Wieviel PS sollte das erste Auto haben?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Wenn jemand mit 310 PS vernünftig umgehen kann & die Unterhaltskosten aufbringt --------> von mir aus. Zumal PS nicht gleich PS sind ---------> ein Audi A8 ist so schwer, träge & fett, dass er ggf. erheblich schwächer antritt als ein Sportwagen mit der selben Nennleistung.

Von der Leistung her sehe ich wenn du die Fixkosten schultern kannst & weißt dass man mit dem A8 vernünftig fahren & nicht permanent im Grenzbereich rumheizen muss (stelle ich mir mit der Kiste sowieso unangenehm vor!) das Problem eher weniger.. Ich musste mir übrigens für mein Einsteigerauto auch einiges anhören (war ein Audi 100). Er galt als zu groß, zu stark und sonst noch was -------> weil er (Achtung)! ... "sensationelle" 90 PS aufwies in 'ner Zeit wo meine Bekannten/Freunde irgendwelche Klein- und Kompaktwagen zwischen 45 und 75 PS fuhren. Zwar konnte mein Audi in der Höchstgeschwindigkeit jedem dieser Autos davonfahren, aber im Antritt war er durch sein hohes Gewicht doch um einiges träger. Da fuhr mir mein Kumpel im Golf 2 mit 70 PS immer um die Ohren ;)

Dennoch habe ich Bedenken --------> bei 'nem alten A8 sehe ich jedoch die überproportionale Gefahr eines Groschengrabs.. sowas kannste nur aus 1. Hand kaufen mit allen Stempeln im Scheckheft & am besten erst Kürzlich erfolgten Reperaturen/Ausbesserungen.. ansonsten finde ich dass man den Kaufpreis seeeehr leicht wieder in dem Karren versenkt da der A8 um einiges anspruchsvoller ist als z.B. ein stärkerer Audi A6 mit ähnlichem Motor.

Würde eher auf die kleinere Klasse (z.B. Audi A6 wenn du Audi-Fan bist) ausweichen. Da sind auch die Unterhaltskosten niedriger. Und man kriegt gepflegte Stücke mit Scheckheft usw. deutlich leichter bei als beim A8 der 'nen riesigen Wertverlust hat & dadurch gern Leute anlockt die auf dick machen wollen aber sich den Service nicht leisten können.

DIe PS sind egal, wenn man weiß, wie man damit umzugehen hat. Wer das gaspedal nur streichelt, kann einen 1100PS Bugatti genau so sicher und langsam fahren wie jeden Kleinwagen. Das Problem ist, wenn man mal irgendwo die Geduld verliert. So einem Kumpel von mir passiert, der in seinem 5er BMW bei Regen einmal ordentlich Gas gegeben hat, um an einem anderen Auto vorbeizuziehen. Er hatte derart schnell die Kontrolle verloren, dass er nicht einmal mehr zum Bremsen kam und die nachfolgenden zwei Überschläge noch ohne verletzungen überlebt hat.

Also: Beides lässt sich sicher fahren, ein Kleinwagen verzeiht aber weitaus mehr Fehler als manch 300 PS Geschoss.

Vergiss bei deinem Audi auch nie: 6000€ mag günstig klingen, aber wirf mal nen Blick auf den Verbrauch und die Unterhaltskosten ;)

Naja, was soll man sagen... Sicher kannst Du mit so einer Karre anfangen. Fährst Du vernünftig, geht das schon. Ich kenne jedoch unzählige Beispiele von Jungspunden, die mit sowas angefangen und kurz darauf in den Schulden gelandet sind. Bei 206'000 km ist eben schon eine Grenze erreicht, wo die happigen Reparaturen so langsam anfangen. Was ich seltsam finde: Du interessierst Dich angeblich für dieses Auto, warst aber bisher nicht in der Lage oder willens, nach der Höchstgeschwindigkeit (250km/h abgeregelt) oder der Beschleunigung zu googeln. Scheint Dir also doch nicht so Ernst zu sein...

Vollkommen übertrieben ! Du bezahlst als Fahranfänger sehr hohe Versicherungsbeiträge, dann noch die KFZ Steuern und nicht zu vergessen der Verbrauch. Ich würde mit was kleinem Anfangen, zum Beispiel VW Polo 6n / Golf 3, Peugeot 106 / 306, Citroen Saxo/AX oder sowas. Außerdem sollte wirklich was passieren und wenn es nur ein Parkrempler ist, dann ärgerst du dich sonstwie wenn du eine Delle etc. in dem teuren Audi hast. Für den Anfang reicht auch was kleines, spar dir das Geld und fang klein an fahr dann 1-2 Jahre und dann kann man sich vergrößern.

OfficialDavid 07.11.2015, 03:35

Audi A8 Baujahr 2000 kostet net soviel 7000 Euro gebraucht...

0
Kutscher1990 07.11.2015, 03:46
@OfficialDavid

7000 € sind also nicht viel Geld oder wie ? Das alleine sind dann ja nur die Anschaffungskosten, hast du das Geld für den Unterhalt dann auch ? Ich würde das lassen.. Spar lieber 1-2 Jahre weiter und hol dir dann was anderes. 

0
MichiFSG95 07.11.2015, 06:31

solange du die 7000 selber verdient hast und dafür keinen Kredit aufnehmen musst.. also nein!?

0
OfficialDavid 07.11.2015, 06:57
@MichiFSG95

Ich spare jetzt schon ;) in 2 Jahren kann ich mir das auto leisten ohne Kredit ;) Fürs Führerschein habe ich schon das Geld.

0

Ich würde dir raten, hole dir erstmal irgend ne bratschüssel das wenn du die zu schrott fährst nicht all zu sehr darum trauerst. unter anderem musst du dir das 310 PS ding ja auch erstmal leisten können da 310 pfärde ja auch trinken wollen, aber auch versicherungstechnisch und steuer technisch musst du es dir leisten können und das wird für ein fahranfänger nicht günstig werden

Um die Leistung mach ich mir in nem A8 keine Gedanken, der reist damit keine Bäume aus... Die Größe ist halt etwas gewöhnungsbedürftig.

Die kosten halte ich hingegen für bedenklich... Verbrauch, Versicherung, Wartung, Instandsetzung sind bei nem A8 aus den 90ern immens... Ob du das mir deinem Portmonee vereinbaren kannst, musst du wissen.  

Sicherer Kleinwagen mit 70 PS für 7.000 € ist OK. Oldtimer kannst du immer noch fahren, wenn du dir ihn leisten kannst.

Wenn du dir Auto , spritkosten, Versicherung und Steuer leisten kannst und dich als Fahranfänger in der Lage dazu siehst ein Auto mit heckantrieb und einer hohen PS Zahl zu kontrollieren- warum nicht.
Aber ich halte es für dämlich.

Fraganti 07.11.2015, 03:18

Wenn ihr schon glaubt, dass Heckantrieb zu fahren ein Kunststück sei, dann ordnet wenigstens mal die übrigen Aussagen. A8 hat Frontantrieb oder Allrad (Quattro)

0
Staubkappe 07.11.2015, 03:24

Wenn man einmal heckantrieb gefahren ist dann kennt man den Unterschied ^^ Es ist keine Kunst aber ich vermute dass du auch merken würdest wenn das Heck in der Kurve schiebt. Auch wenn der Audi kein Heck antrieb hat, ist ein solch teures und leistungsstarkes Auto nicht für einen Fahranfänger zu empfehlen.

0
Fraganti 07.11.2015, 03:45
@Staubkappe

Wer nicht fahren kann, sollte komplett seinen Schein abgeben.

Über Hinterradantrieb brauchst du mir nichts erzählen, ich weiß genau, warum ich nichts anderes mehr fahre.  

0
Staubkappe 07.11.2015, 03:49

Dann is ja gut ^^ Hast die Frage halt nur so gestellt, dass es sich so anhört als seist du ein Anfänger, der gerade erst frisch den Schein bekommen hat.

0
Fraganti 07.11.2015, 03:54
@Staubkappe

 Ich nix Fragesteller! Man sieht doch, was man hier im Durchschnitt für falsche Aussagen als Antwort erhält. Da brauch ich nichts fragen! Ich recherchiere lieber einmal selbst, als jede Antwort auf Wahrheitsgehalt überprüfen zu müssen. 

0
allwissende98 07.11.2015, 08:44

Gute Antwort nur meistens hat der a8 allrad

0

Nicht sonderlich viel. Da könnte man auch gleich mit nem R8 anfangen... Ganz ehrlich sammel erstmal Erfahrung mit nem normalen Auto bevor du dich und andere mit nem PS-Monster gefährdest.

OfficialDavid 07.11.2015, 03:19

Wie viel KM/H fährt eigentlich ein 310 PS auto?

0
Fraganti 07.11.2015, 03:21
@OfficialDavid

Maximale Nennleistung bei einer bestimmten Drehzahl sagt nichts über die Geschwindigkeit aus. 

0
Omnivore07 07.11.2015, 03:21
@OfficialDavid

Das kommt auf die Übersetzung und dem cw ab...lernt man sowas nicht in der Schule?

0
Kuehlschrank33 07.11.2015, 03:56
@OfficialDavid

haha XD hauptsache ne Hohe PS zahl, aber nicht wissen für was die steht oder was? Die nötige Km/h zahl erreicht jedes Auto, es bleibt nur die Frage wie schnell... komplett ausfahren kannst du ein 310 ps auto wahrscheinlich nicht als normaler Mensch, da tu ich mir schon mit meinem 70 PS auto schwer, der schaffts auf 180-190 Km/h... und das reicht vollkommen, glaub mir, du verlierst nur die Kontrolle wenn du zu schnell fährst...

jetzt mal ernsthaft, als allererstes auto reicht eines mit max 100 ps, ich hab nen Peugeot 206 mit 70 PS und das reicht vollkommen, vllt kannst du damit jetzt nicht die Blicke auf dich ziehen oder ein Rennen gewinnen, aber du kommst damit von A nach B und das musst du eben mit einem Auto können, nicht mehr und nicht weniger...

0
Fraganti 07.11.2015, 04:03
@Kuehlschrank33

Komisch nur, dass 75PS Peugeot 206 eine Höchstgeschwindigkeit von 170km/h besitzen und 68PS Peugeot 206 eine Höchstgeschwindigkeit von 168km/h. 

Die einzige 70PS Version im 206 ist der uralte 1.9Diesel und der schaffte 160-165km/h.

0

wenn du dir das leisten kannst was reperaturen und Sprit und Versicherungen angeht nimm ihn doch egal was die anderen volltrottel denken. ich glaube es gibt kein sicheres Auto für dich zu kaufen als das. und du musst die 310 PS ja nicht abrufen.
Viele Grüße.

OfficialDavid 07.11.2015, 09:05

Endlich eine gute antwort ;) LG

0
allwissende98 07.11.2015, 09:22

ixh habe auch mit einem 5er bmw angefangen zwar nur mit 170 PS aber ich bin sehr zufrieden und sicherer unterwegs als mit irgendeinem Kleinwagen

0

Mein Bruder hat mir sein Slk verkauft mit 500Ps für 12tausend sehr guter Preis ich war noch fahranfänger und hab das Auto geschrottet.

OfficialDavid 07.11.2015, 09:08

Wieso denn geschrottet unfall gebaut?

0
dennischillig 07.11.2015, 09:11

Ja ich bin jemande hinten rein gefahren ich hatte 140 kmh drauf zum Glück habe ich nur noch 40% von der Versicherung also ist alles schon abbezahlt und zum Glück durfte ich mei Führerschein behalten

0
dennischillig 07.11.2015, 09:18

eigentlich richtig geil mein bmw hat jetzt 280Ps ich gebe ganz leicht Gas und schon fliegt er

0
OfficialDavid 07.11.2015, 09:29
@dennischillig

Motiviert mich nur noch mehr den a8 zu kaufen 310ps das ist schon geil zu fahren unbegrenzte autobahn ;P 

0
dennischillig 07.11.2015, 09:35

Was heißt unbegrenzt mein Bmw schafft nicht mehr als 260 fast mir fölig ausreicht ich würde mir den Audi nicht kaufen ich habe beim Unfall ca 30tausend Euro verloren

1

Auch, wenn du ihn dir leisten kannst. Den Unterhalt kriegst du nicht auf dauer zusammen. Das ist ne Schuldenfalle. Kauf dir bitte etwas gescheites mit maximal 125 PS. Das reicht völlig. 


Rizilaus 07.11.2015, 11:06

Mein Erstwagen war ein Subaru Impreza Bj. 1999 mit 125 PS. Der ist gelaufen, gelaufen und gelaufen. Bis ich ihn nach 3 Jahren im Winter geschrottet habe. Das Heck ist mir an einer gefrohrenen stelle ausgebroche und hatte glück, dass ich nur über den Graben geschanzt bin. Die Wagen war danach totalswchaden. Mit 310PS fährst du im ersten Winter in den Graben und zerlegst dir die Achse. Ich sehe es bildlich vor mir.

1
PlueschTiger 07.11.2015, 21:08
@Rizilaus

Der ist gelaufen, gelaufen und gelaufen.

Da fällt mir gleich die Aral Werbung ein. Der Typ mit dem 5 Liter Kanister.

0

1. PS ist eine veraltete Einheit

2. 310 ist eindeutig zu viel für Fahranfänger. Ich bin für max 75kW für Fahranfänger

Hasipupps 07.11.2015, 03:36

Kommt wieder mal so ein Klugscheisser & Besserwisser angedackelt mit seinen KW....

1
Omnivore07 07.11.2015, 03:37
@Hasipupps

kommen wieder diese unreifen Kinder, die Autos nur in "PS" messen

2
allwissende98 07.11.2015, 08:47

Pferdestärken ist immernoch eine aktuelle Angabe der Leistung bei Motoren. Und außerdem darf doch jeder seine Leistung so Angeben wie er möchte.

0
Omnivore07 07.11.2015, 10:56
@allwissende98

Pferdestärken ist immernoch eine aktuelle Angabe der Leistung bei Motoren.

falsch. PS ist veraltet und wird nur noch aus Gewöhnung von den Menschen benutzt. Autoverkäufer dürfen PS nur als Zusatzangabe dazuschreiben! Watt ist die einheit der Leistung und keine andere.

Und außerdem darf doch jeder seine Leistung so Angeben wie er möchte.

....leider

0

Kannst Du machen, lange hast Du den sowieso nicht.

Was möchtest Du wissen?