Ist Bärlauch mit Rostpilzbefall noch essbar?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da war aber jemand gierig ;-)

Angefallene Blätter lasse ich stehen. Wer weiß, woher die Flecken stammen... können auch durch Salze der Tiermarkierungen entstanden sein. Warum eigentlich so viel Futterneid ? Eingefroren schmecken die nicht mehr. Auf Vorrat zu sammeln ist ebenfalls nicht nötig, denn nach dem Bärlauch kommt die wesentlich häufigere Knoblauchrauke auf den Teller.

Bärlauch eingefroren in Bärlauchbutter ist auch nach dem Auftauen ein Genuß (obwohl der Bärlauch da schon etwas nachläßt). Sonst habe ich Bärlauch noch bisher nicht eingefroren.

Und Bärlauchpesto liebe ich auch, lohnt also schon, ETWAS mehr zu sammeln, klar in Maßen.

Die Knoblauchrauke ist nun echt kein Ersatz für Bärlauch! Klar verwende ich die auch, aber echt kein Ersatz! Die Wertigkeit von Bärlauch (geschmacklich) ist um ein vielfaches höher und ich kann auch Leute verstehen, die die Knoblauchrauke gar nicht verwenden

0

Bei Pilzbefall nicht essen. Es gibt Rostpilzarten, die sehr giftig sind.

Bitte schaut beim nächsten Mal besser hin, damit ihr nicht unnötig Bärlauch erntet. Eigentlich will der im Wald stehen und nicht in eurer Komposttonne.

Woher ich das weiß:Hobby – Hobbybotaniker und Naturgärtner

Danke für die Antwort. Ja, dass mit dem falschen pflücken war echt dumm und wird sicherlich nicht mehr passieren. 🤦‍♀️

0
@Franzi456789

Ihr macht es garantiert beim nächsten Mal besser :)

Ich habe noch mal rum geschaut, es gibt Pilze auf Gras, die giftig sind. Bei anderen Pflanzen ist das eigentlich nicht erprobt, weil es niemand essen würde.

0

Was möchtest Du wissen?