In welchen Berufen verdient man mind. 3k netto ohne Studium und Abitur?

6 Antworten

Lustige Vorstellung! Was kannst du denn überhaupt?

Nichts Handwerkliches, nichts mit Computern, nicht einmal einen Bachelor geschafft!

Also als Angestellter mit diesem Unvermögen mit Sicherheit nie 3000€ netto/mtl.!

Lass dir erst von einem Steuerberater berechnen, wie viel Geld du persönlich für deine angestrebten 3000€ netto/mtl. monatlich brutto festangestellt verdienen musst. Dann könntest du googlen, welche Ausbildungen, Berufe und Positionen für dein Ziel nötig sind.

Wahrscheinlich kommt da nur selbstständiger Unternehmer mit Arbeit rund um die Uhr in Betracht.

Viel Einsicht und Erfolg!

Nun als Metzger Meister und noch Abteilungsleiter

Netto hab ich 2800Euro aber bin erst seit acht Jahren Meister und Abteilungsleiter

Mein Lohn wird alle 4 Jahre erhöht

Aber du willst ja kein Handwerks Beruf lernen

Dann wird es echt schwierig auf 3000euro netto zu kommen

Ein Freund von mir ist Meister bei BASF und hat deutlich mehr aber war auch nicht leicht

Um den Lohn zu bekommen musst du auf jeden Fall irgendwo länger dabei sein oder Abteilung führen

Woher ich das weiß:Berufserfahrung – Metzger schon seit 14 Jahren plus Schlacht zulassung

Chefsekretär so nach 20 Jahren Berufserfahrung !

Politiker die brauchen Nichtmal ein Studium!

Aber um 3000 € netto zu bekommen musst du eher so um die 4000€ brutto verdienen bez sogar merh !

Und das sind ebnen normalerweise nur Jobs für Studierte!

Aber wer sagt den das du für diese art berufe die nötigen Fähigkeiten hast ?!

Ein Sprengstoff meister muss zb auch sehr gut rechnen wen er so Häuser sprengen muss oder andere bomben zb aus dem 1 -2 Weltkrieg!

Ich gehe sogar davon aus das man das auch studieren muss!

Und wen nicht muss ein Statiker die punkte berechnen wo man dien Sprengstoff einsetz!

In der Industrie kann dass möglich sein aber da muss man Dan fein Mechaniker sein und zb Akkordarbeit machen und Schichtdienst!

Aber 2000-2500 € netto sind da schon eher möglich nach der Ausbildung je nach Beruf!

Als (gefragter) Fotograf verdienst du gut.

Als Dozent oder Coach in einer psychologisch unterlegten Richtung verdienst du sehr gut, vor allem, wenn sich Personen in Führungspositionen mit dem nötigen Großgeld coachen lassen (ich hörte jüngst von Stundenkursen um die 180 Euro).

Fluglotse (ca. 6k brutto ausbildungsberuf)

Nun voraussetzung ist halt Abitur oder Bachelor da er ja ohne Abitur redet kommt das nicht in Frage

0