Ich raste so schnell aus ...

20 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es passiert oft, dass man sich seine Enttäuschung und seinen Ärger über eine bestimmte Sache nicht eingestehen kann oder will.

Man verdrängt, scheinbar erfolgreich, reagiert scheinbar nicht, schluckt hinunter und leidet still. Nach außen hin gibt man sich fröhlich, locker.

Gründe dafür gibt es viele: man möchte einen bestimmten Menschen nicht verletzten, ... ihm nicht zu seinen Sorgen auch noch die eigenen aufbürden. Die Familie nicht zusätzlich belasten ...

Man ist zwar immer für andere da, gibt - hilft - kann aber für sich selbst Hilfe nicht so leicht suchen und annehmen.

Als Ausgleich für die entstehende Bitterkeit im Herzen belohnt man sich selber "Frustessen" nennt man das.

Dadurch nimmt man zu ... weiterer Ärger entsteht ... die Unzufriedenheit mit sich selbst wächst.

Irgendwann kehrt sich dann die Sache um, die Seele bäumt sich auf und reagiert mit Ungeduld allem und jedem gegenüber ... sie reagiert mit Ärger.

Das ist wäre eine gar nicht so seltene Möglichkeit.

Ob das bei Dir zutrifft oder nicht kann ich nicht sagen.

Aber ich könnte mir vorstellen, dass es Dir gut helfen könnte, wenn Du Dich "umorientierst".

Vielleicht eine berufliche Umschulung oder auch nur eine private Weiterbildung auf einem Gebiet, das Dich sehr interessiert und fordert.

Dadurch wird Deine Aufmerksamkeit umgelenkt: auf etwas Neues, Interessantes und die kleinen Dinge des Alltags übersiehst Du aufgrund dessen leichter.

Und Du verspürst eine innere Befriedigung über Dein neues Wissen ... und ... BeFRIEDigung, siehst Du es?

Du bekommst dadurch Frieden in Deiner Seele und der Ärger wird immer kleiner und kleiner.

Ganz schön lang geworden, wollte ich gar nicht, aber ich konnte mich nicht kürzer fassen.

Vielleicht liest Du trotzdem alles.

e

0
@Entdeckung

guck maaaa ... du kennst die super smilies jetzt auch :D:D:D

0

Mal deine Hausärztin nach einer Therapeutin fragen, die könnte mit dir unterschiedliche Entspannungsmethoden erkunden oder dir auch therapeutisch weiterhelfen, wenn es nötig ist. Du fühlst dich offensichtlich in deiner Haut nicht wohl, da wäre ein Gang zum Arzt hilfreicher als das weiter auszuhalten.

Klingt wie latente Aggression, kann durch deinen ehemaligen Arbeitsstress gekommen sein, vielleicht auch in Richtung Burn Out...geh zum Arzt, schilder die Beschwerden und geh zu einem guten Therapeuten.

Nicht mehr auszuhalten mit 20?

Guten Abend,

ich W(20) brauche DRINGEND euren Rat der wirklich ernst gemeint ist. Also seit einiger Zeit geht das so, dass meine Mutter und ich uns einfach überhaupt nicht mehr verstehen. Ich bin Türkin und weiß, dass man in einer türkischen Familie nun mal hier und da strenge Regeln hat, aber ich kann gar nichts mehr. Ich weiß selber das ich abends so gegen 22 Uhr nicht mehr draußen sein soll wonach ich auch nicht strebe. Ich bin nie spät zu Hause gehe nicht feiern.. nächstes Jahr beginnt meine Ausbildung. Meiner Mutter passt leider überhaupt nichts. Sie würde am liebsten wollen das ich jeden Tag zu Hause bin und nicht mit meinen Freunden etwas unternehme, dabei geh ich um ehrlich zu sein nur 2-3 mal die Woche raus.. Seit 2 Jahren verstehen wir uns überhaupt nicht mehr. Sie kontrolliert mich ständig, vor allen Dingen wenn ich raus gehe ob ich mit meinem Freund draußen bin(kein Türke) um mich davon abzuhalten mit ihm rauszugehen.. sie hat mir mit Suizid gedroht als sie meinte, sie würde sich umbringen sollte ich ihn heiraten.. nun ja in den letzten 4 Monaten hat sie mir 3 Mal gedroht und ich fühle mich dann natürlich als wäre ich ein schlechtes Kind und mein bruder und meine Schwester sehen mich als schwarzes Schaf und geben mit die Schuld an allem wie meine Mutter drauf ist... Dabei bin ich doch WIRKLICH vernünftig ... ich weiß nicht mehr weiter.. ich könnte noch so viele Sachen aufzählen.. ich bin zurzeit Arbeitssuchend meine Ausbildung beginnt halt erst im August. Gibt es eine Möglichkeit das ist alleine wohnen kann und Wohngeld vom Amt oder Jugendamt bekommen kann? Ich denke schon sehr lange darüber nach aber langsam kann ich echt nicht mehr. Ich fühle mich schrecklich mit dem Gedanken von meiner Familie Abstand zu haben und auszuziehen aber ich möchte gern ein Leben leben das ich mir selbst gestalten kann.. immer diese sch türkischen Kulturen.. sorry aber ich halte sowas nicht aus

bitte um Hilfe

...zur Frage

Extreme depression?

Hallo, ich bin weiblich 17, mache zu Zeit mein Realschulabschluss und bin total down. Ich lebe in einer Familie in der es schon immer Probleme gab. Mein Vater macht wirklich alles für mich und versucht das beste draus zu machen ich bin jedoch ganz im Gegenteil zu ihm und bin sehr respektlos ihm gegen über ich glaube das lag an der Erziehung da er mich verwöhnte und machte was ich ihm sage. Meine Mutter Hingegen ist etwas strenger macht nicht das was ich will. Mein Bruder eine Schande für die Menschheit leidet an adhs ist 20 im Kopf aber 5 Jahre jünger und macht mir das Leben zur Hölle. Wir hatten schon damals Familien Helfer die nichs gebracht haben und alles nur schlimmer wurde. Mein Bruder wurde so sehr verwöhnt das er soger meinen Eltern mit schlägen droht er ist sehr Star und kräftig gebaut und ich dagegen sehr schwach und kann meine Eltern nicht verteidigen da er mir auch droht. Er kann keine Kritik annehmen auf Grund seiner Krankheit ist er noch ein Kind, Bz trz alt genug um zu wissen was er macht. Seit paar Wochen ist es hier sehr schlimm für mich ich kann diese streiterrein nicht mehr höre ich habe psychische Störungen bekommen und leide derzeit stark an Depressionen. Wenn ich nur seine Stimme Hörer brennt es in meinem Kopf. Ich fang an so laut zuweinen schmeiße unkontrolliert alles um raste aus und werde von meinem Bruder am meisten als psychisch gestört abgestempelt während dieser unkontrollierten Lage. Meine Eltern versuchen mir jedoch zuhelfen bz wissen sie nicht wo mein Problem ist jedoch sage ich ihn jedesmal das dieser Typ (mein Bruder) das Problem ist. Das geht nicht seit paar Wochen so sonder schon seit mehreren Jahren (6) Jahre vlt soger mehr. Mein Geschreie und Hilflosigkeit ist so laut das schon die Nachbarn anklopfen und fragen ob alles ok ist oder ob ich krank bin. Ich traue mich nicht mehr raus aus dieser Wohnung da ich mich schäme und nichs dagegen machen Kann Ich bin voll mit Druck die Schule macht mir auch sehr viel Stress und Druck ich komme einfach nicht mehr mit. Ich gehe seit Tagen nicht mehr in die Schule weis nicht wie ich das machen soll.Ich bin zur Zeit nicht stark ich habe eh schon schlechte Noten durch fehlender Konzentration. Mein Vater hat für mich eine Wohnung beantragt da mein Bruder Auf Grund seinem Sturkopf nicht ausziehen will und meine Eltern ihn nicht raus schmeißen da er ja nicht ganz labil ist und nicht weis wie man zuhause alleine auskommt. Er kann wirklich nichs kein esse selber machen keine Wäsche wirklich nichs er hat nicht mal ein richtigen Abschluss. Mein Problem ist einfach das ich keinen habe zum reden, ich mein ich Trau mich hier nicht mehr raus weil ich Angst habe das ein Nachbar mich sieht da es mir peinlich ist was er mitbekommen hat ich bin sehr unselbstbewusst und bin psychisch nicht labil ich weis nicht wo ich mir die Hilfe holen soll. Die Polizei war vor einer Woche auch da. Ich brauch strake Hilfe !

...zur Frage

Kann meine Mutter mich mit 18 auf die Straße setzen?

Hallo Liebe Comunity, ich habe in 2 Monaten Geburtstag 4 Januar ^^ also bin noch 17 ;) Und am 6 Januar will mich meine mutter rausschmeissen also sprich meine Mutter und mein Bruder mein Bruder gehört das Haus, so jetzt ist mein Problem, ich bin Arbeitslos, Arbeitssuchend, ich hab keinen Schulabschluss ich weis ist größte fehler und so weiter, so

-jetzt ist die Sache ich hab keinen Vater mehr. - bin Arbeitlos und hab kein Geld (bin aber auf Job suche).. -meine Mutter lässt nicht mit sich reden. -bin grad noch über den Führerschein in mein kaff. -März 2013 mach ich eine quali vorbereitung also will ich meinen quali nachholen.

So es gibt ja irgendeine regelung das ich bis 21 mind wohnen kann ? Meine Frage ist jetzt einfach was kann ich dagegen tun raus geschmissen zu werden ? Ich habe ja nichts gegen ausziehen, aber ich hab kein Geld um es mir zu leisten ? Also was kann ich jetzt tun ?

Was vll auch noch erwähnenswert ist, sie hat meine Halbweisen-Rente für für Strom und Wasser, Essen kauf ich selber ein von meinen Kindergeld.

...zur Frage

Ich muss stärker werden als mein Bruder

Mein Bruder macht mir das Leben zu hause zur Hölle und dann muss ich auch noch wegrennen weil ich ausraste und damit zwar stärker bin als mein Bruder aber auch gefährlicher.Ich raste oft in der Schule aus und nicht mal meine Klassenkameraden können mich stoppen.Aber ich muss genauso stark werden damit ich ihn zur Rache so durchprügeln kann das er Alpträume davon kriegt und ich kriege bald einen Verweis weil ich zu oft ausraste was kann man denn dagegen machen weil ich weiss ja selbst nicht was ich tue wie kann man die Wut anstauen und sie irgenttwann loslassen wenn man allein ist ?Und wie werde ich stärker?

...zur Frage

Depressive Phasen besiegen?

Hallo, ich habe mehrere Probleme um die es geht und ich möchte hier um Rat fragen.Meine Familie ist aus meiner Sicht total zerstört.Meine Mutter ist depressiv,mein zweitältester Bruder ist ein Heimkind welches momentan wieder bei uns lebt usw.Ich habe wirklich die meiste Zeit wenn ich Zuhause bin schlechte Laune, weil meine Familie mir schlechte Laune macht und meine Mutter wirklich bei jeder einzelnen Frage seit Jahren genervt und sauer ist.Egal um was es geht.Seit ich denke kann bekomme keine Unterstützung von meinen Eltern bzw von meiner Mutter, weil mein Vater seit ich im Kindergarten bin nicht mehr bei uns lebt.Ich musste die Hausaufgaben selber machen, bei Schulauftritten war ich immer alleine,zum Elternsprechtag ist niemals jemand gekommen,Ich musste alleine lernen etc.Also wirklich alles was man sich vorstellen kann musste ich alleine machen.Ich hatte immer den Wunsch meinen Kinder etwas besseres bieten zu können und darauf habe ich schon immer hingearbeitet aber seit ein paar Jahren habe ich einfach keine Kraft mehr.Von 2014-2015 habe ich auf dem Gymnasium die Schule durchgehend geschwänzt, weil ich fix und fertig war(zu viele Probleme Zuhause,meine aller erste Freundin hat Schluss gemacht, die ich sehr geliebt hab, mein Opa ist gestorben, meine Noten waren im Keller).So gut wie alles schlechte was passieren konnte, ist passiert.Ich habe mich dann 2016 aufgerafft und die Schule gewechselt, mit Kraftsport angefangen, meine Noten gingen steil bergauf,aber dann ging wieder das meiste zu grunde.Ich wurde dicker aber meine Noten blieben zum glück gut und ich schwänzte nur selten den Unterricht.Ich habe das Gefühl mir fehlt Disziplin.Ich würde sehr gerne die beste Version aus mir selber machen aber ich finde irgendwie nicht die Motivation bzw Kraft dazu.Ich habe in dem Jahr wo ich Zuhause war wirklich jeden Tag im Bett gelegen und nichts getan.Ich habe gelesen das sowas Depressionen hervorrufen.Ich will einfach nur noch ausziehen und mein eigenes Heim für mich haben und um ehrlich zu sein den Kontakt auch weitgehend abzubrechen, weil ich von allen meiner Brüder (3 Stück) runtergemacht und beleidigt werde.Ich habe leider schon seit sehr vielen Jahren Akne aber momentan lasse ich es behandeln trotzdem ist es noch zum großteil vorhanden und darüber wird sich lustig gemacht.Wenn ich meiner Mutter zum Beispiel sage, dass mein Bruder (18) sein Handy ausmachen soll, weil ich morgens früh aufstehen muss, sagt sie ich soll es selber regeln unf natürlich hört er nicht auf mich.Ich habe auch als ich kleiner war körperliche gewalt spüren müssen was aber nicht mehr vorkommt.Wegen all diesen Dingen raste ich manchmal übertrieben stark aus.Ich denke alles negative hat dazu beigetragen.Ich habe vor einem Jahr mit Kraftsport angefangen aber nach ein paar Monaten wieder aufgehört, weil ich wieder zu viele Probleme hatte und keine Kraft gefunden habe das durchzuziehen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?