ist das ein reinrassiger Chihuahua?

9 Antworten

für 500euro kriegt man keinen chi mit papieren,zumindest nicht offizielle papiere,papier nimmt alles an...er sieht auch nicht wirklich nach reinem chi aus,ohren,schnauze,auch die farbkombination fell/augen...ich würde mal so ins blaue raten das da ein dackel dabei war...aber er ist ja noch ein Welpe,da kann sich noch einiges ändern

Also für 500 Euro hat sie definitiv keinen Rassehund. Ganz sicher! Ich weiß zwar nicht was deine Freundin meint mit Papiere! Viele denken bei "Hund mit Papieren" ist der Kaufvertrag gemeint! Was aber falsch ist, hat deine Freundin Ahnentafel, dann ein sollte ihr Hund bei einem Zuchtverrein registriert sein (ist ebenso ein Papierstück) dann sollte sie Gesundheitsnachweise (auf jegliche Erbkrankheiten) der Eltern des Hundes und sogar der Großeltern haben . Das man sich zu 100 % sicher ist, es wurden gesunde zu 100 % registrierte Rassehunde verpaart. das ist mit Papieren gemeint. Musst sie mal fragen! Was sie da für Papiere hat und was da alles drauf steht!

Ein Rassehund ist ein Hund mit diesen von mir oben genannten Papieren! Hat der Hund diese oben genannten Papiere nicht,!gerade die Ahnentafel Ist es auch kein Rassehund.

Auch wenn 2 Chihuahuas verpaart wurden, die auch rein optisch aussehen wie Chihuahuas. Und nun verkauft man sie für Rassehunde. Ist das falsch, ohne Ahnentafel und verpaarungensnachweise, ohne Untersuchungen auf Erbkrankheiten. Quasi ein Hund ohne jegliche Nachweise, das da nun wirklich reinrassige Chihuahuas verpaart wurden, ist ein mischling . So ist das ist. angenommen deine Freundin würde sagen, ja aber die Eltern waren reinrassig , also ist das meiner auch. Ohne Nachweis sind es keine Rassehunde! Da können sonst was für Hunde mit gemischt haben, und es ist eben mehr der Chihuahua beim Wurf mitgekommen.

Ich hoffe ich habe das verständlich geschrieben.

schön erklärt,DH...Impfpass gilt auch nicht als "papiere" ;-) was leider viele meinen...info VOR hundekauf?

2

Einen reinrassigen Chi mit Abstammungsnachweis (Papiere) gibts nicht für 500 Euro - bei keinem seriösen Züchter, die wollen ja nicht drauflegen. Da ist schon das doppelte gefragt. Soviel kann ich sagen, ohne das Foto zu sehen. Entweder sind die Papiere gefälscht oder ihr verwechslt die Rassepapiere mit dem Impfpass und der Hund stammt von sonstwoher. Impfpässe sind auch gern mal gefälscht, Abstammungapapiere auch...

Woher hat sie den Hund? Von welchem Züchter?

Chihuahua! krankheiten , größe all sowas

weiß jemand mehr über diese Rasse , meine wichtigste frage ist natürlich wie das nun mit dem Gehirn aussieht , das der Kopf zu klein für das Gehirn ist oder ob Teacup Chihuahuas wirklich anfälliger und wie groß wird denn so ein Teacup Chihuahua so als vergleich zu einem normalen Chihuahua !

...zur Frage

Kennt jemand einen Züchter für Chihuahuas (Welpen) in NRW?

Eigentlich ist es egal welcher Züchter hauptsache in NRW . ... hier einpaar Wünsche vom Züchter die NICHT unbedingt erfüllt werden müssen:

- Ein Junge 

- Schwarzes Fell und am Bauch weiß ( Vielleicht an den Pfoten auch noch )

Hier einpaar Dinge die UNBEDINGT da sein müssen:

-Papiere 

-Entwurmt und völlig gesund (:

...zur Frage

Chihuahua mit Schlappohr und Ringelschwanz

hi, ich habe einen chihuahua welpen von einer züchterin. allerdings hat er schlappohren und einen ringelschwanz. da wollte ich mal fragen, ob das bei einem reinrassigen chihuahua vorkommen kann? ansonsten sieht er aus wie die "normalen" chihuahuas, er wiegt 3 kg, ist klein und beige. ich finde das mit den schlappohren bei ihm sogar richtig süß, denn es ist mir egal ob er ein mischling oder ein reinrassiger ist :) will aber trotzdem wissen ob das bei einem reinrassigen vorkommen kann. Danke schon mal im voraus.

...zur Frage

Ist ein Chihuahua als Ersthund geeignet?

Hallo:)

Meine Eltern und ich holen bald einen 8 Monate alten Langhaar-Chihuahua aus dem Tierheim. Allerdings wäre es unser erster Hund. Wir haben aber Erfahrung, da wir uns gut über die Rasse informiert haben und finden, dass sie gut zu uns passt. Jedoch liest man immer wieder, dass fast alle Chihuahuas aggressive Kläffer sind. Deshalb meine Frage, ist ein Chihuahua überhaupt als Ersthund, bzw Anfängerhund geeignet? Dazu habe ich nämlich nicht wirklich Informationen gefunden, deshalb wollte ich hier nachfragen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?