Ich bin total unfreundlich geworden?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich bin zwar nicht total unfreundlich geworden. Aber ich war in mich gekehrt mit all meinen Sorgen und Nöten. Und hoffte nur, dass mich keiner beachtet. Und so war es auch. Nicht mal die Straßenhändler, die ja bekanntlich jeden anquatschen, sprachen mich an. 

Ich war dann aus einem anderen Grund bei einem Psychologen. Und der gab mir die Hausaufgabe, wildfremde Leute auf der Straße anzusprechen - nach dem Weg oder der Uhrzeit zu fragen. Oder wenigstens freundlich zu grüßen. 

Da kann nicht viel passieren. Die siehst du normalerweise nie im Leben wieder. 

Das kostete zwar anfangs Überwindung. Übte aber ungemein. So wuchs mein Selbstwertgefühl. 

Heute mache ich es zu meiner täglichen Übung, fremde Menschen freundlich lächelnd zu grüßen. Die meisten freuen sich darüber und lächeln freundlich zurück. Und wenn es einer nicht macht, beziehe ich es nicht auf mich. Vielleicht hat er einen schlechten Tag. Oder ist generell unfreundlich. 

Also glaube ich auch nicht, dass du total unfreundlich geworden bist. Du hast nur ein paar kleine Probleme mit deiner Wahrnehmung. Bei deinen Freunden bist du ja anders. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Manuel129
18.07.2016, 17:54

Danke, das hilft mir wirklich sehr, werde das auch mal versuchen =)

0

Ich bezweifle das du unfreundlich bist. Eher unentschlossen. Versuch einfach fremde Personen zu grüßen, du bekommst dadurch ganz bestimmt ein besseres Gefühl und wirst entschlossener! :^)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Manuel129
18.07.2016, 17:37

denke nicht, dass ich das hinkriege..^^ Hm.. könnte vielleicht in einer fremden Stadt anfangen, da bin ich wahrscheinlich etwas lockerer.. danke =)

0

Was möchtest Du wissen?