"Ich bin Ergotherapeutin, mich muss man siezen, wegen der Distanz, aber ich darf meine Klienten duzen, wenn sie wollen" Ist das nicht irgendwie komisch?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja. Wenn ich erwachsene Patienten duze - kommt schon mal vor - dann dürfen die mich natürlich auch duzen. Das ist doch wohl klar. Man sollte immer eine Beziehung auf Augenhöhe anstreben.

Und wieso muss man dich, Ergotherapeutin, wegen der Distanz siezen? Als Ergotherapeutin bist du keine Psychotherapeutin. Und auch Psychotherapeuten duzen durchaus hin und wieder ihre Patienten und werden auch wieder geduzt. Ich als erwachsene Person würde mich nicht duzen lassen, wenn ich das nicht auch tue. Das einseitige Duzen seitens eines Therapeuten - das kenne ich übrigens nicht - ist eine Infantilisierung des Patienten.

Woher ich das weiß:
Studium / Ausbildung
23

Nicht mich. Das ist ein Zitat einer Ergotherapeutin.

0
58
@johy84

Dann hat sie was Falsches erzählt. Es gibt keine Abstinenz zwischen Patient und Ergotherapeut. Jedenfalls keine strenge wie in der Psychoterapie. Ein Patient darf mit seiner Ergotherapeutin essen gehen, tanzen gehen, ins Bett..... etc..... wenn sie das will. Beim Psychotherapeuten würde dann unter Umständen Berufsverbot drohen. Aber siezen und duzen gehört auch beim Psychotherapeuten nicht dazu,

1
23
@Dahika

Ich habe dann zu ihr gesagt, dass ich auch gesiezt werden möchte, hat sie dann auch getan. Ich habe sie sehr gerne gemocht.

1

Das ist in der Tat komisch. „Sie, oder „Du“ sollte keine Einbahnstraße sein.

Wenn sie mit dem „Du“ die Distanz verringert, dann ist das so. Es gibt nur EINE Distanz...

Sehr merkwürdig.

FZ

Es gibt absolut kein "muss", was die Berufsordnung vorschreibt.

Mit längerer Erfahrung wird man feststellen, was individuell am besten ist. Ich (ältere Generation) schätze zumindest anfangs die Höflichkeitsform, freue mich nach einer gewissen menschlichen Annäherung dafür umso mehr, wenn man auf das vertraulichere "du" umschaltet.

Was möchtest Du wissen?