Es gibt Tankkarten von ARAL, SHELL etc . . .! Gibt es eigentlich eine Universalkarte für alle Tanks

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei unseren Dienstfahrzeugen ist es so, dass man mit der Shell-Karte zusätzlich auch bei Esso und Avia tanken kann. Die Aral-Karte kann auch bei BP, OMV und Agip genutzt werden. Pro Dienstwagen stehen je eine Shell- und eine Aral-Karte zur Verfügung, so dass man mit zwei Karten bei sieben unterschiedlichen Kraftstoffanbietern tanken kann.

Ja, die gibt es. Sie kommen von Mastercard, Amex, Diners, Visa. :-)

Berufskraftfahrer, in der Regel LKW-Fahrer haben dafür häufig die sogenannte Routex-Karte, mit der für den Unternehmer umsatzabhängige Rabatte möglich sind. Und sie gilt auch bei den Pannendiensten für LKWs als Garant, dass eine Reparatur (die selbst bei Kleinigkeiten schnell mal 2000 - 3000 Euro ausmachen können) auch von dem Eigentümer bezahlt wird.

Eine Tankkarte analog zu Payback, Shell Card und ESSO Truck ujsw. gibt es leider nicht für jede Tankstelle. Es ist auch nicht geplant, dass eine der Tankkarten für alle gelten soll.

Warum ist Aral so teurer?

warum ist Aral oder Shell eigentlich immer teurer als wie die freien Tankstellen? und wo tankt ihr, an der Markentankstelle oder an der freien Tankstelle? Bitte mit Begründung!!

...zur Frage

Welche Tankstellen haben ihre eigene Raffinerie?

Haben Aral und Shell ihren eigenen Benzin, und der Rest den selben?

...zur Frage

Tankgutschein- Eilösung an allen Tankstellen möglich?

Wenn man einen Tankgutschein verschenkt oder geschenkt bekommen hat,z. B. von Aral, Shell, Jet, Ran............... ., kann man den Geutschei dann nur an der jeweiligen Tankstelle einlösen ( z. B. nur an Ran Tankstellen) oder ist das egal von welcher Tankstelle der gutschei ausgestellt ist, kann man ihn an jeder Tankstelle, egal ob Ran, Jet, Aral, Shell.... Tankstelle einlösen ? Nimmt jede Tankstzelle den Gutschein an , oder nur die von der gleichen Firmenkette ?

...zur Frage

Geringerer Kraftstoffverbrauch - woher?

Guten Tag!

Letzte Woche habe ich den fast leeren Tank meines Dieselfahrzeugs vollgetankt mit Shell VPower Diesel. Einige Bekannte hatten mir positive Erfahrungen mit VPower und Aral Ultimate berichtet.

Nun habe ich es also auch mal ausprobiert. Seit dem Tanken bin ich nun rund 350km gefahren, und der Bordcomputer zeigte bisher einen Durchschnittsverbrauch von etwa 7,0 - 7,4 Litern an.

Inzwischen pendelt es zwischen 6,2 - 6,4. Das ist also ein deutlicher Unterschied.

Meine Fahrweisw und auch die Strecke ist immer recht ähnlich, von dort kann der Unterschied also kaum kommen.

Ist es durch das Tanken erklärbar? Ich erwartete eigentlich, dass wenn sich ein Verbrauchsvorteil ergibt sich dieser erst nach ein paar Tankfüllungen zeigen würde.

Vor der aktuellen Tankfüllung mit VPower Diesel war die vorletzte Tankfüllung Aral Ultimate Diesel, ansonsten immer das herkömmliche Diesel.

Für eure Meinungen vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?