Industriekaufmann Beruf/Ausbildung?

2 Antworten

definitiv. Du arbeitest ganz normal also kein Schichtdienst. Üblich ist so 8-16 oder 7-16 um den Dreh. Aufstiegschancen sind groß je nach dem wo und in welchem Betrieb du arbeitest. Du kannst als Industriekaufmann fast ausnahmslos in jeder Branche arbeiten bis auf Bank und Versicherungen ansonsten fast alles also sei es Büro, Logistik, Technik, Baustelle, Industrie, Außenhandel, Einzelhandel was auch immer als Industriekaufmann kommste überall rein der Beruf ist sag ich mal der Vater der kaufmännischen Berufe viele lernen nach einer Einzelhandels oder Logistikkaufmann Ausbildung sogar lieber den Industriekaufmann also eine neue Ausbildung als dann den Betriebswirt im EInzelhandel oder in der Logistik zu machen.

Also Industriekaufmann bietet dir viele Möglichkeiten, du kannst dich weiterbilden zum Betriebswirt (ist eigentlich nötig um dann mal höher zu kommen) dadurch kannst du halt irgendwann so weit kommen das du die Person bist die dann in dem Betrieb sich die Bewerbungen anguckt und seine Unterschrift dadrunter schreibt und wenn du dann Glück hast kannst du sogar noch höher kommen sondern zum Vorstand etc das ist alles Jahre teilweise Jahrzehntelange Arbeit aber es zahlt sich am Ende raus.

Aber in den Beruf reinzukommen ist relativ schwer man wird nur noch mit Fachabitur oder Abitur genommen ausnahmen gibts bei guten oder sehr guten Realschulabschlüssen aber eher selten.

Wichtig ist bzw gut wäre wenn du so eine Ausbildung bei einem Großkonzern machst. Zb Siemens, ThyssenKrupp, Evonik, Telekom, Vodafone, Mercedes, Deutsche Bahn usw also halt diese Großunternehmen die erfolgreich sind viele Standorte haben. Auch wenn man von dem ein oder anderen Unternehmen hört das es Pleite ist usw hör nicht auf sowas. Jemand der seine Ausbildung bei Siemens abgeschlossen hat wird immer eher genommen als jemand der seine Ausbildung irgendwie bei einem kleinbetrieb gemacht hat auch wenn Siemens aktuell nicht perfekt aussieht und sie Stellen abbauen müssen bzw werden dennoch ist es ein erfolgreiches Großunternehmen, das nur aus Gier den Stellenabbau betreibt, eigentlich können sie ohne Verluste die Mitarbeiter bezahlen aber um mehr Gewinn rauszuholen halt Mitarbeiter kündigen leider...

Ich denke, dass der Ausbildungsberuf ganu gut für dich passt.

Du hast Weiterbildungsmöglichkeiten in einige Richtungen, da du auf kaufmännischer Basis lernst. Außerdem musst du keinem Schichtdienst nachgehen und hast somit auch ausreichen Freizeit.

Durch Weiterbildung und Fortbildungen kann man in dieser Spate auch einiges an Geld mit nach Hause bringen.

Woher ich das weiß:Beruf – Industriekaufmann

Was möchtest Du wissen?