Ich hab meine Angst beschrieben oder so?

9 Antworten

Ängste sind schlimm. Was soll man da raten? Du weißt ja selber das es nicht real ist. Was mich wundert ist das Mädchen öfter darüber reden wobei ich nicht glaube das Männer das nicht kennen. Aber sie reden nicht darüber. Aber reden hilft. Such dir eine Gruppe o. ä.!

Jemand der es selbst nicht kennt und nicht weiß , was man in diesen Minutenlangen Angstattacken durchmacht und Syntome spürt die wie real sind , der kann das wirklich nicht nachvollziehen.

Ich 100%!weil ich es schwerst hatte , Geh zu einem Spezialisten, eine Weile mal ein Antideppresiva ist sinnvoll , was aber nicht dauerhaft genommen werden soll .
Atemübungen und sich keinen Druck und Stress machen lassen .
Evtl erst mal ne Weile krankschreiben lassen .

und wichtig , die aufkommende Angst zulassen , nicht weg wünschen . Rede mit dir selbst dabei , dass du es akzeptierst, wenn du jetzt Sterben müsstest und deine Lieben kommen auch ohne dich zurecht . Dieses mit Atemübungen immer im Kopf laut oder leise denken.

Denn was man sich wegwünscht und nicht einfach zulässt, verstärkt die ganzen Symptome

2

Du bist in einer Art selbstverstärkenden Schleife gefangen. Das heißt: Du hast Angst, und weil du Angst hast, bekommst du mehr Angst, aber weil du mehr Angst bekommst, bekommst du mehr Angst, etc. Einem Menschen passiert das für gewöhnlich immer, wenn er nirgendwo Zugehörigkeit findet. Weder bei Menschen noch bei seinen Handlungen. Das ist allerdings reine Kopfsache! Niemand denkt sich sowas aus, wenn er echte Probleme hat. Mein Freund, ich sage dir, dein Leben muss dynamisch sein. Erzwinge deinen Körper zu irgendeiner Tätigkeit, z.B. zu einem Hobby, und du wirst sehen, wie gut es dir damit gehen wird!

Hast du ein Problem, das du nicht anpacken, nicht lösen kannst?

Das dir aus dem Unterbewusstsein hoch in unbewusstes Denken/Kopfkino kommt.

Nimm Block und schreib links Probleme u rechts Verbesserungen. Davon arbeite täglich was ab, damit es für dein Unbewusstes aufwärts geht und es Licht sieht. Bearbeite die Liste jeden Abend.

Das kannst du zusätzlich tun. Um dir selbst aber quälende Ängste möglichst zu ersparen, wende dich an einen Arzt/ Therapeuten! - Viel Glück!!

2

Wie du schon richtig vermutet hast, das nennt man eine Panikattacke. Diese zu bekommen kann viele Gründe haben. Sie könnten immer durch einen bestimmten Auslöser auftreten, bei manchen aber vielleicht aber auch völlig ohne Grund. Sollte das sehr häufig passieren könnte es gut sein, dass du eine Angststörung hast. Wenn es nicht weggeht solltest du dir einen Therapeuten suchen, um zu ergründen woher sie kommen und eventuell dagegen anzugehen.

Vielleicht eine Angststörung? Ist oft sehr gut zu behandeln wenn du zu einem Therapeuten gehst und vielleicht Hormone usw. checken lässt.

Ja es belastet mich so sehr..

3
@lebesoderlasses

Gibt Atemübungen die dir vielleicht helfen. Finde ich aber für mich zu unpraktisch. Oft hilft mir, mit der Angst innerlich zu reden. Also "Es ist okay in der Situation zu sein und ich dich (die Angst) gerade nicht brauche, es passiert nichts".

1

Was möchtest Du wissen?