisch war nur ein Beispiel. hätte genau so gut Tschechisch schreiben können :D

0

Am besten könnte dir natürlich jemand antworten, der beide Sprachen gelernt hat, also kein Muttersprachler ist.

Und natürlich sollte man sich nicht nur auf die Schriftzeichen und die Aussprache des Japanischen konzentrieren - wesentlich wichtiger wäre mMn nach, wenn man etwas über die Struktur der Sprache wüsste. Also Artikel, Endungen, Zeiten usw.

Aber da kommt ja vielleicht auch noch jemand.

Hast du Vorkenntnisse in anderen romanischen Sprachen? Latein, Franz., Spanisch?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KyleBroflovski
30.01.2016, 22:58

also ich kann deutsch , russisch , englisch , Griechisch , und lerne französich in der Schule

1
Kommentar von KyleBroflovski
31.01.2016, 10:30

ich hätte nie vor Italienisch zu lernen . mag die Sprache nicht . war nur ein Beispiel .
japanisch zu können wär für mich einfach nur ein Traum den ich vllt irgendwann umsetze :)

0
Kommentar von KyleBroflovski
31.01.2016, 17:14

übrigens spreche ich die alle (auser französisch) fließend , also fühle ich mich nicht ausgelastet.
bin erst 16 , hab genug Zeit noch eine Sprache zu lernen :D

0

weniger/leichtere Grammatik als romanische Sprachen, aber dafür wesentlich mehr Arbeit bei den Schriften und Schriftzeichen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst für japanisch ein komplett neues Alphabet lernen. Außerdem wird im japanischen sehr auf die aussprachen geachtet und es gibt deutlich mehr buchstaben als im deutschen alphabet. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kirschkerze
30.01.2016, 22:16

2 Alphabete a 46 Zeichen + Minimum 2000 chinesische Schriftzeichen dazu um genau zu sein ;)

0

Ich denke die größte Schwierigkeit liegt bei der Sprache und betonung im japanischen werden die Wörter ja viel mehr betont als z.B. im deutschen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von M1603
31.01.2016, 02:06

Das ist so nicht korrekt.

0

Durch die Buchstaben wird es dem entsprechend schwieriger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Sprache ist recht einfach aber die Zeichen sind schwer. Aber Italienisch ist schwerer wenn du keine Lateinische Sprache kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja aufjedenfall schon alleine wegen den Buchstaveb besser gesagt wegen den Zeichen und vorallem die aussprache

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?