Ich verliere das Vertrauen in die Männer?

21 Antworten

Die Menschenkenntnis entwickelt sich mit der Erfahrung. Leider ist auch das nicht immer sicher egal wie viele Jahre man auf dem Buckel hat. Leider gibt es immer selbstsüchtige Menschen die andere ausnutzen, man kann nur immer wieder versuchen den richtigen Menschen zu finden, der einem Liebe, Vertrauen und Geborgenheit schenkt. Wie lange das dauert kann dir niemand sagen, aber eines ist sicher, wenn du aufgibst und es gar nicht mehr versuchst wirst du deinen seelenverwandten nie finden. Also bleib dran, auch wenn es schmerzt, die Liebe ist es wert.

Es gibt wirklich viele gute Männer, und nicht diese zurückgebliebenden Schlaffsäcke, an die Du da geraten bist ;)

Vor allem junge und unerfahrene Frauen haben es manchmal schwer.

In den meisten Fällen ist eine sogenannte "Opferrolle" der Grund, warum junge Frauen ausgenutzt werden. Solltest Du ein unstetes Elternhaus besitzen oder besessen haben (noch minderjährig/bei den Eltern lebend), dann sind Kinder oft in einer durch die Eltern (meist der Vater, aber auch die Mutter und sogar Geschwister) geprägten Opferrolle gefangen.

Dies überträgt sich dann auf das Beziehungsverhalten. In dem Fall auf Dein eigenes Beziehungsverhalten. Je schwächer und wehrloser die Frau sich gibt, desto höher läuft sie Gefahr an Idioten zu geraten. Vor allem, wenn eben durch das Elternhaus eine gewisse Bindungsstörung erworben wurde.

An den Männern per se (nur die Männer sind immer schuld) selbst liegt es nicht, dass es Dir selbst immer wieder passiert.

Dazu gehören immer zwei (der Idiot und das Opfer).

Darüber hinaus erkenne ich aus Deinem Text, dass Du Männer nicht deuten kannst, ihre Signale nicht verstehst. Wenn ein Mann Dir das Gefühl gibt "das er Dich will" heißt das noch lange nicht, das er ehrlich monogam mit Dir umgeht. Das bedeutet dann ersteinmal nur, dass er Dich flach legen will.

Wenn ein Mann Dir hinterher läuft, auch so ganz ohne Sex, und dann, wenn Du Dich nicht an ihn hängst, wenn Du Dir selber Zeit lässt, herausfindest, was der typ wirklich will ...

Sprich mit anderen Frauen, die eben nicht ständig von den Männern benutzt und betrogen werden. Lass sie Dir beibringen wie die Männer ticken, die Doofen udn die Guten. Und dann wenn Du das gelernt hast, dann wirst Du die schlechten im Vorfeld erkennen und keine schlechten Erfahrungen mehr sammeln.

Ich könnte genau so sagen, dass ich das Vertrauen in die Frauenwelt verliere. Zugegeben meine Geschichte ist ein wenig anders, im Kern aber dieselbe. Derartige Männer, an die du geraten bist, gibts auch unter den Frauen; das hat nichts mit dem Geschlecht sondern mit dem Charakter zu tun. Und ja, man/frau erliegt leicht dem Gedanken „Alle Männer/Frauen sind sch***“, Fakt ist aber dass es eben nicht mit dem Geschlecht sondern mit dem Charakter zu tun.

Entweder igelt man sich ein und verliert den Vertrauen an das Gute in Menschen, oder man gibt die Hoffnung nicht auf und kämpft weiter. Sicherer lebt man freilich in Isolierung, aber mehr Gewinn verspricht es wenn man das Risiko eingeht. Dass man hin und wieder an A-Löcher gerät gehört dazu, man darf nur die Hoffnung nicht aufgeben und sowas nicht auf Geschlechterrollen projizieren. Sei vllt nur etwas vorsichtiger bei der Auswahl, gut gemeinter Rat, der aber leider auch keinen hundertprozentigen Schutz bietet.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Sowas passiert. Nicht falsch verstehen jedoch wenn man nach drei Jahren turteln immer noch nicht die Freundin von jemandem ist sollte man doch wissen, dass was dahinter ist, weil niemand lässt sich drei Jahre Zeit wenn er es wirklich ernst meint.

Wenn man mit jemandem schnell ins Bett springt kann man ebenso erwarten das er sich nicht mehr meldet, jedoch nicht immer.

Meine Tipps:

  • Gib dein Vertrauen nicht so schnell dann wirst du auch nicht enttäuscht.
  • Sei Misstrauisch (nicht eiversüchtig).
  • Lass nicht mit dir spielen.
  • Suche nicht verzweifelt.
  • Genies dein Leben

Ob er dich wirklich mag oder nicht kann niemand wissen, wenn er dich jedoch zappeln lässt oder nur mit dir ins Bett möchte ist es ein Zeichen das was nicht stimmt.

Ja es wird irgendwann besser. Du warst da wohl leider ein leichtes Opfer für diese.

Beim ersten war es etwas naiv 3J! auf eine Beziehung hinzuarbeiten. Diese hätte schon innerhalb von einem Jahr zustande kommen sollen, hätte er es ernst gemeint.

Der Zweite nutzte dich wohl leider einfach aus :/ würde erst Sex haben, wenn man wirklich zusammen ist und mehr miteinander unternimmt.

Was möchtest Du wissen?