Ist das ein Kriegsverbrechen was Israel den Palästina antut?

6 Antworten

Nun ja, ich würde mal sagen, das trifft auf beide Seiten zu.

Die Anschläge der letzten Tage haben das eben provoziert und somit hat man derartige Folgen auch in Kauf genommen.

“Palästina“ gibt es nicht, das ist Wunschdenken von Leuten die mit der Aufteilung nicht einverstanden waren, Israeliten vertreiben wollen, Kriegsmaterial in Schulen lagern und sich international als die „armen Opfer“ darstellen obwohl sie keinen Anspruch auf die Region haben und als Aggressor auftreten. 🤷‍♂️

Wenn grundlos geschossen wird ist das natürlich verwerflich, die Vergangenheit hat gezeigt, meistens war’s nicht grundlos und Israel hat sich verteidigt.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Seit Jahren in dem Bereich unterwegs

Verallgemeinerung und dann auch noch Israeliten statt Israelis schreiben.

Und natürlich sind palästinensische Frauen und Kinder deren Häuser völkerrechtswidrig weggebombt werden, dafür verantwortlich welche Raketen auf Israel fliegen.

Und natürlich gibt es absolut keine Provokation, die die Existenz einer Terrororganisation und auch Unterstützung in der Bevölkerung dieser nachvollziehbar macht.

Nene, ist alles schwarz-weiß, 2 Seiten, gut böse, Terror und guter, demokratischer Staat.

1
@stochernnn

Genau die Reaktion die ich wollte, danke. 👍 Es bestätigt sich jeden Tag aufs Neue: das Thema ist eigen, es gibt kein simples gut oder böse.

1
@stochernnn

Die Raketen die die Palästinenser starten, haben die Militärische Ziele oder können die auch Kindergärten treffen? Schwachsinn zuglauben dein Geschwubel würde stimmen!

Isreal versucht nachweislich Zivildienst aus jeglicher Kampfhandlung rauszuhalten, das Problem ist das die Hamas ihre Leute das fliehen und verlassen der Häuser verbietet, mit der Androhung sie zu erschließen und warum das ganze? Damit man in den Medien der Welt Isreal als böse darstellen kann in dem man tote Zivilsten zeigt!

2
@SebastianS483
Die Raketen die die Palästinenser starten,

DIE Palästinenser (auch Frauen und Kinder) oder eine Terrororganisation, für die die mehrheit der Bevölkerung absolut nichts kann?

Schwachsinn zuglauben dein Geschwubel würde stimmen!

schwachsinn eine Volksgruppe für die Taten einer Terrororganisation verantwortlich zu machen, um Völkerrechtsbrüche eines Staates zu legitimieren.

Isreal versucht nachweislich Zivildienst aus jeglicher Kampfhandlung rauszuhalten, 

das ist mir scheiß egal, Völkerrecht ist nicht verhandelbar. Krankenhäuser, zivile Wohnhäuser und internationale Mediengebäude wegzubomben SIND VÖLKERRECHTSBRÜCHE.

Die sind genau dafür da, dass man da nicht mit Rechtfertigungen kommen kann, die sind absolut. Auch wenn "die Guten" sie begehen.

das Problem ist das die Hamas ihre Leute das fliehen und verlassen der Häuser verbietet, mit der Androhung sie zu erschließen und warum das ganze?

erstmal, quellen dafür?

des weiteren: Das legitimiert immer noch kein Brechen des Völkerrechts.

Damit man in den Medien der Welt Isreal als böse darstellen kann in dem man tote Zivilsten zeigt!

weißt du wie das klingt? Wie "ich hatte keine Wahl!! Ich musste diese Zivilisten töten!!!"

Sie sind trotzdem für die Leichen zumindest mitverantwortlich

1
@stochernnn
Und natürlich gibt es absolut keine Provokation, die die Existenz einer Terrororganisation und auch Unterstützung in der Bevölkerung dieser nachvollziehbar macht.

Du relativierst das ziemlich.

Die Palästinenser hätten einen eigenen Staat haben können. Denn ursprünglich sollten beide Parteien einen Staat errichten dürfen. Leider war den Palästinensern das nicht genug und Israel wurde angegriffen, hat gewonnen und die für die Palästinenser bestimmten Gebiete erobert. Die selbsternannten "Palästinenser" wollten Alles und haben Alles verloren.

Nun soll es deiner Ansicht nach "nachvollziehbar" sein, dass palästinensische Gruppierungen Israel terrorisieren?

1
@Fruchtvampir
Du relativierst das ziemlich.

ich bin der meinung leute die hier palästinenser und hamas gleichsetzen relativieren israels taten

Die Palästinenser hätten einen eigenen Staat haben können.

sieh an, auch du verallgemeinerst alle palästinenser

haben die Erbschuld? Oder was können zerbombte Kinder heute dafür? Wieso legitimiert das deiner Meinung nach Völkerrechtsbrüche?

Ich finde wie über dieses Thema gesprochen wird so unfassbar abartig, sag ich dir ganz ehrlich

. Leider war den Palästinensern das nicht genug

komisch dass die nicht einfach so die Hälfte ihres Landes abgeben wollten, also ICH würde das sicher machen.

Vor allem nachdem mir in britischer Besetzung versprochen wurde unabhängig zu werden.

Jetzt Mal ganz ehrlich, wie kann irgendjemand erwarten dass das keinen Konflikt gibt? Und wie kann man so tun als wäre die Palästinensische Perspektive darauf absolut unverständlich?

Ich versteh es wirklich nicht.

Die selbsternannten "Palästinenser" wollten Alles und haben Alles verloren.

weswegen völkerrechtsbrüche gegen ihre Enkel gerechtfertigt sind oder?

Nun soll es deiner Ansicht nach "nachvollziehbar" sein, dass palästinensische Gruppierungen Israel terrorisieren?

weil die in ihrer Perspektive ihr verdammtes Land gestohlen haben.

2 Volksgruppen claimen ein Land, beide aus irgendwelchen antik-historischen Gründen. Natürlich gibt das Konflikte und natürlich sind beide Seiten nachvollziehbar wenn man ein ein wenig empathischer Mensch ist. Stell dir Mal vor im Gaza Streifen aufzuwachsen, was glaubst du wie objektiv deine Meinung da sein kann??

Es ist so widerlich im behüteten Deutschland zu sitzen und hier über den Konflikt zu judgen als wären alle Palästinenser Terroristen.

1
@stochernnn

Aber ich versteh schon, als deutscher ist man eher gewillt völlig unkritisch auf Seiten Israels zu stehen und alles was in diesem Polizei-Apartheidsstaat geschieht zu legitimieren.

Die anderen sind ja nur irgendwelche Muslime, wa?

Ist wie mit den Kurden. Mal sind es Helden gegen den IS, später dann doch irrelevant. Je nachdem wie es gerade passt.

0
@stochernnn
sieh an, auch du verallgemeinerst alle palästinenser

Tu ich nicht. Es waren Palästinenser die einen Staat hätten haben können. Männer Frauen und Kinder. Was ist an der Aussage "die Palästinenser" in diesem Zusammenhang also falsch?

weil die in ihrer Perspektive ihr verdammtes Land gestohlen Habe

Das verstehe ich. Ich kann diese Denkweise aber eben nicht nachvollziehen.

Wieso legitimiert das deiner Meinung nach Völkerrechtsbrüche?

Ich sprach nie von den völkerrechswidrigen Kriegshandlungen. Ich sprach einen ganz anderen Teil deines Kommentares an. Ich merke durch deine Art, dass zu zwanghaft versuchst mich in eine Schublade zu stecken.

Aber ich versteh schon, als deutscher ist man eher gewillt völlig unkritisch auf Seiten Israels zu stehen

Ich bin weder "deutsch", noch stehe ich Israel unkritisch gegenüber.

Die anderen sind ja nur irgendwelche Muslime, wa?

Schon wieder. Strohmann-Argument.

0
@stochernnn
komisch dass die nicht einfach so die Hälfte ihres Landes abgeben wollten,

Es war nicht "ihr" Land. Ein Staat Palästina hat dort nie existiert. Das Gebiet war seit der Zeit des alten Ägyptens schon immer unter der Herrschaft anderer Reiche.

0
@Fruchtvampir
Tu ich nicht
Die Palästinenser hätten einen eigenen Staat haben können. 

mhm

Was ist an der Aussage "die Palästinenser" in diesem Zusammenhang also falsch?

nun, dass du eine volksgruppe für die entscheidungen bestimmter TEILE dieser volksgruppe verurteilst

das ist wie muslime sagen und den IS meinen.

Das verstehe ich. Ich kann diese Denkweise aber eben nicht nachvollziehen.

dann kanns wohl echt nur an empathie liegen oder?

Ich sprach nie von den völkerrechswidrigen Kriegshandlungen. Ich sprach einen ganz anderen Teil deines Kommentares an. Ich merke durch deine Art, dass zu zwanghaft versuchst mich in eine Schublade zu stecken.

das tut mir leid, ich hatte nur von jedem wort deines kommentars den eindruck vermittelt bekommen, dass du genau zu dieser Art menschen gehörst.

Naja du kannst ja nicht im Vakuum über nur einen Satz von mir urteilen ohne damit zu rechnen dass es mir um die gesamte Aussage geht.

Ich bin weder "deutsch", noch stehe ich Israel unkritisch gegenüber.

okay dann ist gut

Die anderen sind ja nur irgendwelche Muslime, wa?
Schon wieder. Strohmann-Argument.

ja absolut, das will ich auch nicht wegreden ^^ leider trifft genau das aber auf viele viele Leute zu, deshalb bin ich bei dem thema geneigt kein Blatt mehr vor den Mund zu nehmen. Nichts für Ungut, wenn es nicht auf dich zutrifft nehm ich das zurück.

Mir fällt nur immer mehr und mehr auf wie unfassbar falsch über dieses thema im westen gesprochen wird. Da werd ich bisschen allergisch wenn man so tut als wären DIE PALÄSTINENSER als einheit zu sehen die für die taten der hamas verantwortlich sind.

0
@Fruchtvampir
Es war nicht "ihr" Land. Ein Staat Palästina hat dort nie existiert. Das Gebiet war seit der Zeit des alten Ägyptens schon immer unter der Herrschaft anderer Reiche.

Aber Menschen haben dort gelebt.

Wenn man historisches Recht rauskramen will (was man meiner meinung nach absolut nicht sollte, was israel und der westen aber tun), haben die Palästinenser mindestens so viel Recht auf das Land wie die Israelis.

Die Israelis nutzen irgendwelche biblischen Legenden um zu legitimieren wieso das land ihnen gehören soll.

Ich frag mich echt wie man als demokratischer Westen einen Staat so unkritisch sehen kann, der ganz offen kommuniziert dass Menschen einer bestimmten religion erzwungen die mehrheit bleiben sollen...

0
@stochernnn
nun, dass du eine volksgruppe für die entscheidungen bestimmter TEILE dieser volksgruppe verurteilst

Ist es eine Verurteilung die Tatsache auszusprechen, dass die Palästinenser einen eigenen Staat hätten haben können?

Du schreibst ja selbst "die". "Die" wollten nicht die Hälfte ihres Landes abgeben". Könnte man sich nicht darauf einigen, dass diese nicht böse gemeinten Verallgemeinerungen der Vereinfachung der Schreibweise dienen?

0
@Fruchtvampir
Ist es eine Verurteilung die Tatsache auszusprechen, dass die Palästinenser einen eigenen Staat hätten haben können?

wenn man das als argument nimmt um die jetzige lage zu legitimieren? Ja schon

Du schreibst ja selbst "die". "Die" wollten nicht die Hälfte ihres Landes abgeben".

ja aber doch nur weil es da ausschließlich um die geschichte ging? Ich würde nicht sagen "die palästinenser schießen ja auch raketen!!" bspw

0
@stochernnn

Das Völkerrecht schreibt lediglich vor Zivile schaden zu beschränken und aber sie nicht per se zu vermeiden! Also gibt es keine Kriegsverbrechen nach Völkerrecht.

Hamas hingegen setzt Raketen gezielt als Terrorwaffe ein und niemt gezielt Zivilisten unter Beschuss! Warum redest du nicht davon? Liegt das daran das Hamas in deinem kommischen Denken Freiheitskämpfer sind oder würdest du sie doch als Kriegsverbrecher bezeichnen?

Also meine Frage an dich, sind die Raketen der Hamas Kriegsverbrechen oder nicht?

0
@SebastianS483
Das Völkerrecht schreibt lediglich vor Zivile schaden zu beschränken und aber sie nicht per se zu vermeiden! Also gibt es keine Kriegsverbrechen nach Völkerrecht.

völkerrechtsbrüche sind auch nicht automatisch kriegsverbrechen? Sagt doch keiner oder?

Hamas hingegen setzt Raketen gezielt als Terrorwaffe ein und niemt gezielt Zivilisten unter Beschuss! Warum redest du nicht davon?

ich finde das natürlich genauso scheiße wie jeder andere

ich hab hier nicht drüber geredet weil das a) klar ist (ich muss mich auch nicht vom IS distanzieren, dass ist irgendwie logisch oder?) und b) es einfach um was anderes ging?

Ich hab ja auf etwas reagiert hier und keinen initial comment geschrieben.

 Liegt das daran das Hamas in deinem kommischen Denken Freiheitskämpfer sind

ne aber danke für den Vorwurf

 oder würdest du sie doch als Kriegsverbrecher bezeichnen?

also ganz sachlich glaube ich gehört zu Kriegsverbrechen immer ein STAAT als Täter oder? Ich glaub es ist auf dem Papier ja nicht mal ein Krieg wenn es nicht staaten sind die handeln, oder? (ansonsten kriegerische handlungen oder ähnliche)

ich glaub ehrlich gesagt das Wort ist da einfach sachlich nicht das passende.

ich finde aber Terrororganisation reicht eigentlich zur Einordnung. Oder?

Also meine Frage an dich, sind die Raketen der Hamas Kriegsverbrechen oder nicht?

ich persönlich hab absolut nichts dagegen das so zu bezeichnen.

Dass Raketen der Hamas absolut zu verurteilen sind sollte klar sein oder?

Also, meine Probleme sind a) dass Taten von Israel an der Zivilbevölkerung damit legitimiert werden, dass eine Terrororganisation auf der anderen Seite auch schlimme Taten begeht. Das geht nicht. Und b) dass die Palästinenser verallgemeinert werden, als könnten die Zivilisten irgendwas für die Taten der Terrororganisation oder als könnten die Menschen dort heute irgendwas für den 6-Tage-Krieg oder sonst irgendwas lange in der Vergangenheit.

0
@stochernnn

Du musst nicht jeden Satz zitieren, ich weiß was ich schrieb.

Dir ist nicht klar ab wann man von Kriegsverbrechen sprechen kann. Wenn eine Konfliktpartei aus einem Haus beschossen wird und selbst wenn dort Zivilisten im selben Haus sind gilt es nach Völkerrecht als legitimes Militärisches Ziel und da gibt es nichts zu diskutieren!

Wo du auch gerade vom 6 Tage Krieg schreibst, wer lebt den seit jeher als Tagelöhner in Zelten wie in Jordanien oder Ägypten, weil diese Arabischen "Brüder" bis heute den Palästinenser in ihrem Staat jegliche Bürgerrechte absprechen? Du redest von Isreal ohne die Staaten zu erwähnen die maßgeblich die Ursache des Problems sind und bis heute sich aus jeglicher Verantwortung ziehen!

Der Unterschied ist, wenn Araber Araber töten und umbringen so spricht keiner davon, bleibt ja alles intern! Sobald aber Isreal beteiligt ist sind es "Kriegsverbrechen". Oder redest du auch so angagiert über Yemen und die taten der Saudis und Perser und der dortigen Hungerkatastrophe?

0
@SebastianS483
Du musst nicht jeden Satz zitieren, ich weiß was ich schrieb.

ich finds immer sehr praktisch zu sehen was auf was genau bezogen ist.

Oft genug antworten mir leute einen scheiß satz und erwarten dass jeder genau versteht auf was der eine antwort sein soll, du zum glück nicht, aber ich zitier trotzdem :D

Dir ist nicht klar ab wann man von Kriegsverbrechen sprechen kann.

ABER DAS HAB ICH DOCH GAR NICHT

ICH HAB VON VÖLKERRECHTSBRÜCHEN GESPROCHEN

und die sind ja wohl absolut nicht radikal anzusprechen oder?

Ich bin der Meinung dass es eine Lüge ist zu behaupten es würden nur militärische Ziele beschossen werden. Ich erinner mich gut an die zerbombten Mediengebäude ...

Wo du auch gerade vom 6 Tage Krieg schreibst, wer lebt den seit jeher als Tagelöhner in Zelten wie in Jordanien oder Ägypten, weil diese Arabischen "Brüder" bis heute den Palästinenser in ihrem Staat jegliche Bürgerrechte absprechen? Du redest von Isreal ohne die Staaten zu erwähnen die maßgeblich die Ursache des Problems sind und bis heute sich aus jeglicher Verantwortung ziehen!

"du redest gar nicht über alle Probleme sondern nur um das um das es hier in dieser Frage geht??? Du unmensch!!!"

danke, wow

lehrbuchbeispiel für whataboutism

macht denn dieser Umstände irgendwelche Völkerrechtsbrüche von Israel legitim? Macht es den Apartheidsstaat legitim?

Der Unterschied ist, wenn Araber Araber töten und umbringen so spricht keiner davon, bleibt ja alles intern! 

doch, ich und viele andere.

Ich verfolge auch was die Türkei gerade tut auch wenn das in unseren Medien nur eine Randerscheinung neben der Ukraine ist...

nicht immer alle leute verallgemeinern, ist besser

Sobald aber Isreal beteiligt ist sind es "Kriegsverbrechen".

Völkerrechtsbrüche, ja. Und nicht die einzigen auf der Welt, auch ja.

Ist das jetzt dein Gegenargument? Relativieren weil "andere ja auch und so"?

Stark

Oder redest du auch so angagiert über Yemen und die taten der Saudis und Perser und der dortigen Hungerkatastrophe?

engagiert* freut mich immer zu helfen

junge ist das lächerlicher whataboutism. Sprichst du denn so vehement darüber? Oder sind wir vielleicht alle bissl privilegierte Europäer, die sich nicht mit allen Konflikten der Welt beschäftigen können und zufällig gerade unter einer Frage in der es nun Mal um fucking Israel geht???

Wie armselig ist denn das bitte

Ich versteh dich auch nicht, du willst doch nicht nur mich kritisieren. Meinst du die Medienlandschaft oder wer spricht zu viel über Israel, wirft ihnen Kriegsverbrechen vor und ignoriert den jetzt?

Meines Eindrucks nach finden die Verbrechen Israels da viel zu wenig Erwähnung, du solltest das genaue Gegenteil sagen. Außer du bist auch wieder so ein Anti-Islam lappen der denkt ich muss ja jetzt antisemit sein weil ich israel scharf kritisiere? Oder was geht in deinem Kopf vor?

0
@stochernnn

Warum plötzlich so emotional getriggert? Hab ich doch einen Wunden Punkt getroffen oder warum so beleidigt?

Dein Problem ist das du viel Meinung hast und noch weniger Ahnung! Jeder meiner Aussagen kannst du nachprüfen weil sie auf Fakten basierend sind.

0
@stochernnn

...und wo werden die Raketen gebaut - oft in bewohnten Siedlungen. Bewusst, weil man Angriffe der israelischen Armee provozieren möchte.

1
@SebastianS483
Warum plötzlich so emotional getriggert? Hab ich doch einen Wunden Punkt getroffen oder warum so beleidigt?

guck dir mal die länge der diskussion an, dann weißt du es hahahhhah

Dein Problem ist das du viel Meinung hast und noch weniger Ahnung! Jeder meiner Aussagen kannst du nachprüfen weil sie auf Fakten basierend sind.

na klar, als du mir nur whataboutism vorgeworfen hast, weil ich ja nicht über den Jemen rede... das war total Faktenbasiert

LG

0
@Bodesurry
...und wo werden die Raketen gebaut - oft in bewohnten Siedlungen. Bewusst, weil man Angriffe der israelischen Armee provozieren möchte.

und es ist logisch die menschen die dort leben dafür leiden zu lassen?

Sind die daran schuld?

Verstehst du das wirklich nicht?

Die welt ist nicht schwarz-weiß, ich sage nicht "hamas sind die guten". Natürlich ist das zivile Gebäude für sowas benutzen absolut zu verurteilen. Aber das legitimiert trotzdem nicht was israel tut.

Beides gleichzeitig kann richtig sein. Nochmal, nicht schwarz-weiß.

weil man Angriffe der israelischen Armee provozieren möchte.

und die israelische armee sollte da absolut unkritisch auf die provokation eingehen und mediengebäude zerbomben

ach es ist doch alles lächerlich, ich seh fast wöchentlich videos von heftig militarisierten israel-cops, von ihren kollektivstrafen in der westbank, gestern erst hab ich gesehen wie cops einen Mann, der seinen kleinen Sohn dabei hat und ihn nur beschützen will, mit stöcken verkloppt wird. Ganz zu schweigen von den Horrorbildern aus Gaza.

Und hier sitzen leute mit Ukraine "FREEDOM" Profilbild und reden irgendwas von "ne da läuft alles richtig, es gibt eine gute und eine böse seite, ganz einfach"

es ist so traurig, man.

0
@stochernnn

"Hahahahahaha" also wer so schreibt 🤦🏻‍♂️

Darf ich dich überhaupt ernstnehmen oder bist du noch zu jung? Aber das erklärt so einiges! So und jetzt ab in die Schule und lass die Erwachsenen in Ruhe.

0
@SebastianS483
Darf ich dich überhaupt ernstnehmen oder bist du noch zu jung?

ab welchem alter kann man leute ernst nehmen?

auf gutefrage.net?

um 9:42 uhr unter der woche?

machen wir uns bitte nichts vor, sebastian, wir sitzen im selben boot

aber schönes ad hominem!

Aber das erklärt so einiges! So und jetzt ab in die Schule und lass die Erwachsenen in Ruhe.

jetzt ist die frage, ist das wirklich eine beleidigung wenn du gerade vor 10 uhr an einem mittwoch auf gutefrage hängst?

0
@stochernnn

Ich glaube das ein weiteres Gespräch mit dir Kind absolute Zeitverschwendung ist.

In diesem Sinne wünsche ich dir noch einen schönen Tag.

0
@SebastianS483

hahahhahhah mega erwachsen von dir auf nichts einzugehen und nur ad hominem zu verwenden.

Sehr nett.

Wie alt bist du? Sollen wir einen Vergleich machen? Glaubst du das ist dann weniger kindisch?

hahhah ist das mal wieder amüsant

0

In den Haag wird auch schon wegen israelischen Verbrechen ermittelt ähnlich wie wegen der Ukraine

Schon alleine die völkerrechtswidrige Besatzung ist ein Kriegsverbrechen

Die Palästinensischen Gebiete (Ost-Jerusalem, Westjordanland und Gaza) und der Golan sind seit 1967 von Israel besetzt. Die Bundesregierung unterscheidet strikt zwischen dem Gebiet des Staates Israel und den besetztem Gebieten.
Es ist langjährige Position der Europäischen Union und ihrer Mitgliedstaaten, keine Änderungen an den Grenzen von vor 1967 anzuerkennen, die nicht zwischen den Konfliktparteien vereinbart worden sind. Israelische Siedlungen in den besetzten Gebieten sind auch aus Sicht der Bundesregierung völkerrechtswidrig, ein Hindernis für den Frieden und eine Gefahr für die Grundlagen der Zwei-Staaten-Lösung.

https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/regionaleschwerpunkte/nahermittlererosten/besetzte-gebiete/2263564

Internationaler Strafgerichtshof will Kriegsverbrechen in Palästina ahnden
Bald könnte es Ermittlungen wegen möglicher Kriegsverbrechen durch israelische Offiziere geben. Der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag gab bekannt, auch für die seit 1967 besetzten Gebiete zuständig zu sein.

https://www.spiegel.de/ausland/internationaler-strafgerichtshof-in-den-haag-macht-weg-frei-fuer-verfahren-gegen-israelis-a-23af58e9-9dd2-46fa-bb94-e865ae45b62f

0

Hier wird das Existenzrecht Palästinas geleugnet

0
@bodmurriey

Und das Recht haben sie weil Mittwoch ist oder wie? 🤔

1

Israel kann man sehr wohl Völkerrechtsverstösse vorwerfen, die Siedlungspolitik und die Weigerung Palestina als Staat anzuerkennen, was natürlich auf Gegenseitigkeit beruhen müsste, und daher so eindeutig nicht zu entscheiden ist, wer nun mehr Schuld hat.

Aber wenn Raketen auf Israel gefeuert werden dann dann zurückgeschossen wird auf die Abschussstellen, dann ist das Selbstverteidigung und keineswegs ein Flächenbombardement von Wohngebietet wie wir es in der Ukraine sehen.

Weniger Bild konsumieren!

0

Ja natürlich sind das Kriegsverbrechen

In den Haag wird auch schon wegen israelischen Verbrechen ermittelt ähnlich wie wegen der Ukraine

Schon alleine die völkerrechtswidrige Besatzung ist ein Kriegsverbrechen

Die Palästinensischen Gebiete (Ost-Jerusalem, Westjordanland und Gaza) und der Golan sind seit 1967 von Israel besetzt. Die Bundesregierung unterscheidet strikt zwischen dem Gebiet des Staates Israel und den besetztem Gebieten.
Es ist langjährige Position der Europäischen Union und ihrer Mitgliedstaaten, keine Änderungen an den Grenzen von vor 1967 anzuerkennen, die nicht zwischen den Konfliktparteien vereinbart worden sind. Israelische Siedlungen in den besetzten Gebieten sind auch aus Sicht der Bundesregierung völkerrechtswidrig, ein Hindernis für den Frieden und eine Gefahr für die Grundlagen der Zwei-Staaten-Lösung.

https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/regionaleschwerpunkte/nahermittlererosten/besetzte-gebiete/2263564

Internationaler Strafgerichtshof will Kriegsverbrechen in Palästina ahnden
Bald könnte es Ermittlungen wegen möglicher Kriegsverbrechen durch israelische Offiziere geben. Der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag gab bekannt, auch für die seit 1967 besetzten Gebiete zuständig zu sein.

https://www.spiegel.de/ausland/internationaler-strafgerichtshof-in-den-haag-macht-weg-frei-fuer-verfahren-gegen-israelis-a-23af58e9-9dd2-46fa-bb94-e865ae45b62f

Nein.

Jeder Staat, der eine starke Armee hat, würde Angriffe auf seine Bevölkerung nicht tatenlos hinnehmen.

Die Aggressionen kommen fast in jedem Fall von den Palästinensern. In den letzten Wochen waren es mehrere Attentate auf Zivilisten, darunter einen arabischen Israeli.

Israel, als demokratischer Staat, reagiert sehr zurückhaltend. Nehmen wir nur als Vergleich Syrien.

In den Haag wird auch schon wegen israelischen Verbrechen ermittelt ähnlich wie wegen der Ukraine

Schon alleine die völkerrechtswidrige Besatzung ist ein Kriegsverbrechen

Die Palästinensischen Gebiete (Ost-Jerusalem, Westjordanland und Gaza) und der Golan sind seit 1967 von Israel besetzt. Die Bundesregierung unterscheidet strikt zwischen dem Gebiet des Staates Israel und den besetztem Gebieten.
Es ist langjährige Position der Europäischen Union und ihrer Mitgliedstaaten, keine Änderungen an den Grenzen von vor 1967 anzuerkennen, die nicht zwischen den Konfliktparteien vereinbart worden sind. Israelische Siedlungen in den besetzten Gebieten sind auch aus Sicht der Bundesregierung völkerrechtswidrig, ein Hindernis für den Frieden und eine Gefahr für die Grundlagen der Zwei-Staaten-Lösung.

https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/regionaleschwerpunkte/nahermittlererosten/besetzte-gebiete/2263564

Internationaler Strafgerichtshof will Kriegsverbrechen in Palästina ahnden
Bald könnte es Ermittlungen wegen möglicher Kriegsverbrechen durch israelische Offiziere geben. Der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag gab bekannt, auch für die seit 1967 besetzten Gebiete zuständig zu sein.

https://www.spiegel.de/ausland/internationaler-strafgerichtshof-in-den-haag-macht-weg-frei-fuer-verfahren-gegen-israelis-a-23af58e9-9dd2-46fa-bb94-e865ae45b62f

0
@bodmurriey

Es geht nur um die Siedlungen. Da kopiere nicht einfach Mitteilungen von anderen, sondern schreibe mal was daran völkerrechtswidrig ist. Jede und jeder darf in einem Gebiet wohnen.

0

Was möchtest Du wissen?