Immer mit wenig Öl fahren sinnvoll?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

ja das kann man machen denn bei kurzen Strecken bildet sich manchmal Kondensat und mit dem kannste schnell dein maximum überschreiten. Ich fülle meisst zwischen min und max auf

Und wie stellst Du dann fest wenn es plötzlich mehr Ölverbrauch gibt wegen einem Leck oder defekt? Warten bis die Öldrucklampe an geht wenn gleichzeitig die Kurbelwelle in die Lagerschalen kracht und reibt? Das hilft dem Motor ganz und gar nicht! Oder hälst Du alle paar Kilometer an und guckst nach?

Im Motor sind ca. 4 Liter drin und der Block wiegt weit über 100kg, ein halber Liter weniger (400 Gramm) spielt für das Warm fahren keine Rolle.

Die Hauptaufgabe des Ölvorrates ist die Reinigung des Motors, also Verbrennungsrückstände (Hauptsächlich Kohlenstoff) weg zu waschen, deswegen wird das Öl ja auch mit der Zeit schwarz.

Die zweite Hauptaufgabe ist das kühlen von beweglichen Motorteilen die nicht am Kühlwasser angeschlossen sein können, vor allem die Kolben und die Kurbelwelle.

Die Dritte Aufgabe ist die Kurbelwelle in einem unter Druck stehenden Ölkissen schwimmen zu lassen so dass kein Metall auf Metall reibt.

Und die beinahe unwichtigste Aufgabe ist den Motor zu schmieren.

Alles was für den Motor extrem wichtig ist funktioniert auch mit kaltem Öl solange der Motor nicht zu schnell dreht.

Soll der Motor auch kalt besser geschmiert werden, nimm ein Leichtlauföl. Die Erste Zahl vor dem Öl gibt die Zähigkeit an wenn das Öl kalt ist, die zweite Zahl hinter dem W wenn der Motor warm ist. Die Zweite Zahl muss stimmen, zu dünnes Öl läuft nämlich durch Kolbenringe und Ventilschäfte durch, auch die Hydrostößel funktionieren nicht so wie sie sollen. Aber je kleiner die erste Zahl, desto besser schmiert das Öl auch wenn es kalt ist. Braucht der Wagen 10W40 oder 15W40, dann nimm 5W40 oder gar 0W40 damit der Motor schön geschmiert ist auch wenn er kalt ist.

Und füll immer auf fast maximum ein, damit genug Öl zum Reinigen - der allerwichtigsten Aufgabe des Öls - drin ist und der Dreck sich in mehr Öl auflösen kann!

Es hat ja auch einen sinn das auf dem stab min und max steht da hat sich jemand mühe gegeben damit eigentlch keine fragen entstehen. ^^ das oil hat ja auch einen sinn und ist nicht nutzlos....

Wenig sinnvoll oder willst du ständig den Ölstand kontrollieren und wenn etwas fehlt füllst du dann einen Fingerhut voll nach,Der günstigste Ölstand ist ¾ voll zwischen Min.u.Max.
Entspricht auch etwa dem Ölstand nach einem Ölwechsel in der Werkstatt.

nein, du solltest immer genug einfüllen. am besten kurz vor maximum.

nein, damit kannst du mechanische teile im motor zerstören. öl sollte immer voll sein.

Richtig, die beste Marke ist zwischen Minimum und Maximum !! Frohes Fest !!

Ja, aber eher weiter unten oder macht das keinen Unterschied?

0
@dankedanko

auf keinen Fall immer Minimum, macht auch keinen Sinn, ist maximal ein Viertel Liter Öl !!!

0

Was möchtest Du wissen?