Instant-Kaffee über Nacht ungenießbar?

8 Antworten

Hallo,

ich habe heute exakt das beobachtet, was du beschrieben hast. Den löslichen Kaffee von Nescafe habe ich vor einer Woche gekauft und regelmäßig getrunken. In der Zeit schmeckte der Kaffee normal. Gestern Mittag schmeckte der Kaffee normal, heute morgen ist der kaputt. Richtig komischer, ungenießbarer Geschmack.

Milch und Wasser als Ursache habe ich geprüft. Habe mehrere Kaffee mit dem Pulver aufgegossen. Keine Veränderung. Dann habe ich an dem Kaffeepulver im Glas gerochen...säuerlicher, ekelhafter Geruch.Der Geruch erinnerte mich eher an Suppenbrühe, als an Kaffee.

Ich kann mir das nicht erklären. Das Glas stand trocken, kühl und lichtgeschützt im Schrank. Das Problem habe ich zum ersten Mal. Im Glas im Pulver sind keine Klumpen oder Verfärbungen oder ähnliches zu erkennen. Ich kann mir nicht vorstellen, wie es am Löffel liegen könnte.

Hallo,

soetwas habe ich noch nie gehört und auch noch nie selber erlebt.

Wenn Kaffee stark verbrannt richt, kann es sich nur um gekochten Kaffee handeln, welcher zu lange und zu heiß warm gehalten wurde.

Instant Kaffee (gefriergetrocknetes Granulat) von verschiedenen Anbietern ist sehr teuer, zwischen 6 bis 12 Euro pro 200g, kein Hersteller kann es sich erlauben einen Instant Kaffee (gefriergetrocknetes Granulat) zu produzieren, der bei ordnungsgemäßer Aufbewahrung nach 3 Tagen "ungenießbar" ist.

Ohne Ihnen auf die Füße treten zu wollen, denke ich, dass Sie uns einen Bären aufbinden wollen.

Ich bin leidenschaftlicher Kaffeetrinker (70% täglich) und habe alles was der Kaffeemarkt bietet getestet und getrunken, auch Instant Kaffee (gefriergetrocknetes Granulat)

L. G.

Und was hätte ich davon ?

Ich versuche nur herauszufinden, warum das so ist ...

ich finde es ja selbst auch mehr als merkwürdig

0

Hallo Kaffeetrinker,

vieleicht weil es Ihnen Spaß macht die Reaktion der Leute zu testen :-)

Ich schweife ab, zurück zum Thema:

Sie schreiben: "Den Kaffee von Mövenpick habe ich eingeschickt, sie meinten dass sie bei ihrer Verkostung nichts davon geschmeckt haben...". Genauso dass habe ich mir so vorgestellt.

Sie schreiben weiter: "...und haben mir Ersatz zugeschickt". Und der Ersatz war sicher auch nich besser.

Das Problem liegt wohl an Ihrem Wasser. Etweder haben sie sehr alte Wasserrohre (Bleirohre (Altbau)) oder Sie bekommen von Wasserwerk schlechtes Wasser gliefert. Viel Chlor Viel Kalk.

Tipp1: Benutzen Sie einen Wasserfilter oder probieren Sie mal für kurze Zeit Sprudelwasser aus.

Tipp 2: Achten Sie darauf, dass die Gerätschaften sehr sauber, kalkfrei und Reinigungsmittelfrei sind.

Tipp 3: Ersetzen Sie allte Gräte und altes Geschirr durch Neues.

Und wenn die 4. Tasse Kaffee immer noch "ungemießbar" ist, will der Herr im Himmel nicht, dass Sie Kaffee trinken, sondern Rum.

--


0

Ich habe auch Instantkaffee zu Hause, wenn man mal schnell eine Tasse trinken möchte. Von daher habe ich ein geöffnetes Glas über mehrere Wochen, in Gebrauch.

Ich hatte dieses Problem noch nie. Ich kann es mir auch fast gar nicht vorstellen. Das ist trockenes Granulat. Da kann eigentlich nichts schlecht werden, wenn es nicht feucht wird. Und selbst wenn es feucht würde, könnte es vermutlich längere Zeit dauern, bis es schlecht wäre, bzw. du einen Qualitätsunterschied bemerken würdest.

Von daher wirft deine Frage, noch mehr Fragen auf, als man dir Antworten anbieten kann.

Das ist sehr merkwürdig!

Ja das finde ich eben auch ^^

Ich kann es absolut nicht nachvollziehen, woran das liegen könnte.

Wir lüften auch regelmäßig und haben sonst auch kein Problem in der Wohnung, Es ist wirklich nur der Kaffee der jedesmal schlecht wird.

Bin selbst ratlos, deswegen habe ich meine Frage hier gestellt ^^

1
@Mastermatt333

Vielleicht liegt es gar nicht am Kaffee und es gibt andere äußere Faktoren, die das ganze beeinflussen. Ich hab da jetzt auch keine Ideen. Ist wohl ein Fall für Dr. House und sein Diagnose-Team. ;)

Es gibt auch Instantkaffee in solchen Ein-Portionen-Beutel. Vielleicht probierst du die mal aus. Wäre in deinem Fall vermutlich billiger, als jedes mal ein fast volles Glas wegzuschmeißen.

0
@HaudeginAlexa

Haha, ja das wär mal ne gute Idee :D

Du hast nicht zufällig seine Nummer ? xd

Ja vielleicht benutze ich wohl echt lieber mal die einzelnen Beutel, du hast nämlich recht, jedesmal ein neues Glas kaufen zu müssen wird auch langsam teuer xd

Wobei ich grundsätzlich einfach den Geschmack von dem löslichen Kaffe lieber mag als diese Pulverbeutel, aber vielleicht finde ich da ja doch etwas, das mir schmeckt

1

Ich trinke auch Instant-Kaffee und dieses Problem hatte ich so noch nie.

Kleine Reste im Glas, die länger standen, sind mir allerdings auch schon verklumpt. Ich vermute, daß die hygroskopisch reagieren.

Kann es also sein, daß Du ein Problem mit hoher Luftfeuchtigkeit hast?

Gießt Du erst das heiße Wasser in die Tasse und hältst dann den Kaffee daneben, um das Pulver in die Tasse zu geben?

Wenn ja, ändere mal die Reihenfolge. Also erst das Pulver in die Tasse, das Glas wieder verschließen (luftdicht) und dann erst das heiße Wasser drauf.

Danke für die schnelle Antwort!

Also eigentlich mache ich es immer so, wie du es beschrieben hast. Pulver in die Tasse, dann mache ich den Kaffee wieder zu, dann erst koche ich das Wasser und schütte es dann drauf.

Und verklumpt ist das Pulver eigentlich überhaupt nicht, sieht genauso aus wie immer. Nur Geruch und Geschmack haben sich verändert.

An die Luftfeuchtigkeit hatte ich auch schon gedacht, aber ich habe das Glas ja immer nur wenige Sekunden offen und verschließe es dann auch wieder gut. Ich fände es schon sehr verwunderlich, wenn das reichen würde, um den Kaffee gären (oder was auch immer damit passiert^^) zu lassen.

0
@Mastermatt333

Dann kann es am Kaffee eigentlich nicht liegen.

Nimmst Du Medikamente? Einige Medikamente wirken sich auf die Geschmacksfunktion aus.


Bei einer Geschmacksstörung (Dysgeusie) kann der Geschmackssinn in
verschieden starker Ausprägung eingeschränkt sein oder vollständig
ausfallen. Es ist auch möglich, dass nur bestimmte Geschmacksrichtungen
nicht mehr oder falsch wahrgenommen werden.
In anderen Fällen wird etwas
geschmeckt, das gar nicht vorhanden ist.

http://www.onmeda.de/symptome/geschmacksstoerung.html


0
@Sturmwolke

Ich nehme keinerlei Medikamente sonst habe ich bei mir eigentlich auch nichts verändert. Ist auch wirklich nur der Kaffee bei dem mir das aufgefallen ist, und das eben schon zum dritten Mal. Und gestern war er ja wirklich noch ok, das heißt es müsste wenn dann irgendetwas sein, was nur phasenweise auftritt ...

Hätte eigentlich auch gesagt, dass ich nen ganz guten Geschmackssinn habe.

Aber mit absoluter Sicherheit kann ich das natürlich auch nicht sagen ^^

0
@Mastermatt333

Dann kann ich nur empfehlen, erstmal nur kleine Gläser zu kaufen und das weiter zu beobachten.

Beobachte auch mal, was Du jeweils vor dem Kaffee genossen hast. Evtl. gibt es ja da einen Zusammenhang.

Wenn es Dich sehr belastet oder Du weitere Geschmacksstörungen wahrnimmst, könntest Du auch mit Deinem Arzt sprechen. Geschmacksstörungen werden nicht nur von Medikamenten, sondern auch von manchen Krankheiten ausgelöst. ...

Viel Erfolg!

0
@Sturmwolke

Trinke den Kaffee meist auf nüchternen Magen (ich weiß, ist auch nicht besonders gesund :( ) und habe sonst auch immer die gleiche Routine beim Kaffeetrinken, da ändert sich also eigentlich nichts.

Ich finde es nur einfach merkwürdig, weil es mir wirklich nur beim Kaffee auffällt, nicht bei Fleisch oder anderen Lebensmitteln, auch nicht bei anderen Getränken.

Aber ich werde es auf jeden Fall mal weiter beobachten, Danke für die Hilfe ;)

1

Bei richtigem Kaffee sollte dieser möglichst gut nach der Benutzung wieder verschlossen werden (Tupperdose zum Beispiel) und abseits von Herd oder Spülmaschine gelagert werden, sonst verliert er an Aroma und Geschmack

Wenn Sie Ihren morgendlichen Kaffee in einer klassischen Filterkaffeemaschine zubereiten, sollten Sie den Kaffee innerhalb einer Stunde getrunken haben. Nach dieser Zeit beginnt eine sogenannte hydrolytische Reaktion des Kaffees: Der Kaffee bildet ungewünschte Säuren und wird immer bitterer. Grund dafür ist das andauernde Nachheizen des Kaffees durch die Heizplatte der Filterkaffeemaschine.!

Das verwendete Wasser ist zu kalt – Wir empfehlen eine Wassertemperatur von 94° – 96°C!

Ermittle den Härtegrad deines Wassers!

Achte darauf deinen Kaffee gut zu verschließen und kühl zu lagern!

Achte auf die genaue Dosierung deines Kaffees!

Ich hoffe wir konnte vielleicht weiterhelfen,

das Überlisten Team

Keine Kaffeemaschine, kein Filterkaffee.

Kaffee wird wie oben beschrieben lichtgeschützt, und meiner Meinung nach kühl und trocken aufbewahrt.

Und am Wasser kann es eigentlich nicht liegen, da das Pulver selbst schon sauer und verbrannt riecht.

Trotzdem Vielen Dank für Ihre Hilfe

0

Was möchtest Du wissen?