Ist die Kirche der Heiligen der letzten tage eine Sekte?

9 Antworten

Ist die Kirche der Heiligen der letzten tage eine Sekte?

Egal nach welcher der beiden Definitionen des Begriffes Sekte man geht, trifft diese Bezeichnung nicht auf diese zu. Lediglich Außenstehende, die davon eigentlich keine Ahnung, aber dafür viel Meinung darüber haben, also ein vorgefasstes Feindbild, wenn man so will, würden diese als Sekte bezeichnen.

Ich überlege mich ihnen anzuschließen weil mir die Wertvorstellungen einfach gefallen.

Das ist schön, aber man sollte sich immer ausreichend in möglichst allem informieren. Ich selbst bin ebenfalls aus eigener Entscheidung Mitglied dieser Kirche geworden, aber auch erst dann, als ich für mich nach recht umfangreichem Kennenlernen im Rahmen von mehreren Monaten. Man sollte auf jeden Fall sicher sein, dass man in seinem Glauben wirklich gefestigt ist, bevor man sich dieser Kirche durch Taufe anschließt, denn anderenfalls wird der Einfluss durch Außenstehende sonst recht leicht einen destruktiven Eindruck auf den persönlichen Glauben hinterlassen, was viele dazu bringt, nicht nur schnell dabei zu sein, sondern auch sehr schnell wieder inaktiv zu werden.

Auch die Tempel sehen prächtig aus und verbinden die Gemeindemitglieder.

Von außen sehen Tempel schon sehr schön aus, aber von innen sind sie noch weit besser. Aber der Zweck eines Tempels ist eher weniger das schöne Aussehen, als vielmehr die Ruhe, Inspiration und so weiter, was man darin finden kann, und natürlich was sonst noch im Tempel geschieht.

Ist diese Kirche als Sekte einzuordnen und gar gefährlich?

Nein und letzteres erst recht nicht. Die Kirche Jesu Christi - Der Heiligen der Letzten Tage ist in Bezug auf die Pflicht zur Kirchensteuer weniger gefährlich als die Landeskirchen, denn bei den Mormonen gibt es keine Kirchensteuer, und in Bezug auf Skandale selbst der Gegenwart ebenfalls weniger gefährlich als die RKK. Es wird auch kein Druck auf die Mitglieder ausgeübt, sodass man in wertender Hinsicht auch nicht von einer Sekte sprechen kann (da es sich auch nicht um eine Abspaltung von einer anderen Religion handelt, ist es auch im wertneutralen Sinne keine Sekte).

Hervorstechende Eigenschaften der christlichen Sekten sind Spaltung und Meinungsverschiedenheiten, Streit, Verwirrung und Uneinigkeit. Die verschiedenen Sekten oder religiösen Gruuppen, die alle an ihren bestimmten Glaubensbekenntnissen und Handlungsweisen festhalten, werden sich nie einigen, außer in einem Punkt: sie werden zusammen gegen die Wahrheit kämpfen und der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage feindlich gegenüberstehen.

Das Bestehen der christlichen Sekten ist ein positiver Beweis für den allgemeinen Abfall. Die Wahrheit ist nie uneins; Christus ist nicht gespalten; alle, die den Geist Gottes bei sich haben, sprechen ein und dasselbe; unter ihnen besteht keine Spaltung; sie sind ganz eines Sinnes und einer Meinung (1. Korinther 1:10-13). Joseph Smith  ging zum Heiligen Hain, um Gott zu fragen, welche der vielen Glaubensgemeinschaften die richtige sei und welcher er sich anschließen sollte. Die Antwort war: Ich dürfe mich keiner von ihnen anschließen, denn sie seien alle im Irrtum. Obgleich die Glaubensgemeinschaften von der Wahrheit abgefallen und ihre Lehren falsch sind, bedeutet das keineswegs, daß die einzelnen Mitglieder nicht rechtschaffene Menschen sind und daß sie die Wahrheit nicht kennenlernen und danach leben wollen.

Das Bestehen der christlichen Sekten ist ein positiver Beweis für den allgemeinen Abfall. Die Wahrheit ist nie uneins; Christus ist nicht gespalten; alle, die den Geist Gottes bei sich haben, sprechen ein und dasselbe; unter ihnen besteht keine Spaltung; sie sind ganz eines Sinnes und einer Meinung (1. Korinther 1:10-13). Joseph Smith ging zum heiligen Wald, um Gott zu fragen, welche der vielen Glaubensgemeinschaften die richtige sei und welcher er sich anschließen sollte. Die Antwort war: Ich dürfe mich keiner von ihnen anschließen, denn sie seien alle im Irrtum (Joseph Smith - Lebensgeschichte 14-20). Obgleich die Glaubensgemeinschaften von der Wahrheit abgefallen und ihre Lehren falsch sind, bedeutet das keineswegs, daß die einzelnen Mitglieder nicht rechtschaffene Menschen sind und daß sie die Wahrheit nicht kennenlernen und danach leben wollen.

Denn es gibt unter allen Glaubensgemeinschaften, Parteien und Konfessionen noch immer viele auf Erden, die von der durchtriebenen Heimtücke der Menschen, die auf der Lauer liegen, um zu täuschen, verblendet sind und denen die Wahrheit nur deshalb vorenthalten ist, weil sie nicht wissen, wo sie zu finden ist (LuB 123:12).

Im normalen Sprachgebrauch bedeutet das Wort „Sekte“ eine jegliche Gruppe an Nachfolgern oder Anhängern. Dies reicht von den Hauptreligionen der Welt bis zu kleinen Splittergruppen. „Sekte“ kommt vom lateinischen sequi, folgen. In der soziologischen Terminologie ist eine Sekte eine getrennt organisierte religiöse Gruppe, die bestimmte Kriterien erfüllt. Genau genommen ist dieser Ausdruck dann für die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage nicht angemessen.

http://de.mormonwiki.com/Sekte

 

Sozialwissenschaftler definieren drei Kriterien als ausschlaggebend, um festzustellen, ob eine religiöse Gruppe eine Sekte ist:

  1. Eine Sekte ist einfach aufgebaut.
  2. Eine Sekte steht in einem sehr gespannten Verhältnis zur vorherrschenden Gesellschaft (typischerweise weil Sektenmitglieder sich als „glaubenstreuen Überrest“ der reinen Religion ansehen, die von der Gesellschaft zurückgewiesen wurde).
  3. Eine Sekte sieht sich als allein berechtigt, die einzige Quelle der Erlösung. Es ist nicht immer einfach diese Kriterien auf die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage anzuwenden.

Im Lichte dieser Faktoren ist das Ausmaß der organisatorischen Struktur der HLT-Kirche offensichtlich komplex und international. Während im neunzehnten Jahrhundert der feste Vorsatz, ein buchstäbliches politisches und wirtschaftliches Reich aufzubauen, und das Praktizieren der Vielehe die HLT-Kirche in ein Spannungsverhältnis zu der weitgeordneteren Gesellschaft, in der die Heiligen lebten, setzte, kennzeichnet, gesellschaftlich gesehen, keine der beiden Praktiken die Kirche im zwanzigsten Jahrhundert. In Wirklichkeit hat die Kirche immer schon viele Wertvorstellungen, die auch im Mittelpunkt des vorherrschenden Wertsystems der Vereinigten Staaten und anderer Gastgeberländer stehen, angenommen. Dazu gehört die Betonung auf Familie, harte Arbeit und Landestreue. Trotzdem besteht immer noch ein gemäßigtes Spannungsverhältnis wegen des Anspruchs der Kirche auf alleinige Legitimität.

„Kirchen“ und „Glaubensrichtungen“ unterscheiden sich in der soziologischen Terminologie von Sekten darin, dass erstere komplex organisiert sind und eine positive Beziehung zur Gesellschaft haben. Glaubensrichtungen akzeptieren die Legitimitätsansprüche anderer Religionsgruppen, während Kirchen dies nicht tun (Roberts, S. 181-202). Das Klassifizieren der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage gemäß dieser Typenlehre wirft mehrere Probleme auf. Ihr Anspruch auf alleinige Rechtmäßigkeit macht sie zu etwas anderem als einer Glaubensrichtung, während ihr Mangel an gesellschaftlicher Vorherrschaft sie zu etwas anderem als einer Kirche macht (außer in Utah und an bestimmten anderen Orten).

Um ähnlich unklare Fälle zu erklären, haben Soziologen eine zusätzliche Klassifizierung entwickelt — die „etablierte Sekte“ (Yinger, S. 266-73). Eine etablierte Sekte ist organisatorisch komplex, aber steht immer noch in einem gemäßigten Spannungsverhältnis zur Gesellschaft und behält den Anspruch auf alleinige Rechtmäßigkeit. Während die HLT-Kirche diese Kriterien erfüllt, argumentieren Sozialwissenschaftler zunehmend, dass sie von konventionellen religiösen Traditionen genug abweicht, um eine darüber hinauszielende Klassifizierung außerhalb der Kirchen-Glaubensrichtung-Typologie zu rechtfertigen. Sie argumentieren, dass der Ausdruck „neue Religion“ vielleicht am besten passt und dass der moderne Mormonismus kurz davor steht, eine bedeutende neue Weltreligion zu werden (Stark, S. 11-12).

http://www.youtube.com/watch?v=SqUwkMoGDns

25

Dein Zitat: " In Wirklichkeit hat die Kirche immer schon viele Wertvorstellungen, die auch im Mittelpunkt des vorherrschenden Wertsystems der Vereinigten Staaten und anderer Gastgeberländer stehen, angenommen. Dazu gehört die Betonung auf Familie, harte Arbeit und Landestreue."

Damit willst Du begründen,d ass die HLT- Kirche KENIE SEKTE IST? Aber Dein ARgument/ Zitag stimmt nicht ganz! "Landestreue" kennzeichnet diese Kirche nicht besonders! Oder warum lehnen sie dann WEHRDIENST ab?

0
13
@Keyboardfan

Es gibt viele Mitglieder der Kirche Jesu Christi, die ihren Wehrdienst geleistet haben.

Jeder hat seine eigene Meinung und Vorurteile die dazu führen Dinge die gut sind schlecht aussehen zu lassen. Die Grundsätze und Lehren, die die Kirche vertritt greifen niemanden an, sondern dienen dazu Gott ähnlicher zu werden und den natürlichen Menschen abzulegen sowie aus guten Menschen bessere zu machen. Deshalb ist Jesus für uns alle Auferstanden, damit wir mit seiner Hilfe und der hilfe des heiligen Geistes erkennen, was richtig und was falsch ist. Jeder hat selbst die Wahl sich für das Richtige zu entscheiden.

0

Ist die NAK (Neuapostolische Kirche) eine Sekte?

Hallo!

Eine der Sachen die z.B. Scientology und die Zeugen Jehovas gemein haben ist, dass man mit Ex-Mitgliedern keinen Kontakt mehr hat. Wie ich eben gelesen habe, ist das bei der NAK genauso so:

*Im Unterschied zu neureligiösen Gruppen, zu denen suchende und enttäuschte Menschen erst im Erwachsenenalter stoßen, sind die Mitglieder der NAK zumeist in diese Kirche hineingeboren. Als Kind indoktriniert, können sie sich nur schwer von dem einmal Geglaubten trennen. Das macht die NAK gefährlich. Erwachsene, die in die Fänge einer Sekte geraten, verlassen die Gruppe zu 80% nach 3 bis 5 Jahren. Wer als Kind in die NAK gerät, hat jahrzehntelang am ererbten Gottesbild zu leiden.

Claudia war 24 Jahre alt, als sie die neuapostolische Kirche verließ und mit ihren Eltern brach. Die hätten es lieber gesehen, ihre Tochter wäre am Tag, bevor sie ihren Glauben verlor, überfahren-und somit gerettet-worden. Und sie warten bis heute noch darauf, dass ihrer Tochter ein Unheil zustösst, als ein göttlicher Beweis, dass Jesus die bestraft, die die Gebote nicht halten. Sie warten seit 20 Jahren und verzeihen der Tochter kein Stück. Und Claudia hat erst jetzt, 2 Jahrzehnte nach dem Ausstieg, das Gefühl, dass die krankmachende religiöse Erziehung die Macht über sie verloren hat.”Ich könnte heulen vor Glück, dass ich langsam über dem Berg bin.” Aber sie weint nicht und zuckt nicht einmal mit den Mundwinkeln. Sie sagt diesen Satz, als ob sie von einer anderen Person spräche.*

http://www.sektenausstieg.net/read/19

Es gibt sogar Hilfsstellen für Leute, die aus der NAK ausgestiegen sind.

Ist die NAK also eine Sekte? Oder so an der Grenze?

Vielen lieben Dank, November

...zur Frage

Woran erkennt man eine richtige Sekte (nach aktuellem Sprachgebrauch)?

Ich denke, ich war in einer Sekte gewesen, zum Glück kein Mitglied.

Nach außen hin wirkte diese Kirche super nett. Es wird alles mögliche getan, auch in der Fußgängerzone gesungen. Auch Lebensmitteltransporte in andere Länder wurden organisiert. Als ich diese Kirche kennenlernte, war ich hellauf begeistert.

Nun habe ich im Laufe der Zeit (war vielleicht zwei Jahre als "Gast" dabei gewesen) und schaute mir die Kirche an, mitbekommen, dass dort Bildung höchst unerwünscht war. Wenn was gesagt wurde, ging man davon aus, war sich sogar ziemlich sicher, dass man das glaubt. Die Mitglieder wurden als naiv eingestuft.

Ich habe diese Kirche hinterfragt und stellte fest, dass gelogen wurde, um den Schein der Kirche zu wahren. Es ging unter anderem um emotionalen Missbrauch, seelisch verletzen und nochmals drauftreten. Als ich das per WhatsApp zur Sprache bringen wollte, reagierte niemand. Und als ich mich schließlich erkundigte, wíe sich ein wahrer Christ verhalten soll und wie er sich nicht benehmen sollte, kam keine Antwort. Man hat den Kontakt im übrigen zu mir eingestellt.

Ich vermute sehr stark, dass es sich hierbei um eine Sekte handelt.

Woran erkennt man eine Sekte, was sind Anzeichen usw.

P.S.: Ich habe diese Kirche/Sekte im übrigen verlassen und zu keinem einzigen aus der Versammlung irgendeinen Kontakt.

...zur Frage

Muss man mit seiner Gastfamilie mit in die Kirche gehen?

Hallo, meine Gastfamilie hier in Las Vegas ist total religiös und geht jeden Sonntag 3 Stunden und jeden Mittwoch eineinhalb Stunden in die Kirche. Sie sind Mormonen. Da ich mit der Kirche gar nichts am Hut habe wollte ich damit eig. nichts zu tun haben. Es kommt mir sehr wie eine "sekte" vor, ohne jetzt jmd zu beleidigen. Ich habe meine gastfamilie darauf angesprochen, dass ich nicht daran glaube und deshalb gerne daheim bleiben möchte, bzw als Kompromiss nur eine Stunde mitgehe. Daraufhin wurde mir nur gesagt das ich mitzugehen habe und ich gar keine andere wahl hätte. Ist das richtig oder habe ich nicht das Recht selbst zu bestimmen ob ich der Religion beiwohnen will oder nicht. Freue mich auf jede Antwort! Lg Robert :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?