Ist ein Beagle gut für mich?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Für Anfänger ist der Beagle vielleicht nicht die richtige Rasse. Aber wenn Deine Eltern mit Dir und dem Beagle eine Hundeschule besuchen, dann könnte es klappen. Ein Beagle gehört für mich nicht in Kinderhand, hier gehört immer der Erwachsene dazu. Ich selbst bin stolzer Besitzer eines Beagle. Er hat sich duch gute Erziehung zu einem Traumtier entwickelt. Er wird aber auch nach seinen Bedürfnissen behandelt. Viel Auslauf, Suchspiele, und natürlich viele Schmuseeinheiten. Er ist jetzt 2 Jahre alt

 - (Hund, Charakter, Beagle)

Danke Ich könnte mir vorstellen, daß Ihr prima mit einem Beagle zurecht kommt Wollt Ihr noch mehr wissen meldet Euch

0

Also sie sind Jagdhunde also wen du in Wald gehst dann musst du schon mal gucken das kein Tier vorbeikommt. Naja also für die Stadt sind sie eher nicht so gemacht aber so im Dorf wo du in Fördern kannst ist es eigntlich ganz gut. Ja wie gesagt das ist eben eher ein Jagdhund also ich sehe die meistens nur bei Jägern oder Förstern.

Ich persönlich finde es nicht gut ein Tier zu verschenken. Denn der Halter sollte sich das Tier selbst aussuchen dürfen.Ihr wollt ja ein Team für die nächsten Jahre (mind. 15)werden. Auch solltet Ihr Euch mit dem Rasseclub vorher austauschen.

Beagles sind sehr liebe und charaktervolle Hunde aber etwas eigensinnig. Bissig kann jeder Hung werden, wenn er falsch behandelt wird - aber ein Beagle ist sicher kein Kampfhund. Allerdings sind Beagles aufgrund iher Anatomie nicht gerade die geborenen Treppensteiger. Wenn du also in fünften Stock ohne Aufzug wohnst, dann solltest du dir lieber keinen Beagle anschaffen.

Hi, also Beagles sind ursprünglich Jagdhunde, brauchen demzufolge also schon einiges an Bewegung... Die braucht aber jeder Hund... Besonders für einen Beagle ist der Kontakt zu Artgenossen wichtig, also am besten Hundeschule, Agility, Hundetreffen, etc... Beagles sind ziemlich verschmust und Familienhunde, und auch total gutmütig... Natürlich gibts bei jeder Rasse auch "schwarze Schafe", das liegt dann aber meist an der schlechten bzw. nicht vorhandenen Erziehung...

Was möchtest Du wissen?