Aus jedem C wird ein CO2, und aus 2 H´s wird ein H2O. Alle O´s zusammenzählen und durch 2 teilen, weil Sauerstoff eben als O2 existiert.

...zur Antwort

Sulfat ist nur schnödes Beiwerk, für die Aussage der Reaktion völlig uninteressant. Meinetwegen kannst Du auf jeder Reaktionsseite noch ein SO4(2-) hinzufügen, es wechselt quasi einfach den Partner.

...zur Antwort

Die ersten beiden Teilgleichungen sind korrekt, die darf man aber nicht so zusammenfassen, wie du es in der dritten gemacht hast. Rechts und links steht ja einfach nur dasselbe, das macht keinen Sinn bzw. ist keine Reaktionsgleichung.

Alles was rechts steht, gehört rechts in die Gesamtgleichung, und für links genauso. Dann sieht man auf beiden Seiten die 2e-, die sich quasi gegenseitig wegkürzen.

...zur Antwort

Die meisten Wertigkeiten kann man nicht aus dem PSE ablesen. Die Hauptgruppe ist eher ein "Hinweis" auf die meist übliche Wertigkeit im Sinne der Oxidationszahl, aber gerade die höheren Elemente mit d- und f-Unterschalen können eine ganze Reihe an Oxidationszahlen aufweisen.

Übrigens wär es mir völlig neu und nobelpreisverdächtig, wenn Cl die Wertigkeit 2 hätte...

...zur Antwort

Jede Reaktion braucht eine Aktivierung, egal ob exotherm oder endotherm. Selbst die scheinbar von selbst ablaufenden Reaktionen wie z.B. Knallgas brauchen eine Aktivierungsenergie. Die Zündungswärme darfst du absolut nicht mit der Reaktionswärme vergleichen.

...zur Antwort

Viele Menschen unterscheiden zwischen "klug" und "weise". Klug sein hat in der Regel was mit viel Wissen, Informationen und Belesenheit zu tun, weise eher mit Lebenserfahrung, Menschenkenntnis und objektives Abwägen von Für und Wider zu tun. Es ist kaum möglich, beides strikt voneinander zu trennen.

...zur Antwort

Warum sollte Allah nicht wollen, dass du auf Mundhygiene achtest?

...zur Antwort

Oxidationszahlen spiegeln ja meist die Wertigkeiten wider, aber nicht immer. Manchmal sind es auch statistisch durchschnittliche Ladungen, also ein fiktiver Wert wie z.B. bei Thiosulfat (S2O3)2- und Tetrathionat (S4O6)2-. Dann wird so getan, als ob alle S-Atome im Ion die gleiche Wertigkeit hätten, um damit rechnen zu können. Die OZ ist meist eine fiktive Zahl, die keine reale Ladung widerspiegelt. Man braucht sie aber zur Erstellung und Ausgleichen der Reaktionsgleichung, besonders dann, wenn ein Element grundsätzlich verschiedene OZ haben kann. Auch O zählt dazu, in H2O2 hat es die OZ -1.


...zur Antwort