Ist es gefährlich mit dem Fahrrad oder Moped bei Gewitter draußen zu fahren (Blitzeinschlag)?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Da es bei Gewitter meistens regnet, sind die Reifen auch nass, und Wasser (das nicht sehr rein ist - Regenwasser ist mit Kohlensäure "verunreinigt") leitet den elektrischen Strom.

Aber auch trockene Reifen helfen kaum - ein Blitz, der die 2 km zwischen Erdboden und Wolkenunterseite überwinden kann, dürfte wohl kaum Probleme mit den paar cm zwischen Felge und Erdboden haben.

Allenfalls, dass du sitzt, macht etwas aus, weil dein Kopf nicht ganz so hoch über dem Erdboden ist.

Natürlich ist die Wahrscheinlichkeit, getroffen zu werden, umso höher, je länger die Zeitdauer der Exposition ist, sodass ein schnelleres Fortbewegungsmittel bei gleicher (zeitbezogener) Trefferwahrscheinlichkeit(sdichte) naturgemäß Vorteile hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was im Auto schützt, ist der Faradaysche Käfig ringsrum. Der fehlt bei Läufern, Radfahrern, Mopedfahrern, Cabriofahrern  und deshalb sind die alle gefährdet. Die Reifen spielen keine Rolle als Isolator bei ein paar 100.000 V. Da lacht der Blitz drüber. Der fliegt durch ein paar 100 m Luft und lässt sich dann nicht von ein paar Milimeter Gummi aufhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die wahrscheinlichkeit direkt getroffen zu werden ist gering, aber nicht ausgeschlossen. Die meisten Menschen (und Tiere) sterben nicht durch den unmittelbaren Blitzschlag, sondern das Spannungspotential, dass sich über den Boden abbaut. Schlägt also der Blitz 20 meter neben dir ein und deien Füße haben einen Abstand, fließt Strom über deine Füße und Beine durch den Körper.
Ein weiteres Gefahrenpotential ist die "Sprengwirkung" des Lichtbogens des Blitzes. Das ist wie wenn eine Bombe neben dir explodiert.

Aus Sicht des Bodenstroms bist du auf dem Fahrrad sicherer als zu Fuß, solange kein Fuß auf dem Boden ist. Neben dem Blitz selbst gibt es aber ggf noch starke Windböhen und wie beschrieben die "Sprengwirkung".

Der Blitz nimmt übrigenst immer den "leichtesten" nicht unbedingt kürtesten Weg. Und zwar von jedem Punkt ausgehend. Nicht ausschließlich von oben nach unten betrachtet. Wenn die Gewitterwolke nicht direkt über dir ist, ist es an anderer Stelle kürzer zum Boden, als über dich.

Im See ist es "gefährlicher" als im Meer. Da Süßwasser eine geringere Leitfähigkeit als dein Körper hat, fließt über den Körper ein hoher Strom. Der Stromschlag kann, wenn er nicht tödlich ist, eine (kurze) Bewußtlosigkeit auslösen. Das wäre im Wasser fatal.
Daher: bei Gewitter immer raus aus dem Wasser.

Und auf dem (Segel)-Boot?: Durch den Blitzschlag brennt das Boot oder der Blitz brennt beim Segelboot bei unzureichender Ableitung ein Loch in den Rumpf und es säuft ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit Fahrrad bzw. Motorrad bist Du weitaus mehr gefährdet als zu Fuß. Auf dem Fahrzeug bist Du selbst ein leitender Blitzableiter: Der Strom fließt über Deinen Kopf durch Deinen Körper über das außerordentlich gut leitende Fahrzeugmetall zum Boden. Die nassen Reifen leiten noch millionenfach besser als die Luft. Wenn Du Dir noch einen weiteren Reifen auf den Kopf setzt, erleichterst Du dem Blitz noch mehr den Weg über Deinen Körper.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Vergleich zum Laufen dürfte der Unterschied kaum spürbar sein. Ein Blitz ist so schnell, dass er auf jeden Fall trifft. Deswegen lieber bei Gewitter drinnen bleiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das macht keinen Unterschied! Denn wie Du selbst schon erwähnt hast, fehlt der "Faradaysche Käfig"....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Wahrscheinlichkeit ist gering das da was passiert. Ich würde es tun. Beim schwimmen würde ich aufpassen, aber beim Rest ist die übermäßige Deutsche Vorsicht meiner Meinung nach überbewertet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HansDampf00
04.03.2017, 14:46

lustig formuliert, das mit der Vorsicht

0

Man ist viel sicherer wenn man läuft (Aber ohne Regenschirm!) Das metall von Motorrädern und Fahrrädern zieht die Blitze an, deshalb lieber laufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HansDampf00
04.03.2017, 14:46

stimmt, Blitze sind ja magnetisch!

0

Ist gefährlich, vor allem bei ebenen Gelände!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?