Ich bekomme die Luftfeuchtigkeit einfach nicht aus dem Haus,warum nur?

6 Antworten

Woran das liegt, kann ich Dir nicht sagen, aber was Du dagegen tun kannst, damit sich kein Schimmel bildet. Stell kleine Luftentfeuchter (mit einem Salzstein) auf, der zieht die Feuchte raus.

Ich habe genau das entgegengesetzte Problem; komme nicht über 25% Luftfeuchte.

Hallo,

was ist schlimm an 75% relativer Feuchte?

Nur, dass man sich bei hoher Temperatur unbehaglich fühlt.

Schimmel kommt von 75% r.F. nur im Winterhalbjahr oder im Keller (das ganze Jahr).

Sonst nichts.

Salz oder Granulat: Was macht man, wenn das voll ist? Wegwerfen? Müllberge noch mehr wachsen lassen? Oder in die Mikrowelle tun? Dann hat man es in der Luft und damit wieder im Haus.

Lüften am Morgen kann entfeuchten, muss es aber nicht. Lüften am Abend entfeuchtet meistens nicht, außer sehr spät abends vielleicht.

Macht Ihnen die Luftfeuchte Probleme? Dann brauchen Sie eine spezielle Technik, wie ich sie für meinen Keller habe: Einen enwilec Feuchte-Controller z.B. Der kann mehr.

Wenn diese Antwort irgendwie hilfreich war, dann bitte entsprechend klicken.

Viel Glück!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Hallo Maskos1,

Deine Fragen zu dem Komplex "Hausbau und Folgen" sind ja hier öfter aufgeschlagen.

Vor ein paar Tagen waren es "noch" 60-68 %r.F. bei 20°C Raumtemperatur.

In Deinen Kommentaren und anderen Fragen schreibst Du von einem Neubau, bei dem vor kurzem Estrich verlegt und Ytonsteine verbaut wurden.

Im Grundsatz erst einmal dazu: Der Bau ist noch feucht. RESTFEUCHTE Das wird 1 bis 2 Jahre dauern bis er "trocken" ist. Auch Deine Heizkosten sind in dieser Zeit höher als "normal".

Die Lüftungsanlage ist dabei nicht der Verbrecher, der die Feuchtigkeit in die Höhe treibt. Im Gegenteil.

Du musst lüften, lüften, lüften. Und nicht nur zweimal am Tag Stoßlüften, sondern die Fenster soweit Dir möglich permanent öffnen. Jetzt ist Wochenende, also morgens öffnen und am Abend schließen. An soviel Tagen wie möglich.

Und Deine 75 % r.F. von heute mag ich kaum glauben.

Prüfe Deine Messgeräte. In Bezug auf Feuchtigkeitsmessung sind die meisten "preiswerten" Messgeräte einfach untauglich bzw. grottenschlecht und geben maximal eine Tendenz wieder.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Sorry,aber ich verstehe die Kritik nicht. Und in der Tat waren es vor einigen Tagen 60-68%..

Da Sie die Umstände nicht kennen und mich nicht kennen,sollten Sie sich solche Kommentare sparen..

Die Fragen sind teilweise nicht nur auf ein Gebäude bezogen...

Wir lüften so gut und oft es geht..da wir berufstätig sind klappt es mind. 2 mal am Tag. Am WE öfters.

0
@Maskos1

Meine Antwort/Kommentar ist nicht böswillig oder so was.

Ich kann gut nachvollziehen, dass Du nach einer Ursache suchst. Mein Versuch war es, Dir noch einmal eindringlich zu erläutern, dass das Wasser höchstwahrscheinlich schon in Deiner Wohnung ist. Und Du durch Lüften es heraus bekommst. Auch mit Hilfe einer Lüftungsanlage.

Wie ich Dir schon vormals geschrieben habe, ist die Außenluft dieser Tage absolut trockener als Deine Raumluft. Die Lüftungsanlage produziert keine Feuchte. Hat auch nichts mit den Filtern zu tun.

Ich möchte Dich nicht angreifen, sondern nur die wahrscheinlichen Ursachen ins Bewusstsein bringen. (ein Wasserschaden schließe ich mal aus)

Nicht für ungut - wenn Du es so auffasst - sorry.

0
@DietmarBakel

Alles gut, habe es etwas falsch aufgegriffen. Nein Wasserschaden wird es wohl nicht sein, aber ja, an die Restfeuchte habe ich nicht gedacht. Bei uns ist es momentan sehr schwül. Danke nochmal.

1

Ohne nähere Angaben wird das hier ein fischen im trüben.

Ja, uch denke ich weiß wo es herkommt, haben eine zentrale Lüftungsanlage und die pustet quasi die schwüle Luft von draußen ins Haus.

0

Welche Lüftungsanlage, welches Haus, welche Dämmung.....Keine Info?

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Ökologie, Agrar und Geowiss. a.d. staatlichen Uni. Moskau

Sorry die Angaben hätte ich natürlich machen sollen.

EFH, zentrale Lüftungsanlage, Außenwände ytong 42,5, Decke ist allerdings eine Holzdecke,aber der Dachboden ist komolett gedämmt,auch die Zwischendecke, Fenster drei-Fach verglast. Weitere Dämmungen haben wir nicht.

Wenn ich lüfte steigt die Luftfeuchtigkeit weiter an. Oder muss ich trotzdem lüften,damit ein Austausch stattfindet??

1
@Maskos1

D.h. du lüftest mit Anlage, weil wenn ich von lüften rede , dann öffne ich Fenster

1
@wuwtanalyst

Nein nur lüften.

Ja, ich lüfte auch mit Fenster öffnen. Ich vermute es liegt an der Anlage, das es die Luft zwar filtert,aber nicht die Luftfeuchtigkeit..

1
@Maskos1

Das wäre ein Ansatzpunkt, Filter kontrollieren, und nach Kondensat suchen

2
@wuwtanalyst

Filter sind unauffällig,aber gut i h denke es luegt an der Anlage.

2

Was möchtest Du wissen?