Das Produkt kommt in 1-3 Werktagen. Was ist daran so schwer zu verstehen? Eine Bestellbestätigung musst du bekommen. Das Produkt wird geliefert. Auch wenn es in dem Fall per Mail ist, dauert das eben, wie dort steht 1-3 Werktage

...zur Antwort

Willst du jetzt eine Meinung haben, ob ich mehr AMD oder Intel Fan bin - oder willst du Fakten hören. Meinen und Wissen sind ganz verschiedene Dinge. Außerdem hast du auch nicht das Anwendungsgebiet genannt und ob es um maximalleistung geht oder um Preis-Leistung. Oder auch andere Dinge kann man in betracht ziehen, wie TDP, Stromverbrauch, Funktionen der Plattformen etc.

...zur Antwort

Sofern du kein X570 Mainboard - also PCIe 4.0 nutzt, ist es egal, ob du einen Intel oder AMD Prozessor hast. Da sind die Grafikkarten immer gleich schnell.

Die Konfi ist so ganz gut, nur würde ich eine bessere SSD als Hauptspeicher nehmen. QLC SSDs nimmt man nur sekundär als SSD Speicher, da die Schreibwerte oftmals grauenvoll sind, sobald der SLC Cash voll ist! Hier bei der Intel SSD der Fall! Daher sollte eine MLC oder TLC SSD her. Empfehlen kann ich da die Corsair MP510.

Als Grafikkarte würde ich die AMD Karte nehmen.

Es fehlt übrigens ein Netzteil, das sollte nochmals minimum 60€ kosten und ein Gehäuse sollte auch noch dabei sein

...zur Antwort

Also generell solltest du nicht all zu viel erwarten, was den Takt angeht, AMD verspricht bei Zen 1 ja nur 2666 MHz, dennoch gehen eigentlich immer mehr MHz. Es kommt aber auch auf die Menge an Modulen an, die du verbaut hast.

Ich konnte meinen G.Skill Aegis (2x8GB) mit 3133MHz CL16,16,16,36 auf 1,37 Volt DRAM und 1,25 Volt SoC laufen lassen. Angegeben von G.Skill sind ja 3000MHz Cl16,18,18,38, mit 1,35 Volt DRAM. Also übertakten geht da nicht so viel, liegt aber ziemlich sicher an dem Ryzen, nicht am RAM oder Mainboard.

Mit zwei weiteren 8GB Modulen von Corsair gingen dann nur noch 2800 MHz stabil (keine Merkbaren Leistungseinbußen), alles andere ist gecrasht, egal wie hoch die Latenzen sind. (Und ja, die CL, CAS und andere Latenzen kann man übrigens verstellen im UEFI.) Das lag dann am RAM Controller, einzeln gingen die Corsair Module auch gut über 3000 MHz, das habe ich aber nicht weiter nachverfolgt.

Daher würde ich so 2800-3200 MHz anpeilen an RAM Takt, mehr ist total unrealistisch und weniger bringt zu große Leistungseinbußen.

Das Setup ist übrigens ganz gut, wichtig ist nur noch eine SSD und eine bessere Grafikkarte, wenn du die Mehrleistung brauchst. Der Rest ist da egal

...zur Antwort

Ja, geht. Aber wenn du zwei verschieden große Module (z.B. einmal 16GB und einmal 32GB) verbaust, hast du kein Dualchannel mehr. Das kann deutliche Framerate Einbußen von über 15 FPS geben, je nach Settings und Spiel. Manchmal merkt man auch fast nichts, aber dennoch hat man dann ein paar Frames weniger. Daher unbedigt zwei Gleiche Module verbauen.

Hier ein Link: https://geizhals.de/?cat=ramddr3&xf=1454_32768%7E15903_DDR4%7E15903_SO-DIMM

...zur Antwort

Treiber musst du nicht unbedingt neu installieren, würde ich dir aber unter allen Umständen empfehlen. Es kann immer mal etwas schief gehen. Dabei kannst du ja einfach die Alte Datei wiederverwenden, da musst du also nicht mal mehr was runterladen!

...zur Antwort

Selbstbau ist da der erste Anlauf, kann oder will natürlich nicht jeder, daher würde ich dir diese Seite empfehlen, da gibt es nur Top PCs. https://hardwarerat.de/gaming-pcs/

konkret würde ich das 1100€, das 1300€ und das 1400€ Modell empfehlen. Die anderen machen keine größeren Sprünge bzw. das 1000€ Modell hat "nur" eine RTX 2060 Super

...zur Antwort

Also eigentlich kommt es auf dein Budget an, welche der RX 5700 XT Versionen du dir kaufen willst! Wenn du wenig Geld zur Verfügung steht, dann kannst du dir irgendeine Karte mit 2 Lüfter holen, die sind immer was günstiger, aber Lauter und heißer. Lediglich die MSI Evoke (erkennbar an der Goldenen Farbe) Hat VRAM Temperaturprobleme, daher diese nicht kaufen.

Wenn du etwas mehr Geld hast, dann kannst du dir die Karten mit zwei Lüftern und dickem Kühler oder drei Lüftern und eher kleinem Kühler kaufen. Zum Beispiel die ASUS TUF, die Gigabyte Gaming OC oder die Sapphire Pulse

Wenn du mehr Geld hast, dann eine der besseren mit drei Lüftern und dickem Kühlkörper, so wie die Nitro+ von Sapphire, die Red Devil von Power Color oder die ASUS ROG

...zur Antwort

Origin geht bei mir auch gerade nicht, könnte an EA liegen.

Edit: https://downdetector.com/status/origin/ ja, liegt nicht an dir

...zur Antwort

Ein Chat mit Fremden oder mit bekannten? Da könnte man Omegle nehmen oder ähnliches, Chats mit Fremden sind aber immer sehr gefährlich, gerade für Kinder. Das würde ich unter keinen Umständen dir empfehlen.

Für bekannte hast du ja bereits WhatsApp abgelehnt, da könnte man dann auch mal auf Telegramm vorbei gucken

...zur Antwort

Da fehlt aber noch so einiges an Hardware, damit du einen PC hast. Die Kombo kann man nehmen, ich würde an deiner Stelle aber einen R5 3600 nehmen, der ist dank der höheren IPC und mehr möglichem Takt wesentlich besser für Gaming geeignet.

Als Netzteil dann ein be quiet! Straight Power 11 550 Watt oder ein Seasonic Focus Plus Gold 550 Watt. Beide Netzteile haben ein super Preis-Leistungsverhältnis

Dazu dann auf jeden Fall eine SSD, am besten eine NVME SSD und als Massenspeicher dann eine SATA SSD oder eine HDD. Ein System ohne SSD ist abgrundtief lahm!

Ein Gehäuse sollte gerade bei der Grafikkarte guten Airflow bieten und es sollte halt alles reinpassen.

Als CPU Kühler solltest du einen 20-40€ Luftkühler kaufen, ich empfehle da Modelle von be quiet!, (EKL-)Alpenföhn, Scythe oder Silentium PC.

LC-Power, Arctic und Noctua haben aber auch gute oder kostengünstige Modelle

...zur Antwort

Kommt drauf an, welche Wasserkühlung du anschließen willst.

Ich nutze eine Corsair H100i RGB Platinum und benötigte dafür nur einen Internen USB 2.0 und einen 3 Pin Fan Header. Hab den Pumpen Port an meinem Mainboard daher gar nicht belegt, das geht alles über den 3 Pin und USB 2.0.

Sonst wird bei der Wasserkühlung aller Wahrscheinlichkeit nach ein Y-Kabel dabei liegen, wenn es nicht über USB gelöst ist. Und im äußersten Notfall sind die übrigen 4 Pin Fan Header ja auch über die CPU Temperatur gesteuert, da brauchst du dir also keinerlei Sorgen bereiten, dass da etwas nicht klappt!

...zur Antwort

Mein PC hätte momentan einen Neupreis von ca. 1100€. Ich habe alle Teile nach und nach gekauft, habe aber leider auch gekauft, als die Flash Speicher Preise noch sehr hoch waren. Daher hat mein 16GB G.Skill Kit 145€ gekostet statt jetzt 65€ und meine 500GB Samsung SSD auch 110€ statt jetzt 60€.

Daher würde ich jetzt mal schätzen, dass ich insgesamt 1400-1500€ ausgegeben habe. Ab nächster Woche noch mal 130€ mehr, da kommt eine weitere SSD. Der PC ist also selbstgebaut, versteht sich

...zur Antwort

Einfach die Übertaktung zurücksetzen. Wenn der PC gar nicht bootet, dann hast du viel zu viel übertaktet, normalerweise stürzt nur das Programm ab, dass die CPU auslastet! Daher würde ich die Finger davon lassen, wenn man wenig Ahnung hat.

Wenn der PC gar nicht mehr bootet, dann mal Windows im abgesicherten Modus starten oder ein BIOS Reset probieren

...zur Antwort

Würde eher auf eine Vega 56 setzen: https://geizhals.de/asus-arez-strix-radeon-rx-vega-56-oc-gaming-90yv0b53-m0na00-a1840662.html?hloc=at&hloc=de

außerdem sollte eine bessere SSD herhalten. z.B: eine Crucial BX500 oder eine HP S700 als Mittelklasse lösung, sonst auch eine Kingston A2000 mal ansehen

...zur Antwort

Das BIOS stimmt schon, guck mal, ob die CPU noch alle Pins hat. Generell würde ich einen Defekt in Betracht ziehen. Vermutlich am Mainboard, die gehen wesentlich häufiger kaputt!

...zur Antwort

Kommt total auf das Board an, generell brauchst du für X370 Boards ein BIOS Update, um einen R7 2700X darauf zu betreiben. Sonst sollte man aber, wenn du die Möglichkeit für ein BIOS Update hast, erstmal nach den Specs gucken. In vielen Fällen würde ich ein X370 Board einem B450 Board vorziehen, andersherum aber genau so!

Generell sollte ein 100-150€ B450 oder X470 Board die beste Wahl für diese CPU sein. z.B. das Gigabyte X470 Aorus Ultra Gaming, ein MSI B450 Tomahawk oder ein MSI B450 Gaming Pro Carbon AC

...zur Antwort

Kommt total auf das Budget an, ich würde aber das hier empfehlen:

https://geizhals.de/hp-14-cm0202ng-jet-black-4en32ea-abd-a1848331.html?hloc=at&hloc=de

hat einen guten Quadcore Prozessor mit einer Vega 8 Grafikeinheit, die auf jeden Fall für Sims ausreicht. Zudem sind zwei 4GB RAM Riegel verbaut, was der Vega 8 sehr zugute kommt. Dazu noch eine SSD, die macht das vorinstallierte Windows 10 sehr schnell und die HDD ist dann nützlich für nicht so oft benutzte Programme und Dateien. Das Display ist auch ganz gut, dank IPS.

Also Generell für wenig Geld ein praktisches und Portables Notebook

...zur Antwort

Nvidia und AMD produzieren nur den Grafikchip und schafft damit nur eine Umgebung, in der die Grafikkarten Hersteller viel Spielraum haben.

Mit einer Grafikkarte kaufst du, wenn man es mal mit einem ganzen Computer vergleicht, einen Prozessor (von Nvidia oder AMD), ein Mainboard, Arbeitsspeicher und Kühler. Wie viel Geld der Hersteller dann für Mainboard, Arbeitsspeicher und Kühler ausgibt, ist deren Sache. Daher haben Hersteller auch immer verschieden teure Modelle, da man hier mal auf teure und gute oder günstige und schlechtere Bauteile setzt, um den verschiedenen Kunden möglichst alle Anforderungen gerecht zu machen.

Zusätzlich werden die Preise aber auch beeinflusst, wenn der Hersteller die Grafikchips selektiert

...zur Antwort