Das hättest du auch selbst bei Wiki nachschauen können! Der Begriff leitet sich vom englischen hobby-horse ab, das auch im Englischen heute meist zu hobby verkürzt wird, und bezeichnete ursprünglich ein kleines Pferd oder auch ein Pony, aber auch ein Kinderspielzeug, das Steckenpferd.[2] Später hat auch dieser deutsche Begriff die Zweitbedeutung „Freizeitbeschäftigung“ angenommen.

...zur Antwort

Das hat damit nichts zu tun! Wenn ich einen schönen Menschen sehe, schau ich ihn auch gerne an. Ohne Hintergedanken!!

...zur Antwort

Das Problem hatte ich auch mit meinen Jungs. Ich hatte sie zur Kosmetikerin geschickt. Dort werden fachmännisch alle Mitesser und verstopften Poren befreit. Damit wird die Grundlage für die Entzündungen genommen. Sie sind 1/4 Jahr alle 2 Wochen hingegangen. War zwar teuer, hat sich jedoch gelohnt. Sie sind nun beide pickelfrei. Achte auch auf die Ernährung: nicht zu viel Süßes und Fettes!

...zur Antwort

Du kannst ihr das Nägelkauen nur dadurch abgewöhnen, wenn du die Ursache hierfür kennst und beseitigst. Kläre die Fragen: Wie läuft es in der Schule? Leistungsdruck? Sozialer Stand in der Klasse? In der Familie alles klar? Hyperaktivität? Wenn du damit nicht weiter kommst, würde ich sie mal einem Kinderpsychologen vorstellen.

...zur Antwort

Mit 30 steht man in der vollen Blüte seines Lebens. Normalerweise ist man beruflich gefestigt,kann sich Wünsche erfüllen, hat ein reiches Pensum an Lebenserfahrung und hat seinen festen Stand im Leben. Körperlich ist man fit und man kann das Leben genießen.

Dies alles natürlich nur im günstigsten Fall, wenn das Leben bis hierhin gehalten hat, was es versprochen hat ;o)

...zur Antwort

Die Braut bekommt doch immer etwas Gebrauchtes, Geliehenes usw., was sie bei der Hochzeit tragen soll. Schenk ihr etwas Gebrauchtes von dir (Schmuckstück, Strumpfband, irgendetwas, was sie unter dem Kleid tragen könnte ...) Das bringt Glück!!!

...zur Antwort

Das Thema Doktorspiele empfinde ich hier als vollkommen nebensächlich, da völlig normal. Dass jedoch 5 Kinder unbeaufsichtigt bleiben - und dies ja wohl für eine längere Zeitspanne, das darf man so nicht hinnehmen. Man vertraut dem Kindergarten seine Kiddys an, bezahlt dafür, dass sie beaufsichtigt, beschäftigt und gefördert werden. Da würde ich mich schon beschweren, notfalls eine Instanz höher gehen.

...zur Antwort