Ist ein normalen Birnen Quecksilber?

12 Antworten

In normalen Leuchtmitteln ist kein Quecksilber. Aber auch in den Energiesparleuchten ist so wenig Quecksilber enthalten das es, bei Bruch, keine Gefährdung für anwesende Personen gibt

Und weshalb musst Du sie dann auf dem Wertstoffhof ins Recyclingsystem zurückgeben, lieber Eisbär?

Wenn mich mein greises Hirn nicht verlassen hat, dann enthält eine Energiespar"birne" ca. 0,5 g Hg.

0
@Quandt

Kopiert aus Wikipedia:

Akute Vergiftungen an Schwermetallen sind meist auf Unfälle zurückzuführen. Auf der ganzen Welt sind bisher nur etwa zehn Fälle einer akuten tödlichen Quecksilbervergiftung bekannt geworden.[11] Die Opfer waren in quecksilberhaltigen Tanks oder standen unter ungünstigen Bedingungen neben heißem Quecksilber.[12] Eine akute kurzzeitige Quecksilberexposition ist unter den Bedingungen eines in der Wohnung zerbrochenen Thermometers oder einer Energiesparlampe gesundheitlich nicht besorgniserregend. Nach Untersuchungen der Stiftung Warentest würde selbst bei Bruch von mehreren Kompaktleuchtstofflampen pro Jahr der Richtwert in der Innenraumluft nur kurzzeitig für wenige Stunden pro Jahr überschritten.[13] Aus dem für Kompaktleuchtstofflampen verwendeten festen Quecksilber-Amalgam wird zudem nur zirka ein Zehntel im Vergleich zu flüssigem Quecksilber freigesetzt. Auch die Behörden sehen keine Gefährdungen durch akute, sondern nur durch chronische, also dauernde Expositionen.[14]

Aber Gratulation, du hast meinen Namen richtig "übersetzt"......

1

Die gute alte Glühbirne ist im normalen Hausmüll zu entsorgen und kein Giftmüll, also keine Gefahr.

Nein normale Glühbirnen enthalten kein Quecksilber das ist nur bei Sparlampen und Leuchtstoffröhren der Fall

Was möchtest Du wissen?