Ist bayrisch eine eigene Sprache?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Plattdeutsch ist eine eigene Minderheitensprache (anerkannt von der EU) wie auch Sorbisch. Bayrisch ist ein Dialekt.

Na ja.....

Kuzes Zitat aus Wikipedia:

"Die UNESCO hat 2009 die bairische
Sprache als gefährdet und damit schützenswert eingestuft. Merkmale für
die Einwertung als Sprache sind
unter anderem in der Europäischen Charta der Regional- und
Minderheitensprachen beschrieben."

...

„Von

den grammatischen Besonderheiten her ist das Eigengepräge des

Bairischen gegenüber dem Schriftdeutschen so stark, dass allein diese

Tatsache genügt, dem Bairischen den Status einer eigenen Sprache zu

verleihen.“

https://de.wikipedia.org/wiki/Bairische_Dialekte

https://bar.wikipedia.org/wiki/Boarisch

1

Linguistisch betrachtet ist Bayrisch eine Sprache. ISO Code "bar". Ebenso Plattdeutsch, ISO Code "nds". (Quelle: ethnologue.com) Interessant ist, dass der ethnologue den deutschen Sprachraum wesentlich detaillierter aufgliedert als den englischen (dort wird z.B. "Scots", schottisches Englisch, abgetrennt, aber z.B. american und british English zusammengefasst).

Man geht hier linguistisch vor, und nicht national/politisch/nach Sprecherzahlen/Status usw. Wenn Norwegisch-Bokmål und Schwedisch 2 verschiedene Sprachen sind, hätte ich gesagt, dass der (deutliche) Unterschied Plattdeutsch/Bayrisch diese analoge Unterscheidung auch rechtfertigt.

Ich kann einigermaßen Schwedisch, und Bokmål (sagen wir mal "Oslo-Norwegisch" dazu) ist dem so ähnlich, dass es sich gar nicht rentiert, da einen getrennten Sprachkurs zu besuchen. Hingegen ist Dalamål (von nur 10000 Leuten gesprochen in Mittelschweden) nach Ansicht vieler eine eigene Sprache mit eigener Ortografie/Literatur. Straßenschilder sind mitunter zweisprachig. Gemäß einer schwedischen Seite ist der Unterschied Schwedisch/Dänisch (der ist durchaus erheblich meiner Ansicht nach) geringer als der Unterschied Schwedisch/Dalamål.

Natürlich ist es klar, dass sowohl der Bayer als auch der Niedersachse mehr oder minder auch Hochdeutsch können. Aber das tut der Unterschiedlichkeit der Sprachen ja keinen Abbruch. Man verständigt sich eben mit der Sprache, die beide verstehen.

ob Sprache oder nicht spielt doch glaube ich keine so grße Rolle. hauptsache, dass es schön klingt und lustig. das ist der bayrische dialekt auf jeden Fall. Ich hab ein paar Kumpels, wenn die so richtig auf bayrisch loslegen versteh ich nix mehr. für alle fälle hab ich immer meine adressen wo ich spicken kann: www.bayerische-schimpfwoerter.de

also fürti und tschüss!

Was möchtest Du wissen?