Ist eine Ungerade Zahl bei Meerschweinchen schlecht?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo, 

ich würde da ehrlich gesagt ein oder zwei erwachsene Tiere dazu gesellen. Eigentlich, wenn man´s ganz genau sieht, sollten junge Meerschweinchen in einer Gruppe aufwachsen um richtig sozialisiert zu werden. 

Meerschweinchen schließen sich in ungeraden Zahlen nicht aus. Sie kuscheln schließlich nicht. Zumindest nicht zwecks Zuneigung. Sie kommunizieren hauptsächlich über Laute. Das geht auch zu dritt oder fünft. 

Deine Züchterin scheint da nicht sehr viel Ahnung zu haben. Bei Kleintieren gibt es auch nur wenig gute Züchter. Ich würde mir 1-2 ältere Böckchen aus dem Tierheim oder aus einer Meerschweinchenhilfe holen. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cegii
05.07.2016, 07:35

Okay vielen Dank :)

0

Die Herdengröße macht keinen Unterschied!
Wir haben jetzt 7 und keines ist auch nur annähernd unglücklich oder ausgeschlossen.
Was die Züchterin hier meint ist, dass es schwieriger ist ein Schweinchen zu einer bestehenden Herde hinzuzuführen und daher mindestens 2-3 Schweinchen gleichzeitig in die bestehende Herde gebracht werden, dann sind die Chancen des Zusammenschlusses viiiiel größer.
Kauf AUF KEINEN FALL Weibchen, deine Böckchen werden sich in jedem Fall beim ersten Weibchengeruch zerfetzen.
Kauf am besten zwei Kastraten und lass deine Männchen auch kastrieren (vor der Geschlechtsreife!), dann sollten nichts Schlimmes passieren, solange du Weibchen von Ihnen fernhälst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

hier antworten wieder einmal viele und leider wieder einmal viele ohne wirkliche Erfahrung mit Bockgruppen.

Die einzige schlimme Zahl bei Böckchengruppen ist WIRKLICH die Zahl 3. Keiner ist gerne das dritte Rad am Wagen. Es werden sich zwei beste Freunde finden und das dritte Böckchen geht leer aus.

Ich stimme Deiner Züchterin also nach über 40 Jahren Erfahrung und als reine Böckchenhalterin voll und ganz zu.

Ich rate Dir dazu zwei ältere und bockgruppenerfahrene Kastraten dazuzunehmen. Sie sollten älter als 2 Jahre sein und das Leben in einer Männer-WG kennen. Ich rate Dir ebenso dazu Deine vorhandenen Böckchen BEIDE kastrieren zu lassen. Spätestens in ein paar Jahren wird sich Deine Männer-WG auf natürliche Weise reduzieren. Vielleicht ändern sich auch Deine Lebensumstände und Du mußt die Haltung aufgeben. Unkastrierte Böckchen sind fast unvermittelbar, WEIL ihre Haltung nur etwas für erfahrene Halter ist und weil die Vergesellschaftung nicht immer einfach ist. Wenn Deine Buben dann schon kastriert sind, kannst Du sie nahtlos zu Weibchen vermitteln. Eine Kastration zu einem späteren Zeitpunkt könnte bedeuten, dass sie dann bereits zu alt dazu sind und die Narkose nicht mehr überleben könnten. Sonst sitzen sie wohlmöglich irgendwann einsam und alleine.

Ich führe eine Notstation in Hamburg und jährlich werden über 100 einsame Böckchen bei mir abgegeben. Ich möchte gar nicht wissen, wieviele NICHT abgegeben werden und irgendwo einsam hocken oder einfach irgendwie "entsorgt" werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HikoKuraiko
06.07.2016, 07:32

Wobei es auch sehr harmonische 3er Jungsgruppen gibt ;) Wobei das eher die Ausnahmen sind (kenne selbst eine gut funktionierende dreier Jungsgruppe da ich in diese selbst einen meiner Jungs vermittelt habe als erzieher für 2 damals 12 Wochen alte Jungs.... die 3 leben jetzt seit gut 2,5 Jahren friedlich zusammen auf knapp 5m² + regelmäßigem 6m² Auslauf ^^)

0

Hallo,

wutzwutz hat Dir eine sehr gute Antwort gegeben und dies solltest Du unbedingt beherzigen. Du wirst ja auf jeden Fall eine Böckchengruppe haben.

Meine Erfahrung zu geraden und ungeraden Zahlen: Bei mehr als drei Tieren ist es egal.

Drei Tiere ist keine gute Konstellation. Ich hatte einmal eine harmonische Gruppe (1 Böckchen + 2 Weibchen). Ich hatte aber auch schon 2x den Fall, dass bei einer Gemischtgruppe mit drei Tieren (1 Böckchen + 2 Weibchen) ein Weibchen auf der Strecke blieb bzw. gemobbt wurde und ich die Gruppe wieder auflösen musste. Aus dieser Situation heraus habe ich aktuell wieder zwei Pärchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei mir war das so: Ich hatte zwei Meerschweinchen (beide ca. 3 Jahre) und dann ist eines vor ungefähr 4 Monaten wahrscheinlich an einer Lungenentzündung gestorben. Meine Eltern und ich sind zu dem Schluss gekommen, dass wir 2 neue junge Meerschweinchen uns holen.

Bis jetzt hat alles super geklappt, außer das im Moment immer das eine junge auf mein älteres Meerschweinchen "raufsteigt" (es sind beides Männchen). Dafür werden wir das junge dann auber bald kastrieren.

Ich kann dir nicht sagen das es bei dir auch so ablaufen wird, jedenfalls wird bei mir keins gemobbt bzw. ausgeschlossen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn du weitere Meerschweinchen haben willst,ist das okay;)An deiner Stelle würde ich aufjeden Fall 2 Weibchen kaufen,die am besten noch sehr jung sind(Da es wichtig ist,dass das Männchen an dieser Stelle das Oberhaupt des Rudels ist,was aber nicht gehen würde,wenn ältere Meerschweinchen dazu kommen würden)...Weitere Männchen würde ich nicht empfehlen,da es sonst nur weitere Machtkämpfe um das Oberhaupt geben würde;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Larimera
05.07.2016, 17:14

.... Und wenn die Männchen nicht kastriert sind, (was ich stark annehme) gibt es in ein paar Wochen eine Baby-Meerschweinchen-Flut... Nicht gut!

1

Ich glaube kaum dass Meerschweinchen zwischen geraden und ungeraden Zahlen unterscheiden ;-) Auf jeden Fall darf man sie nie alleine halten, das ist das Wichtigste. Schlecht sind allerdings reine Männchengruppen, das kann schon zu Problemen führen aber unabhängig von der Anzahl. Besser ein oder 2 kastrierte Weibchen dazusetzen, natürlich für genügend Platz und Auslauf sorgen. In aller Regel sind die Tiere sehr sozialverträglich und gut zu vergesellschaften, garantieren kann mans freilich nicht. In den Gruppen leben ja auch Tiere jeden Alters nebeneinander.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VanyVeggie
05.07.2016, 07:40

Bei zwei Böcken würde ich nicht 1-2 Weibchen dazu setzen. Das kann dann zu schweren Auseinandersetzungen führen. Wenn dann sollten es pro Bock 2-3 Weibchen sein. Dazu sollte ein Böckchen aber etwas rangniedriger sein. Das zeigt sich in dem Alter noch allerdings noch nicht. 

1
Kommentar von BIoodMoon
05.07.2016, 10:37

Man darf bei zwei Männchen AUF GAR KEINEN FALL egal wie viele Weibchen dazu setzten, solange alle nur ein Gehege haben!
Die zerfetzen sich so oder so, da in der Natur ein Männchen um die zwanzig Weibchen hat und diese auch nicht "teilt".
Aus eigener Erfahrung: nimm lieber noch Männchen und solange die kein Weibchengeruch riechen ist alles gut. Eventuell noch kastrieren, dann gibt es auf keinen Fall größere Streitereien (vor Geschlechtsreife).

0
Kommentar von Larimera
05.07.2016, 15:20

Sorry BloodMoon, da muss ich dir widersprechen! Wir haben hier aktuell 2 Kastraten und 4 Mädels und es klappt wunderbar! Es ist nur wichtig, dass Ausreichend (!!!) Platz zur Verfügung steht. Wir haben über 25qm.

0

Meerschweinchen sind rudeltiere deshalb soll man niemals nur eines allein halten. Drei Meerschweinchen sind nicht gut weil das neue, das dazu kommt ausgeschlossen wird.

Wenn man bereits Meerschweinchen hat sollte man immer 2 oder mehr dazu tun wenn man sich mehr anschaffen will. Wenn man nur eins allein dazu tut dann wird es ausgeschlossen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VanyVeggie
05.07.2016, 07:42

Das bei drei Meerschweinchen eines ausgeschlossen wird ist Quatsch. Bitte antworte nur, wenn du wirklich Ahnung hast. Es wird nicht umsonst eine Gruppenzahl von minimum 3 Tieren empfohlen. Meerschweinchen schließen sich bei ungeraden Zahlen nicht aus. 

1
Kommentar von BIoodMoon
05.07.2016, 10:41

Wenn man aber zu zwei Tieren ein einzelnes neues dazu setzt ist die Gefahr des Ausschlusses größer. Kauft man drei zusammen ist das wirklich kein Problem, es geht ja schließlich nicht um die Gesamtzahl, sondern um die Zahl der neuen Tiere.
Bei mindestens zwei neuen Tieren (oder drei, dann ist es halt ne ungerade Zahl) ist die Chance größer, dass sie sich Verstehen.

0

Wir haben auch seit Jahren mehrere Meerschweinchen. Und haben auch die Erfahrung gemacht, dass eine ungerade Zahl eher schlecht ist.... Wir schauen auch, dass wir immer 4 oder sogar 6 Schweinchen haben. Platz haben wir mehr als genug. :-)

Wenn du also genug Platz hast, dann hole dir noch 2 Schweinchen dazu. Hast du aber Keinen, dann lass es bitte bei deinen Beiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?