Ist das eine Masche bei Stellenanzeigen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie es in dem Text ja schon heißt: "die Stelle wurde zwischenzeitlich anderweitig besetzt." Wahrscheinlich hat ein anderer Kandidat besser ins Firmenprofil gepasst. Das ist halt so. Kannst Du jetzt nachträglich sowieso nichts mehr dran ändern.

..Wir sind immer daran interessiert, mit sehr guten Bewerbern in Kontakt zu bleiben und möchten Ihre Bewerbung daher gerne in unseren konzernweiten Talent-Pool aufnehmen...

Vertröstungsfloskeln! Meist hört man von den betreffenden Firmen nichts mehr. Manche Firmen haben auch gerne ein großes Bewerber-Portfolio wo sie immer schön aus dem Vollen Schöpfen können und sich die besten Bewerber rauspicken können. Warum sollte es beim zweiten Mal klappen, wenn es beim ersten Mal schon nicht geklappt hat bzw. es noch nicht einmal zum Vorstellungsgespräch gereicht hat.

Ja, du hast wahrscheinlich recht. Ich hab selbst mal bei einer Firma gearbeitet, wo die alle Bewerbungen in einer Datenbank gesammelt haben für den Fall der Fälle. Meistens waren das aber keine aktuellen Bewerbungen mehr und wirklich niemand hat die berücksichtigt. Man nimmt dann immer diejenigen, die man schon kennt, auch wenn die schlecht sind. Mir kommt es auch komisch vor, weil diese Firma ständig Stellen ausschreibt.

Ich finde es schade, dass nicht einmal eine Begründung genannt wird.

0
@verreisterNutzer
... diese Firma ständig Stellen ausschreibt.

Spricht aber auch nicht unbedingt für die Firma, wenn sie ständig Leute suchen. Hohe Personalfluktuation ist i.d.R. kein gutes Zeichen.

Versuche es doch einfach mal so zu sehen, es sollte einfach nicht sein. Vielleicht eine glückliche Fügung des Schicksals?! Gibt schließlich noch genug andere Firmen!

Alles Gute!

2
Habe mich vor 2 Wochen direkt am 1. Tag des Erscheinens auf eine Stelle beworben. 

Vermutlich nicht nur Du.

 

Mir kommt es etwas merkwürdig  vor, dass die innerhalb von 2 Wochen eine Entscheidung treffen konnten

Wenn die richtige Person dabei ist, die genau passt, warum nicht?

 

Es geht auch nicht hervor, ob die Stelle nun intern besetzt wurde.

Es geht Dich auch nichts an, wer den Job bekommen hat.

 

Ich habe auch keine Einladung zum Gespräch oder Absage bekommen.

Doch, die Absage hast Du ja bekommen. Siehe oben in Deiner Frage:

"... Zwischenzeitlich konnten wir die Stelle allerdings besetzen und werden diese nun auch von unserer Karriereseite nehmen…"

Das ist die Absage

 

Ist das eine Masche von denen, um den Talentpool aufzufüllen?

Wissen wir nicht. Aber ich würde da an Deiner Stelle nichts hineininterpretieren.

Die Stellenanzeige konnte auch einfach nur Werbung sein.

Ist halt ein Standard Textbaustein für ne Absage. Was wirklich dahinter steckt wird man nie erfahren also steck die Energie lieber in Zukünftige Bewerbungen.

mal aus dem Nähkästchen: Eine Stellenanzeige ist billiger als eine Werbeanzeige.
Und beides erzielt letztlich einen gemeinsamen Effekt -> der Firmenname wird gesehen. (Der weitere Inhalt ist fürchterlich egal!)

Je häufiger ein Unternehmen also Stellenanzeigen schaltet, umso häufiger wird auch deren Name gelesen.