iPhone Apps immer nach Gebrauch schließen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey,

Es ist für dein iPhone einfacher die noch offenen Apps im Hintergrund zu regulieren anstatt jeden schliessen zu müssen, das schliessen braucht mehr Akku als das regulieren.

Freundliche Grüße

Nein, warum?

Wenn sie nicht im Vordergrund sind, dann bekommen sie keine Rechenleistung zugeteilt und verbrauchen damit auch keinen Strom, sie sind dann quasi "pausiert" (wir gehen jetzt mal davon aus, dass es sich um "normale" Programme handelt und nicht um irgend einen Hintergrunddienst, der ohnehin immer aktiv mitläuft).

Das schliessen und öffnen der Programme hingegen sind zusätzliche Tätigkeiten, die durchgeführt werden müssen und dafür wird zusätzlicher Strom verbraucht, der Akku stärker belastet.

Danke

1

Das macht das iPhone schon selbst. Nur wenige Apps "rödeln" im Hintergrund.

Ich glaube das man nur oft benutzte Apps im Hintergrund lassen soll.

Weil jede offene app die nicht richtig eingestellt ist im hintergrund etwas macht und wenns nur die standart internet leitung zum datenabruf ist.

Lg

Android

Das ist schon lange nicht mehr so.

Das Betriebssystem "legt sie lahm", die Programme müssen es sogar extra beim Betriebssystem anfordern, dass sie auch im Hintergrund irgend etwas weiterhin durchführen dürfen.

Und wenn man die Programme bei Apple zur Veröffentlichung im AppStore einreicht, dann muss man sogar begründen, warum man es so programmiert hat und ob es nicht auch anders (ohne Hintergrundaktivität) gehen würde, sonst kommt die App nicht in den AppStore.

1

Was möchtest Du wissen?