Ist eine volle Festplatte langsamer?

3 Antworten

Nun,

eine HDD ist wie ein Post-Lieferwagen.

Je mehr einfach hineingeschmissen wird, desto länger muss gesucht werden, wenn man ausliefert.

Und dann liegen noch so unauslieferbare Pakete ,
leeres Verpackungs-Material, und irgendwelche verlorene Sachen herum. Das sinnlos die Wege versperrt.

Deshalb sollte man die Sachen ab und zu mal aufräumen und ordnen.
Das macht man bei HDDs mit defragmentieren.

SSDs sind dazu im Gegensatz wie LKWSs mit vielen kleinen Containern, die gestapelt werden und so leichter und schneller zugänglich sind.
Wird hier aber zu viel geladen, muss dann Einiges auf verschiedene Container verteilt werden, dann wird es auch langsamer.
Am schlimmsten wird es wenn das Fahrzeug mit Containern, bis unters Dach, total vollgestapelt ist. Dann kann man die nicht mehr hin und herrücken und muss ausladen und wieder einladen. Und das kann dauern.
Fast genauso macht es auch der PC er holt die Cluster (Container) aus der Festplatte ( Lieferwagen), öffnet den Cluster und sortiert den Inhalt in die Arbeitsspeicher. Und dann wird es eben verdammt langsam.
Deshalb sollten SSDs niemals total vollgestapelt sein.

Hansi

Da Partitionen nur Virtuelle Festplatten sind, tut das eigentlich nichts zur sache. Fakt ist dennoch, dass je voller eine Festplatte wird, desto langsamer wird diese. Das liegt einerseits an Datei Fragmenten, die über größere Bereich verteilt sind, aber auch daran, dass die Festplatte sich eben immer gleich schnell dreht und damit die Dateien außen schneller gelesen werden können, als innen.

Bei SSDs gibt es auch Leistungsverluste, wenn der Cache vollgeschrieben wird

Ok danke. Noch eine Frage: Wenn ich Daten von einer Festplatte auf eine andere kopiere, ist die "andere" dann anfangs langsamer, weil sie bei Zugriffen immer erst neu schauen muss, wo sich die Daten befinden, weil sie ja "neu" sind? Oder ist das nicht der Fall?

0
@20Fragender00

Wie alt die Daten sind, hat nichts mit der Geschwindigkeit zu tun. Die HDD hat ihren Cache dafür. Da Festplatten aber generell sehr langsam ist, stellt es keinen wirklichen Unterschied dar, wie schnell die Teile sind. HDDs sind und bleiben einfach unbrauchbar für alltägliche häufige Zugriffe

0

nur wenn eine konventionelle HDD stark fragmentiert ist (und das meist wenn sie mehr als 60% beschrieben ist) kann sie spürbar langsamer werden.

dann sollte man sie defragmentieren, danach lassen sich unterschiede nur mit empfindlichen messgeräten im bereich von einigen 1/1000 sec. messen.

Was möchtest Du wissen?