Ich will mich nicht Scheiden lassen

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du solltest noch einmal versuchen in Ruhe mit ihm zu reden,ohne seinen Jähzorn heraufzubeschwören.Ihr müsst schon einen Lösung finden.Es kann ihm doch nicht egal sein,was wird.Versuche es einfach noch einmal.lg und viel Erfolg

danke schön für den Stern

0

Leider sehe ich für Dich keinen anderen Ausweg als die Scheidung einzureichen. Alle von Dir hier von Dir aufgeführten Argumente sind auch an sich ganz handfeste Gründe sich seiner Forderung nicht zu beugen und im Saarland zu bleiben, sprich nicht mit ihm nach NRW zu ziehen. Natürlich solltest Du und wirst Du auch ganz sicher eine 10 Jährige Ehe nicht so ohne weiteres aufgeben wollen und ergo so wird an schwierigen Gesprächen kein Weg vorbeiführen. Eines aber möchte ich Dir in Deinem eigenen Interesse ans Herz legen, bleib konsequent in Deiner Haltung denn wenn Du nachgeben würdest dann wärst Du ihm total ausgeliefert.

ich glaube, du brauchst die "psycho Reha" dringender! liebst du deinen mann? liebt er dich... es hört sich nicht so danach an. warum seid ihr zusammen? was wäre so schlimm daran, wenn er zurück nach NRW gehen würde wo er sich anscheinend wohler fühlt? was hält dich bei diesem mann? hast du angst, alleine da zu stehen? ihr könnt eine probezeit vereinbaren. er geht zurück, und ihr schaut, wie sich das für euch anfühlt. kümmer dich um dich, du hörst dich nicht gut an.

islam scheiden lassen

Salem aleikum meine Schwester, Ich habe eine Frage bezüglich Scheidung im Islam

Meine Freundin ist seit Monaten im Islam verheiratet. Nun ist es soweit das Sie seit 3 Monate mit ihm zusammenlebt und sich sehr schlecht fühlt er sagt zu ihr ,,sie sei keine richtige Frau "oder "früher oder später gehen wir so oder so ausernander " oder " ich hasse dich " .Oder "schau dich an und schau mich an " Jetzt ist es soweit gekommen das sie ihn nicht mal mehr sehen will eine Abneigung zu ihm entwickelt hat . Er selber sieht sich ihm recht dazu muss ich sagen das er auch angefangen leichte Drogen ) zu nehmen und schnell böse agresiv wird . Das Problem ist das ,dass sie überhaupt nicht mehr möchte und sie sich getrennt haben er hat seine sachen gepackt und ist wieder zu seiner Familie und sie zu ihrer nur will er sich nicht scheiden lassen von ihr er behauptet jetzt ( das er sich ändert mit dem kiffen aufhört ein besser Mann wird ) nur meine Freundin will jetzt die Scheidung Islam sie sieht keine Zukunft . Ihr Herz schlägt seit 7 Jahre auch für jemand anderes wo sie nicht vergessen kann ( sie wollten schon vor Jahren heiraten nur gab es Ärger unter den Familie ) . Und jetzt ist er nach Jahren zurück gekommen um sie zu holen und sie weiss nicht was sie machen kann . Jemand nehmen der ihr Leben aufeineart schlimm macht ihr jetzt aber sagt er liebt sie und kämpft um sie der aber wenig mit der Religion zutun hat oder ihrer Liebe wo sie akzeptiert wie sie ist und ihr den Islam näher bringt . Sie weiss Nicht weiter

Danke masalama

...zur Frage

Scheidung, Angst?

Hallo...

ich bin 22, seit 7 Monaten verheiratet... schon 2 Monate nach meiner Ehe hat mein Mann mir eine Ohrfeige gegeben, bei einem Streit. Danach wurde ich beleidigt und immer wieder hat er irgendwas kaputt gemacht wenn er aggressiv wurde .. ich habe das Monate lang meiner Familie verschwiegen, habe jeden vorgespielt sehr glücklich zu sein.

Dann passierte es wieder, er hat mich geschlagen.. diesmal war es nicht nur eine Ohrfeige.. er hat mich physisch einfach kaputt gemacht so das ich meiner Familie es erzählt habe. Ich habe am letzten Abend wo wir noch zusammen gelebt haben ihm gesagt das ich mich scheiden lassen will und wieder zu meinen Eltern gehen werde, daraufhin hat er mir unser Auto Schlüssel weggenommen und hat gesagt das meine Familie mich abholen soll. Jetzt leben wir seit 1 Woche getrennt.

Er ist, war jemand der mich sehr geliebt hatte.. seit dem ich bei meinen Eltern bin hat er mich nicht angerufen nicht gemeldet, einfach nichts ... ich hatte gehofft das er für uns, unsere Ehe kämpft, sich versucht zu verändern.. aber er hat alles aufgegeben..

ich kann mit keinem dadrüber reden.. soll ich alles aufgeben so wie er es tat ? Seine Familie, sagt das, dass was normales ist geschlagen zu werden... ich bin weder mit Schlägerei weder mit Beschimpfungen groß geworden. Meine Familie will auf keinen Fall das ich zurück zu ihm gehe. Habe auch eine ärztliche Bescheinigung das er mich geschlagen hat. Er hat mir gedroht und seine Familie auch, das wenn ich ihn Anzeige werden die mich und meine Familie nicht in Ruhe lassen...

ich habe Angst .. ich bin zerstört, ich wollte eine kleine Familie aufbauen, wollte Kinder haben.. Er war mein ein und alles .. ich bin mehr als enttäuscht 😔

das gehört alles nicht hier her .. aber wenn mir jemand ein Beispiel geben kann oder einen Tipp, wäre ich mehr als dankbar

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?