Ist das Benzin überall gleich?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Benzin ist in Deutschland genormt, sodass es bei den "normalen" Sorten keine Unterschiede gibt und ein Mehrverbrauch ausgeschlossen ist. Die Normierung betrifft insbesondere die qualitative Untergrenze, sodass minimal "höherwertige" Kraftstoffe theoretisch denkbar sind, eine spürbar höhere Leistung dürfte es dadurch aber nicht geben. Das "Gewicht" deines Bleifußes hat immer noch weit höhere Auswirkungen als eventuell etwas über der Mindestqualität liegende Octanzahlen.

Ein paar Anbieter haben immer noch "Spezialkraftstoffe" mit irgendwelchen angeblich leistungsfördernden oder motorpflegenden Zusätzen. Ein höherer Verbrauch entsteht dadurch aber auch nicht, ein höherer Preis schon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Grundtreibstoff ist der selbe. Lediglich bei den Additiven unterscheiden sich die Anbieter. Die Unterschiede dabei sind so gering, dass du das nicht feststellen kannst.

Bei den sog. Premium-Kraftstoffen bestehen durchaus Unterschiede. Diese fallen aber nur dann ins Gewicht, wenn dein Motor diese Kraftstoffe wirklich braucht.

Normale Wald- und Wiesen-Motoren, die in 99,8% aller Autos verbaut sind, können hier allenfalls eine Leistungssteigerung oder eine Verbrauchsoptimierung von bis zu 2% erreichen. Das macht bei einem Mehrpreis von 8-10% keinen Sinn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ProfDrStrom
05.08.2016, 17:38

Lediglich bei den Additiven unterscheiden sich die Anbieter.

Das ist es was bei den anderen Antworten fehlt! Viele wissen nicht, dass die namhaften Mineralölkonzerne Additive zusetzen.

0

Heute Morgen habe ich im Radio gehört, dass in Österreich oder in der Schweiz ein Auto liegen geblieben ist, weil es verunreinigtes Diesel gefahren ist. Der Dieseltransporter hatte wohl vor der Dieselladung anderen Kraftstoff getankt. Es blieben Reste im Tank, bevor das Diesel eingefüllt wurde. Das hat sich vermischt. Daraufhin gingen Autos kaputt.

Es wurde aber betont, dass das wohl zu einer Ausnahme zählen sollte, dass das passiert ist. (Man wollte daraus keine Panik schieben).
__________

Markentankstellen haben oft Benzin mit höherer Oktanzahl (und geben diese auch an). Je höher die Oktanzahl, desto besser soll das für den Motor sein. → das hat mir ein Kfz-Mechaniker-Kumpel mal erzählt.

Super 95 ist meine ich Standard.

Von E10-Sprit wurde mir schon mehrfach aus mehreren Gründen (unabhängig voneinander) abgeraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wollyuno
05.08.2016, 12:26

super ist auch E5 und ich hab mit meinem letzten auto obwohl noch keine E 10 freigabe 300 000km gefahren ohne ärger.den fährt inzwischen ein anfänger und läuft noch immer.

0

in den wichtigsten punkten ist der kraftstoff genormt. leichte mehrverbräuche bei den billigen kraftstoffen können schon sein, das fällt aber nicht so sehr ins gewicht.

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meist schon. Es gibt nicht für jede Tankstelle eine eigene Raffinerie. Die wenigen die es gibt, beliefern meist mehrere Tankstellenketten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wennst mal an der raffinerie zusiehst,da rollen alle namhaften marken rein und raus mit den Tankzügen.der einzige unterschied die hauen je nach marke noch ihren farbstoff rein das wars aber schon(aral blau)usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Genau gleich ist es bei keiner Tankstelle. Deine Shell um die Ecke hat vlt ein etwas anderen (geringen) Ethanolgehalt wie die Shell Tankstelle 1km weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, in Deutschland ist der Benzin überall gleich . Bei ein paar gibt es zwar sog. "Super Kraftstoffe", die bringen aber nicht mehr , sind aber teuriger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?