Ist ein BMW 316i gut genug?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Es ist mal wieder sehr traurig, dass sich GF auch auf deine Frage hin als die Plattform der ahnungslosen Laberköpfe geoutet hat, aber so ist es nun mal. Du würdest vollkommen falsch beraten. 

In der Fahrzeugversicherung geht es keineswegs um die Fahrzeuggröße, oder maximale, theoretische Nennleistung. 

Der 316i 116ps ist 2 Haftpflichttypklassen höher - und daher teurer - bei den Versicherungen eingestuft, als der 318i 143ps. 

Bei gleicher Fahrweise nehmen sie sich im Verbrauch auch nichts, bzw. steht der 318i sogar minimal besser da. 

Das nächste mal wende dich bitte gleich an ein BMW Forum und nicht an den Internetstammtisch der sachunkundigen Kaffeesatzleser. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fahranfänger und dann nen 3er BMW. Du zahlst dich bei der Versicherung dumm und dämlich

ich würde dir, vor allem als Fahranfänger, zu was kleinerem mit weniger PS raten, bis du ein paar Jahre unfallfrei gefahren bist und die Versicherung dich niedriger einstuft. Dann hast du auch etwas Fahrerfahrung und kannst mit einem 116PS-Fahrzeug auch umgehen.

dazu kommt dass das Auto schon 13 Jahre auf dem Buckel hat und das Risiko, mehr in der Werkstatt als auf der Straße zu sein, für mich persönlich zu groß wäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich hab meinen 320i letztes jahr für 500 gekauft. 94er bj und 238000 km. 6zylinder ... läuft klasse

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gerade bei Autos die Benzin schlucken solltest du immer den Wagen nehmen der weniger KM aufm Tacho stehen hat aber ne Probefahrt solltest du immer machen weil das erscheint mir bisschen komisch das es genau 100.000 km gefahren ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michael2603
02.03.2016, 00:06

Wieso ist das komisch ? Kann man Tachos manipulieren oder wie ? Wie kann ich das herausfinden

0

Du zahlst auch die Versicherung bei dem alten ding sowie den Sprit?! 

Hol dir keinen alten 3er, nimm lieber was das nicht so oft von irgendwelchen Idioten gegen den Baum gesetzt wird...

Ein Hyundai i20 zb ein Ford Focus oder Fiesta... Sehr günstig in der Versicherung im Vergleich Zum BMW besonders der Hyundai

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fraganti
08.03.2016, 17:03

Wenn du so einen pauschalisierte Unsinn von dir gibst, zeigst du nur, dass du von der Grundlagenberechnung der Versicherungsbeiträge rein gar nichts weißt. 

Ein Hyundai i20 1.4 101ps ist z.B. bei Haftpflichttypklasse 20. Ein BMW e46 316i 116ps dagegen bei 18 und ein BMW e46 318i 143ps sogar nur bei 16. 

Für den Fahranfänger bedeutet es, dass er für den i20 1.4 101ps ca. 200€ mehr im ersten Jahr zahlen müsste als für den 318i.  

Die günstigste i20 Variante wäre nur 50€ weniger im ersten Jahr als der 318i, aber du findest das ja günstig...dann kannst du nichts gegen den 318i haben. 

Wenn du wirklich Ahnung hättest und es um günstige Versicherung ginge, würdest du zum Audi A2, manchen Peugeot 106 Varianten, zum Citroen AX usw. raten, anstatt zu Fahrzeugen, die genauso viel oder sogar mehr kosten als der angesprochenene BMW.

0

Den Preis finde ich für einen 13 Jahre alten Wagen arg übertrieben. Die Folgekosten sind für dich schwer zu kalkulieren. Wenn du noch Azubi bist, wirst du dir den Wagen nicht leisten können

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der 316 ist mehr wie ausreichend von den ps für einen fahranfänger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fraganti
08.03.2016, 17:06

Der 318i ist aber in den laufenden Kosten deutlich günstiger und die benötigte Leistung lässt sich seit Erfindung des Gaspedals ganz nach Bedarf regulieren. Zum 316i kann man niemandem raten, zum 318i schon und in Bezug auf Fahranfänger zum Cabrio (bei Bedarf mit Hardtop), denn das ist noch mal deutlich günstiger in der Versicherung eingestuft als das Coupe und der 4-Türer. 

0

116PS für'n Anfänger...der frist Dir die Haare vom Kopf oder befördert Dich schnell ins Jenseits.

Mehr als 70PS sollte ein Anfängerauto nicht haben,selbst die Karre würdest Du noch nicht beherrschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Numan1969
02.03.2016, 00:05

Ich war 18 und habe einen a6 2 Liter gekauft mit 177ps und mit 20 habe ich dann einen a7 mit 313 Ps finanziert den fahre ich bis heute und hatte Gott sei dank noch kein Unfall 

1
Kommentar von ChernoAlpha1997
02.03.2016, 00:10

Och komm übertreib nicht, was sind schon 116 pferde

1

Mein lieber ich würde dir empfehlen ein Auto zu kaufen welches im Nachhinein Günstig zum halten ist da das Auto später wegen denn kosten dich nerven könnte ... Es sei denn du bist Millionärs Sohn dann Kauf dir das was dir am meisten gefällt 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weder noch !!! Kauf dir ein kleineres Auto was im Nachgang günstiger und nicht so ein spritfresser ist denn ich schätze mal du gehst noch zur Schule / Ausbildung ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?