Ist Japanisch eine Auswendiglern-Sprache?

8 Antworten

Jede Sprache lernt man anfangs ein Stück weit durch Auswendiglernen (ohne Vokabeln zu lernen kommt man als Anfänger nicht weit), aber später lernt man jede Sprache besser, wenn man sich auch mit Leuten unterhält. Als Anfänger hat man freilich noch Probleme damit, vollständige Sätze zu bilden, folglich muss man klein anfangen.

Dass das im Englischen einfacher geht als in vielen anderen Sprachen (wie etwa Japanisch) liegt daran, dass Englisch dem Deutschen ähnlich ist. Im Japanischen ist der Aufwand etwas höher, zum einen wegen den fremden Schriftzeichen, und zum anderen wegen der höheren linguistischen Entfernung zwischen Deutsch und Japanisch.

Ich würde sagen japanisch lernen ist sehr schwierig. Es sind halt wieder etliche Schriftzeichen, wie im chinesischen auch, welches mir sehr schwer fällt. Vielleicht auch nur mein problem dass ich mit schriftzeichen struggle.

Das sprechen würde ich behaupten ist auch nicht einfach, aber einfacher als chinesisch (keine erfahrung mit japanisch sprechen aber chinesisch ist grausig zu lernen)

Diese Kategorisierung ist nicht korrekt. Jede Sprache lernt man auf die gleiche Weise am besten. Auswendig lernen ist ein Teil des Prozesses, um Vokabeln und Grammatik zu lernen. Gerade am Anfang ist das der beste Weg, sich die Sprache anzueignen. Später, wenn man die Sprache verfeinern und natürlicher klingen will, sollte man sich näher damit auseinandersetzen. Dazu gehören Serien oder Bücher in der Sprache zu schauen/lesen und in dieser zu kommentieren.

Woher ich das weiß:Hobby – Spaß an Sprachen lernen

im japanischen musst eh zu nächst die Hiragana und Katakana sowie die Kanjis (davon gibt ziemlich viele) kennen. Und da kommst du um das auswendig lernen der Kanjis nicht drum herrum - zumindest für die, die man im Alltag braucht (ca. 2000).

Was die Sprache betrifft, ist es etwas anders.


TropicalNights 
Beitragsersteller
 24.04.2024, 12:54

Es geht um die Sprache, wie die Fragestellung bereits klarstellt.

0
SirPeterGriffin  24.04.2024, 14:38
@TropicalNights

Und die Schriftzeichen gehören zur Sprache, weil du sie auch aussprechen und verstehen musst, mit dazu.

2
Von Experte OlliBjoern bestätigt

Ich verstehe deine zwei Kategorien nicht und denke, dass es bezüglich der Notwendigkeit des Kontakts zu Muttersprachlern keinen Unterschied zwischen den genannten Sprachen gibt. Jede Fremdsprache lernt man besser, wenn man auch soundsolange unter Muttersprachlern war, auch Englisch. Und umgekehrt kann man zumindest das Grundgerüst jeder Sprache durch reines Theorie-Auswendiglernen lernen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Japanisch in der VHS, an der Oberschule, an der Uni,...