Ist es eine Sünde in einer Spielhalle zu Arbeiten?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

"Eine Sünde nach der Bibel" - was erwartest Du? Einen Lasterkatalog, in dem die Spielhalle eigens erwähnt wird? Sünde ist nicht, was Du in der Bibel anhaken kannst. Sünde ist das Böse, das Du mit Absicht tust, das Böse, was Du mit Absicht planst. Lieblosigkeit gegen Gott und die Menschen in dem Bewußtsein, daß es lieblos ist, ist Sünde. Die ganze Verkündigung Jesu dreht sich darum, die Menschen von den Buchstaben des Gesetzes zum Geist des Gesetzes zu führen. Du bist Christ, hast Du das noch nicht verstanden?

Wenn Du nicht weißt, ob es gut oder schlecht ist, in einer Spielhalle zu arbeiten, dann frage Dich selbst, was daran gut oder schlecht sein kann. Check Deine Absichten, Deine Pflichten, Deinen Standort. DANN entscheide, ob es gut oder schlecht ist. Wenn Du selbst keine bösen Absichten hast, dann ist es keine Sünde. Das heißt nicht, daß alles, was keine Sünde ist, für Dich oder andere Menschen gut sein muß. Du mußt in Dein eigenes Herz schauen und in Deine eigenen Gedanken. Und dann triff eine Entscheidung. Gruß, q.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du dort Dinge tun musst, die nicht in Ordnung sind oder dein Gewissen belasten, solltest du dir überlegen, ob du diese Arbeit weiterhin tust. Wenn du dort auch Sonntags morgends arbeiten musst, und somit nicht in den Gottesdienst gehen kannst, solltest du dir ebenfalls überlegen ob du das weiterhin machen möchtest? Ansonsten ist es eine Arbeit wo du Geld verdienen kannst. Ob diese Art Arbeit allerdings auch mehr bringt für dich persönlich als nur das reine Geldverdienen, musst du selbst wissen. Ich stelle mir das auf Dauer öde vor und die Leute mit denen du zu tun hast, sind wohl auch nicht immer pflegeleicht? Bevor du ohne Job bist, ist es natürlich besser dort etwas zu tun. Aber als Dauertätigket würde ich das nicht unbedingt wählen. Du kannst konkret dafür beten, und dich auch umsehen, daß Gott dir einen besseren Job gibt wenn die Zeit dafür reif ist. Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

in indien lebte einst eine sehr schöne prostituierte. ein frommer mann, der ihr verfallen war, besuchte sie regelmäßig, während sein gewissen ihn quälte.

eines tages geriet er in ein großes unwetter. trotzdem überquerte er unter lebensgefahr einen reißenden fluss, um zu ihr zu gelangen. als sie ihm die tür öffnete, empfing sie ihn mit den worten: "würdest du diese anstrengungen unternehmen, um den herrn zu erreichen, wärst du ein reiner gottgeweihter." der gepeinigte mann fiel vor ihr zu füßen und flehte sie an, seine meisterin zu werden.

ich bin nicht sehr bewandert im christentum, aber ich denke, es ist allen religionen gleich, dass sünde immer damit zu tun hat, dass man sich von gott entfernt hat. natürlich können uns gewisse aktivitäten von gott wegbringen. wer das merkt, soll davon abstand nehmen. glücksspiel ist zb. solch eine aktivität. aber einfach nur seinen unterhalt dort zu verdienen, ist mit sicherheit keine sünde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist nur Sünde wenn du da mit Glücksspielen anfängst oder Trinkst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du ein sehr gläubiger christ bist, solltest du doch die bibel auswendig kennen und wissen was drin steht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde eher sagen , eine Gewissensfrage. da duu da auch oft Spielsüchtige siehst, ie alles verzocken, was sie haben,und damit andere ins Unglück stürzen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie sagte Jesus:"Gib dem Kaiser, was des Kaisers ist und gib Gott, was Gottes ist."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur, wenn sie nicht der Kirche gehört.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

14 Ziehet nicht am fremden Joch mit den Ungläubigen. Denn was hat die Gerechtigkeit zu schaffen mit der Ungerechtigkeit? Was hat das Licht für Gemeinschaft mit der Finsternis? 15 Wie stimmt Christus mit Belial? Oder was für ein Teil hat der Gläubige mit dem Ungläubigen? 16 Was hat der Tempel Gottes für Gleichheit mit den Götzen? Ihr aber seid der Tempel des lebendigen Gottes; wie denn Gott spricht: „Ich will unter ihnen wohnen und unter ihnen wandeln und will ihr Gott sein, und sie sollen mein Volk sein. 17 Darum gehet aus von ihnen und sondert euch ab, spricht der Herr, und rührt kein Unreines an, so will ich euch annehmen und euer Vater sein, und ihr sollt meine Söhne und Töchter sein, spricht der allmächtige Herr.”Amen!

Hoffe das es hilft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tinimini
19.03.2013, 09:06

Der Herr sagte: „Nicht die Gesunden brauchen einen Arzt, sondern die Kranken" (Lk 5,31

0

Was möchtest Du wissen?