Ich habe es geschafft den Beginn von Wild Eyes - Parkway Drive nachzuspielen...Fortschritt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Um den Sound von Jeff Ling zu bekommen, reicht es nicht, bloß eine seiner Gitarren und einen seiner Amps zu haben. Mal abgesehen davon, dass alleine die Amps, die Jeff Ling benutzt, Topgeräte sind, die richtig Geld kosten.

Dazu kommt dann noch sein Pedalboard mit diversen Pedalen und den jeweiligen Einstellungen, die man genau einhalten muss. Und selbst wenn du all das hättest, würdest du immer noch anders klingen, denn ein extrem großer Teil des Sounds resultiert aus der Spielweise des Gitarristen. "Der Sound kommt aus den Fingern", wie man so treffend sagt.

Von der Soundbearbeitung im Studio gar nicht zu reden.

Aber hier ein paar Infos zu Teilen seines Gears:

http://equipboard.com/pros/jeff-ling

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das liegt an dir, weil deine Technik erstens nicht so ausgefeilt ist, und zweitens weil sie eine andere als der des originalen Gitarristen ist.

Und mal unter uns, es ist schlicht unmöglich zuhause den Sound einer CD nachzubilden. Selbst wenn du die originale Gitarre, den originalen Verstärker, die originale Box, die originale Effektkette, die originalen Gitarrenkabel, die originalen Saiten, das originale Plektron usw. hättest.

Denn im Studio werden Gitarren immer mehrfach eingespielt, und die Soundspuren gemastert (Ich weiß nicht ob dir der Begriff was sagt: Das ist sagen wir mal Soundnachbearbeitung und Soundglättung). 

Zudem ist deine Raumakustik eine ganz andere, als die, die durch ein Mikrophon abgenommen wird. 

Das heißt du kannst gar nicht wie auf einer CD klingen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vando
03.07.2017, 18:02

Womöglich wurde Folgendes nicht ganz deutlich.

Also es liegt sowohl an dir, als auch am Equipment, dass du dich nicht so anhörst. Aber was ich sagen wollte ist, dass du dich dem mit Originalequipment nur annähern, aber nie erreichen kannst.

0

Vieles wurde bereits sehr gut gesagt. Auch mit dem gleichen Equipment würdest Du anders klingen, erstens weil Ihr 2 verschiedene Personen seid und zweitens, weil der Gitarrist jahrelange Spielerfahrung hat. Dennoch kannst Du vieles dabei lernen, möglichst ähnlich wie ein Gitarrist klingen zu wollen, den Du magst, indem Du in seine Spielweise reinhörst. Versuche herauszufinden, wieso Dir der Song und die Gitarre besonders gut gefallen, wie er die Saiten anschlägt, abdämpft, ausklingen lässt, wie die Bedings gezogen werden, wie sein Vibrato klingt, wie die Betonung im Song ist, etc. und speziell was Du bei Dir ändern musst, dass es ähnlicher klingt. Das Ziel ist nicht unbedingt, dass Du dann möglichst gleich klingst, sondern dass Du dadurch Deine eigene Spielweise verbessern kannst und zu Deinem eigenen Stil findest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich klingt es nicht zu 100% genauso. Selbst wenn du 1 zu 1 dasselbe Equipment hättest, würde man Unterschiede hören. Viele, die Covern, vergessen eins: Sie sind nicht der Originalgitarrist. 

Beispiel: Vor einigen Jahren, spielte ich in einer Metallica Coverband. Gitarren von ESP, Verstärker von Mesa und Rendall. Also gleich wie Metallica. Dennoch hörte man Unterschiede. Wir waren eben nicht James Hetfield und Kirk Hammet. Dennoch klang es brauchbar. 

Mein Tipp: Versuche niemanden zu kopieren. Mach dein eigenes Ding. Vielleicht kommt dabei was komplett Neues bei raus. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?