Ist die Jugend wirklich die schönste Zeit des Lebens?

16 Antworten

Die Jugend heisst für mich Freunde, eine Menge Spass, Schule, Studium, verrückte Mode, Menschen, die ich geliebt habe und die teilweise nicht mehr sind oder die ich aus den Augen verloren habe....aber auch Neugier, eigene Fehler machen und was das Wichtigste ist. fast eine unbeschwerte Zeit!!!! Die erste Liebe , Liebeskummer........ach, die erste Zigarette....aber auch so maches Problemchen das damals riesenggross war, im nachhinein eigentlich Lapalien waren: Es ist das Vorrecht der Jugend, Fehler zu begehen, denn sie hat genug Zeit, zumkorrigieren.

Aber auch die nachfolgenden Altersabschnitte haben ihre schönen Seiten und sind nicht weniger spannend,, erreichte Ziele ausleben, Familie gründen, erste eigene Wohnung, zu alten Freunde neue dazugewinnen.......... aus meiner Erfahrung kann ich sagen, man ist so alt wie man sich fühlt...... auch im Alter bietet das Leben lustige, spannende Fasetten, auch wenn mehr Verantwortung, Disziplien und Wille dazukommen!!!!

Im Alter haben Erinnerungen den selben Stellenwert wie in der Jugend die Träume. LG elenore

Ich denke mal das ist bei jedem anders. Viele halten die Kindheit oder die Jugend für die schönste Zeit des Lebens, weil diese Zeit bei den meisten noch am unbeschwertesten ist, da man in jungen Jahren meistens nur sehr wenig Pflichten hat und kaum Verantwortung tragen muss und einem noch alle Wege offenstehen. Je älter man wird, desto mehr Arbeit kommt auf einen zu, man ist selber für seinen Lebensunterhalt verantwortlich und viele sind einfach unzufrieden mit dem, was sie aus ihren Möglichkeiten gemacht haben. Hinterher weiß man nun einmal alles besser. Die Jugend ist nicht bei jedem die schönste Zeit des Lebens, aber bei vielen, die falsche Entscheidungen getroffen haben und mit dem Resultat, ihrem momentanen Leben, einfach nicht zufrieden sind.

schöne zeiten gibts in jedem alter, jedoch die unbeschwerteste zeit ist eben kindheit und jugend. da drücken noch keine sorgen wie, wie bekomme ich meine familie satt oder schon wieder eine rechnung zu zahlen etc. man hat schule, ne menge ferien und nicht nur ein paar tage urlaub im jahr. man hat weniger verantwortung als ein erwachsener. naja solche dinge halt. ;D

(Green)Peace, sry kann nicht wiederstehen xD

Ich denke ebenfalls daran, als kleines Kind ist doch das Leben, das Leben gewesen, erstmalig die LW war so gut wie nie bekannt gewesen, ich denke shit ich verschwende meine Lebenszeit nur unnötig, aber wer weiß denn, ob es vllt mal ein Vorteil sein könnte, Mensch, in der doch zu fernen weiten Zukunft, ich bin immer umso äter ich werde genervt von vielen sehr vielen Dingen, naya die Themen die du da aufgelistet hast, sind mir eher zweitrangig, Digge... =D Mach was aus deinem Leben, es gibt doch schon genug Menschen die nix aus ihren Leben gemacht haben, wer weiß vllt treffen wir uns ya im Berufsleben... =D

Bei mir war die Kindheit und Jugend auch nicht gerade toll. Ich hatte eine sehr dominante Mutter, die keinen Widerspruch zuließ.

Deshalb finde ich die jetzige Zeit am schönsten. Ich habe mich gefunden. Bin zufrieden mit mir. Und werde mit Unannehmlichkeiten leichter fertig als in der Jugend. Aber dennoch war die Jugend auch schön: Das erste Verliebtsein. Der Reifeprozess. Meinen Weg zu finden.

Was möchtest Du wissen?