Ist das richtig angeschlossen?

Hier seht ihr es 

Rot auf rot,schwarz auf PE,grau auf blau.  - (Strom, Elektrik, elektro)

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ach Gott, das ist ja noch uralt Installation! An diese Zeit denke ich ungern zurück, denn es gab keinerlei feste verbindlichen Farben für die jeweiligen Zwecke.

Der Elektriker hier hat rot für die Phase verwendet weil nach seiner Logik rot halt gefährlich bedeutet, und man sofort sehen soll, an welcher Farbe es gefährlich werden kann.

Grau ist hier der Neutralleiter und schwarz dürfte die Erde sein, also Schutzleiter.

Der sogenannte Schutzleiter gab es damals noch nicht, der kam erst mit dem eindeutigen und für alle verbindlichen grüngelben.

Sinngemäß galt bei einigen Elektrikern die Farbe Schwarz als Erde, bzw unter die Erde -kommt man wenn man Tod ist-. Sollten also Merkhilfen sein.

Oftmals hatten einige Elektriker andere Merkhilfen. z.B. war für einige der schwarze der Tod bringende, also die Phase. Grau war meist der Rückleiter, sprich Neutralleiter. Folglich blieb nur noch rot für Erde übrig.

Du kannst jetzt spielend leicht erkennen was geschehen kann, wenn zwei Elektriker eine Baubude aus Blech verkabeln. Einer in der Hütte, einer am Baustromverteiler. Wenn die sich vorher nicht abgesprochen haben was rot ist und was schwarz ist, konnte es für die Leute beim betreten der Hütte schwarz vor den Augen werden.

Deswegen gab es dann später den unverwechselbaren gelb-grünen Schutzleiter.

schonmal eine schaltschrank verdrahtung gemacht ? oder allgemein so was in der richtung ? Rot ist auch Heute noch 230V AC ...und das sogar laut VDE

0
@Mekkadrill

irgendwann mal gelernt in Zusammenhängen zu denken?

Seit wann ist eine Verteilerdose ein Schaltschrank?
Seit wann darf bzw soll in Schaltschränken rot verwendet werden?
War das schon vor 1965 so?

Was meinst du, wieviele Schaltschränke mir begegnet sind in denen es keine roten Adern für Steuerspannung 230 V gab!

0
@Mekkadrill

Ein Schaltschrank ist keine Hausinstallation.

Schwarz war die Phase,grau der Null und rot der Schutzleiter(PE).

Schonmal 'ne Haussanierung gemacht,garantiert nicht,sonst würdest Du nicht so'n Murks schreiben.

0

Was meinst du mit uralt?
Unser Haus ist aus den 50ern

0
@whitetiger11

eben, genau das meine ich mit uralt.

Seit dem 1. Dezember 1965 darf ein grün-gelber Draht nur als Schutzleiter (bzw. auch als PEN) und für nichts anderes sonst verwendet werden.

0

Was ich noch fragen wollte: das ist die einzige Dose wo wir überhaupt 3 Kabel kommen haben.
An allen anderen haben wir nur 2.
und da wo nur 2 sind,haben wir schwarz und grau,wobei schwarz die Phase ist. Und grau der N.
Hast du ne Idee warum im Wohnzimmer als einzige 3 Adern kommen?
Wahrscheinlich hat der Elektriker einfach rot und schwarz getauscht...

0

Warscheinlich war da mal ein Serienschalter angeschlossen.

Schwarz und rot waren die Geschalteten und grau der Null.

Mußt die Lampe an rot(Phase) und grau(Null) anschließen.Ist voll in Ordnung so.

Und der pe dennoch an schwarz?

0

Du musst mal messen wie es ist wenn Du den Schalter betätigst. Der grün- gelbe gehört aber nicht auf schwarz , das ist der SL (Schutzleiter ) früher war der rote der Schutzleiter.

Rot, kann auch der Schaltdraht sein! Es steht Lampe mit dabei

0

Kann man nur rausfinden indem man misst. Ein Messgerät wäre schon angebracht .

0
@KlausJosef

Hat man kein Messgerät, kann man auch mit einer provisorischen Lampe mal prüfen, eine Birne in einer Fassung, mit 2 Drähten dran und mal die Lüsterklemme antasten, und auch den Ein-Ausschalter betätigen.

0

früher war nichts genormt, nichts vorbestimmt!

Da konnten die Elektriker die Farben verwenden wie sie wollten.
Für manche war rot der Schutzleiter genannt Erde, für manche war rot die Phase!

Deswegen gab es oft Unfälle und deswegen wurde dieser eindeutige gelbgrüne als einzig für Schutzleiter eingeführt!

0

Der Rote wurde aber auch gern als weiter führende Phase genutzt oder eben als Geschalteter bei Serienschaltungen,bzw. als Korrespondierende bei Kreuz-und Wechselschaltungen.

0

Deckenlampe anschließen - Schwarz, grau und rot?

Hi Ich bin gerade dabei eine neue Deckenlampe anzuschließen. Dachte eigentlich ich könnte das, es gibt aber doch ein paar Probleme. Die Lampe hat 3 Drähte, blau, braun und grün/gelb, eben eine normale moderne Lampe. Aus der Decke kommen 3 Drähte, schwarz, grau und rot. Rot war noch nicht abisoliert, die alte Lampe hing nur an schwarz und grau. Wenn ich die neue mit braun/blau an schwarz/grau häng leuchtet sie aber nicht bzw. fängt nach kurzer Zeit unregelmäßig zu blinken an (ist eine LED Lampe). Nun bin ich mal mit dem Phasenprüfer ran: Bei schwarz und grau keine Reaktion, bei rot glimmt das Lämpchen etwas, leg ich den Wandschalter für die Lampe um glimmt der Phasenprüfer etwas mehr, schwarz und grau ist immernoch scheinbar tot. Ich bin gerade etwas ratlos... Hat jemand einen Tip? Vielen Dank!

...zur Frage

Anschluss der Deckenlampe - Wie soll ich die Kabel verbinden?

Hallo liebe Leute,

Das alte Spiel...bin umgezogen und wollte heute meine Deckenlampe anbringen. Aus der Decke kommen ein ROTES ein GRAUES und ein SCHWARZES Kabel. Angeschlossen habe ich das erstmal wie folgt:

Grün-Gelb auf Rot

Blau auf Grau

Braun auf Schwarz

Das Ergebnis war, ich hatte kein Licht, dafür Strom auf dem Lampengehäuse.

Also Lampe nochmal abgebaut und mit Phasenprüfer ("Lügenstift") mal nachgeschaut: Bei ausgeschaltetem Lichtschalter ist nirgends eine Spannung. Bei eingeschaltetem Lichtschalter zeigt mir der Phasenprüfer nur auf Rot eine Spannung an, das bedeutet ja, dass Rot bei mir die Phase ist und ich Rot (Decke) mit Braun (Lampe) verbinden soll.

Was mache ich mit den beiden anderen Kabeln, die aus der Decke kommen (Schwarz und Grau)?

Hoffe jemand weiß die Lösung...Vielen Dank <3

...zur Frage

Aus 2 Schalterdosen kommen jeweils 3 Adern, schwarz, grau, rot.Wie schließe ich die neuen Wechselschalter an, und wie stelle ich fest welche Ader Spannung hat.?

Ich nehme an das die beiden schwarzen an L angeschlossen werden und die anderen an A1 und A2.Ich habe einen Duspol zur Spannungsmessung.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?