In Kennenlernphase zu sehr geklammert, was tun?

6 Antworten

>Sie sagte mir danach das sie genauso wenig Lust auf Streit hat und das doch alles gut zwischen uns ist.<

Das ist der pos. Schlüsselsatz. An den solltest du anknüpfen und ihr und dir Luft zu verschnaufen gönnen. Denn überleg mal. Ihr seit beide frisch verliebt, sie hat Umzugsstress, du Stress mit deinem Studium. Das kann zu Aggressionen führen, obwohl man eigentlich glücklich sein sollte. Ich denke ihr habt die Chance das es klappt. :)

Hallo Arsenal2k7,

es ist nicht selten, dass sich Menschen begegnen, recht schnell verstehen und sich Nähe erlauben. Hier sehe ich die Herzen auf der Überholspur - und alles fühlt sich wundervoll an.

Dann plötzlich kommt der Kopf mit Stereotypen um die Ecke: Nähe, Kuscheln, Beziehung, der oder die Richtige ... Zurückhaltung und beginnende Zweifel bremsen das Herz aus. Die will man nicht anführen - und schiebt Lebensumstände vor.

Dann entsteht Stress: Nähe war wundervoll, Beziehung zu schnell, fraglich. Letzlich mag der Kontakt runterfahren, schraubt sich gegenseitig runter, bis Fakten geschaffen sind, die den Stress in Richtung Ende der Freundschaft auflösen.

Wenn Ihr Euch jetzt nicht irgendwie blockiert habt, lass noch einen oder zwei Tage nach den letzten Worten Ruhe einkehren - dann schreibe.

Frage, wie es ihf geht. Knüpfe an ihre Lebensumstände an, frage nach dem Umzug. Fühle dabei mit Ihr, wenn Du schon Einzelheiten vorher kennst, gehe auf diese positiv ein.

Erzähle dann auch, wie gut es mit Deinen Vorbereitungen zum Studienabschluss läuft.

Gib dabei ihrer Situation mehr Raum. Du schenkst Ihr einen Moment von Dir, wenn Du Dich dafür interessierst, was sie bewegt. Das, was Dich bewegt ist eine Zugabe für sie zum Teilhaben an Dir.

Entschuldige Dich auch für Streit und Eskalation, wo Du beigetragen haben magst. Sage, dass es Dir leid tut, Du sie ganz gerne magst. Sprich noch nicht auf Freundschaft oder Beziehung an, warte ihre Antwort ab. Es sind jetzt die kleinen Dinge, die sich mehr mit Freundschaft implizit verbinden - mit noch etwas Abstand, um die Frau nicht gleich wieder in ihre "Beziehungsfalle" geraten zu lassen.  

Die Nähe, die ihr hattet, darf in einer Freundschaft sein. Sie definiert keine Beziehung (daher der Begriff Falle), auch wenn oft damit assoziiert.

Kommt es zum Gespräch, schenke ihr immer Aufmerksamkeit und einen Moment von Dir. Kommt das Gespräch auf Beziehung, darfst Du diese Gedanken zu Nähe und Freundschaft vortragen.

Es bringt wenig, in die Zukunft zu spekulieren. Jetzt schauen wir mal, was als nächstes geschieht.

Mit vielen lieben Grüßen

EarthCitizen

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – langjährige Lebenserfahrung und persönliche Anschauung

Ja, auf KEINEN Fall fängst du nochmal mit Kontakt an!

Und sobald sie wieder anfängt, sich zu melden, sind deine Reaktionen deutlich! Kürzer, kühler und vor allem erst vieeel später.

Du hast ihr durch deine Begeisterung Tür und Tor für ihre Zickerein geöffnet.

Diese Flausen musst du ihr wieder austreiben.

Sie behandelt dich wie jemanden, der ohnehin auf sie steht.

Ich kann dich absolut verstehen aber du hast dem ganzen mit deiner Voicemail etwas endgültiges gegeben. Lass dem ganzen erst mal Luft. Melde dich mal nicht. Melde dich vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt nochmal oder warte ab, dass sie sich meldet. Vielleicht wird's mit etwas Distanz nochmal besser, gerade, wenn sie auch viel Stress nebenbei hat...

Ich denke, es ist erst einmal besser daß Du wartest, ob sie sich meldet. Wenn das nicht der Fall ist, hast Du eigentlich schon die Antwort. Du bist ihr nachgerannt, hast Interesse gezeigt und hast Dein Möglichstes getan. Dir an etwas die Schuld zu geben bringt auch nichts. Entweder ist Beidseitiges Interesse da oder nicht.

Was möchtest Du wissen?